Abo
  • Services:

Mehr SSDs: OCZ rettet SSD-HDDs und liefert das Revodrive 3 X2 Max IOPS

OCZ stellt zwei schnelle neue SSDs für die PCI-Express-Schnittstelle (PCIe) vor: das Revodrive 3 X2 Max IOPS und das Revodrive 3 Max IOPS. Eine neue Version der Dataplex-Software rettet zudem die Festplatte des Revo Hybrid, falls die SSD darin nicht mehr funktioniert.

Artikel veröffentlicht am ,
Revodrive 3 X2 Max IOPS erreicht bis zu 245.000 IOPS.
Revodrive 3 X2 Max IOPS erreicht bis zu 245.000 IOPS. (Bild: OCZ Technology)

Der Hersteller OCZ Technology geht davon aus, dass durch die Festplattenknappheit und damit bedingte Preissteigerungen das Interesse an Solid State Drives (SSD) steigen wird. OCZ-Chef Ryan Petersen hat deshalb angekündigt, die eigene SSD-Produktion zu steigern - in Kooperation mit SMT Manufacturing.

Stellenmarkt
  1. Rentschler Biopharma SE, Laupheim
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Mit zwei neuen PCI-Express-SSDs will OCZ deutlich mehr Leistung als bisher bieten. Das vor allem auf Workstations ausgerichtete Revodrive 3 X2 Max IOPS ist das neue Spitzenmodell der Revodrive-3-Serie und erreicht 230.000 bis 245.000 IOPS (4KB Random Write), eine Leserate von 1.900 MByte/s sowie eine Schreibrate von bis zu 1.724 MByte/s.

  • Die MaxiOPS-Modelle der Revodrive-3-PCIe-SSDs liefern bis zu 245.000 IOPS (Bild: OCZ)
  • Die MaxiOPS-Modelle der Revodrive-3-PCIe-SSDs liefern bis zu 245.000 IOPS (Bild: OCZ)
  • Die MaxiOPS-Modelle der Revodrive-3-PCIe-SSDs liefern bis zu 245.000 IOPS (Bild: OCZ)
Die MaxiOPS-Modelle der Revodrive-3-PCIe-SSDs liefern bis zu 245.000 IOPS (Bild: OCZ)

Die bis zu 230.000 IOPS gelten für das 120-GByte-Modell des Revodrive 3 X2 Max IOPS (RVD3MIX2-FHPX4-240G), die bis zu 245.000 IOPS für die Modelle mit 480 GByte (RVD3MIX2-FHPX4-480G) und 960 GByte (RVD3MIX2-FHPX4-960G). 1.724 MByte/s beim Schreiben erreicht zudem nur das 960-GByte-Modell, die anderen beiden sind mit maximal 1.700 MByte/s aber dicht dran.

Das günstigere Revodrive 3 Max IOPS bietet bis 140.000 IOPS, liest Daten mit bis zu 1.025 MByte/s und schreibt sie mit bis zu 950 MByte/s. Diese Werte gelten für die Topausführung mit 480 GByte (RVD3MI-FHPX4-480G). Das 240-GByte-Modell (RVD3MI-FHPX4-240G) schreibt Daten mit 900 MByte/s etwas langsamer, ebenso wie das 120-GByte-Modell (RVD3MI-FHPX4-120G), das dazu außerdem nur 135.000 IOPS erzielt.

Die neuen Max-IOPS-SSDs sollen für aufwendige Anwendungen mit hohem Datenaufkommen - etwa im Multimediabereich - für ordentlich Leistung sorgen. Auf den Geräten steckt jeweils ein Sandforce-Controller. Der Vertrieb des Revodrive 3 Max IOPS und Revodrive 3 X2 Max IOPS soll weltweit erfolgen, genaue Preise nannte OCZ bisher noch nicht. Golem.de sagte eine OCZ-Sprecherin, dass mit einer Auslieferung in Deutschland in den nächsten 2-3 Wochen zu rechnen sei. "Der Preis wird ca. 10% über den Revo 3 bzw. Revo 3 X2 SSDs liegen", hieß es weiter. Die Garantie beträgt jeweils drei Jahre.

Für Kunden mit OCZs SSD-HDD-Hybrid-Laufwerk Revo Drive steht nun eine neue Dataplex-Software mit der Versionsnummer 1.1.0.6 zum Download bereit. Darin enthalten ist neben einigen Fehlerbehebungen auch die neue Funktion "HDD Reclamation". Sollte die SDD im Laufwerk einmal unwiederbringlich ausfallen oder fehlerhaft sein, lassen sich damit zumindest die Daten von der Festplatte auslesen. Das wird von OCZ als letzter Ausweg angeboten, denn alle auf der SSD zwischengespeicherten Daten gehen dadurch verloren. Die Caching-Routinen verhindern normalerweise zugunsten der Cache-Kohärenz eine Manipulation der Festplatte und SSD, die HDD Reclamation hebelt das aus.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 481,00€ (Bestpreis!)
  2. 554,00€ (Bestpreis!)
  3. 59,99€ - Release 19.10.
  4. für 1,98€ statt 4,99€ in HD ausleihen (30 Tage Zeit, um Stream zu starten)

AxxAmann 12. Nov 2011

heute 3 Stück OCZ Revodrive 3 PCIe SSD 480 GB RVD3-FHPX4-480G bekommen, um meine Rechner...

doowopy 09. Nov 2011

Die Cloud To Go ;-)

chrulri 08. Nov 2011

Es ist kein Argument. Sowohl das Revodrive als auch ein Intel onboard SATA3 RAID0 lässt...


Folgen Sie uns
       


Pillars of Eternity 2 - Fazit

Das Entwicklerstudio Obsidian hat sich für Pillars of Eternity 2 ein unverbrauchtes Szenario gesucht. Im Fazit zeigen wir Spielszenen aus dem Baldur's-Gate-mäßigen Rollenspiel, das wirkt, als handele es in der Karibik.

Pillars of Eternity 2 - Fazit Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


    Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
    Oneplus 6 im Test
    Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

    Das Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Android-Smartphone Neues Oneplus 6 kostet ab 520 Euro
    2. Oneplus 6 Oneplus verkauft sein neues Smartphone auch direkt in Berlin

      •  /