Nook Tablet: Barnes & Noble macht Amazons Kindle Fire Konkurrenz

Amazons Tablet Kindle Fire bekommt Konkurrenz: Die US-Buchhandelskette Barnes & Noble hat jetzt ebenfalls ein Tablet im Programm. Das Nook Tablet ist in technischer Hinsicht dem Kindle Fire überlegen.

Artikel veröffentlicht am ,
Nook Tablet: mehr Speicher als Kindle Fire
Nook Tablet: mehr Speicher als Kindle Fire (Bild: Barnes & Noble)

Die US-Buchhandelskette Barnes & Noble hat ein Tablet vorgestellt. Mit dem Nook Tablet will Barnes & Noble Amazons Tablet Kindle Fire Konkurrenz machen.

Stellenmarkt
  1. (Junior) Projektmanager (m/w/d) Warenwirtschaftssysteme im Einkauf
    MEDIAN Unternehmensgruppe, Berlin
  2. Softwareentwickler / -architekt (m/w/d)
    SWARCO TRAFFIC SYSTEMS GmbH, Unterensingen
Detailsuche

Das Nook Tablet sieht mit seiner abgeschnittenen Ecke aus wie der im vergangenen Jahr vorgestellte Farb-E-Book-Reader Nook Color: Wie dieser hat auch das Tablet einen 7 Zoll (knapp 17,8 Zentimeter) großen Bildschirm mit einer Auflösung von 1.024 x 600 Pixeln. Das Display nutzt die IPS-Technik. Das Gerät misst etwa 20,6 x 12,7 cm, ist 1,2 cm dick und wiegt etwa 400 Gramm.

Mehr Speicher als das Kindle Fire

Der Prozessor ist ein 1-GHz-Omap 4 mit zwei Kernen von Texas Instruments. Der interne Datenspeicher beträgt 16 GByte. Damit hat das Nook Tablet doppelt so viel Speicherkapazität wie das Kindle Fire. Der Speicher kann zudem noch über eine Micro-SD-Karte um bis zu 32 GByte erweitert werden - eine Möglichkeit, die das Amazon-Gerät nicht hat. Auch beim Arbeitsspeicher liegt das Nook Tablet vorn: Es hat 1 GByte RAM, doppelt so viel wie das Kindle Fire.

  • Das Nook Tablet von Barnes & Noble (Bild: Barnes & Noble)
  • Das Gerät sieht aus wie der E-Book-Reader Nook Color. (Bild: Barnes & Noble)
  • Als Betriebssystem kommt ein angepasstes Android 2.3 zum Einsatz. (Bild: Barnes & Noble)
  • Das Nook Tablet hat mehr Speicher als der Konkurrent Kindle Fire. (Bild: Barnes & Noble)
Das Nook Tablet von Barnes & Noble (Bild: Barnes & Noble)

11,5 Stunden soll der Nutzer laut Hersteller mit einer Akkuladung lesen können. Schaut er Filme, verkürzt sich die Zeit auf 9 Stunden - jeweils bei abgeschaltetem WLAN. Die Ladezeit soll etwa 3 Stunden betragen.

Angepasstes Gingerbread

Golem Karrierewelt
  1. Blender Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    12.-14.12.2022, Virtuell
  2. DP-203 Data Engineering on Microsoft Azure: virtueller Vier-Tage-Workshop
    24.-27.10.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Wie Amazon setzt auch Barnes & Noble auf Android 2.3 als Betriebssystem, das auf das Gerät angepasst wurde. Wie der Konkurrent hat auch Barnes & Noble den eigenen Buchshop mit rund 2,5 Millionen Titeln, einen Onlinekiosk sowie einen eigenen Appstore vorinstalliert und den Zugriff auf den normalen Android Market gesperrt. Bereits vorinstalliert sind Apps, mit denen der Nutzer Zugriff auf das Webradio Pandora sowie die Videostreaminganbieter Netflix und Hulu hat.

Als Schnittstellen stehen USB und WLAN (802.11b/g/n) zur Verfügung. Wie das Kindle Fire hat auch das Nook Tablet kein Bluetooth und keine 3G-Schnittstelle und ihm fehlt eine Kamera.

Texte, Töne, Bilder

Das Nook Tablet kann neben E-Books in den Formaten ePub (mit und ohne Adobe DRM) und PDF auch weitere Office- und andere Dokumenttypen (XLS, DOC, PPT, TXT, DOCM, XLSM, PPTM, PPSX, PPSM, DOCX, XLX, PPTX) darstellen. Das Gerät spielt Musikdateien in den Formaten MP3, MP4, AAC, AMR, WAV und OGG ab. Die Ausgabe erfolgt über den Mono-Lautsprecher des Geräts oder über Kopfhörer, der über eine 3,5-mm-Klinkenbuchse angeschlossen wird. Über ein eingebautes Mikrofon können auch Töne aufgenommen werden.

Schließlich zeigt das Nook Tablet auch bewegte und unbewegte Bilder an: Videos werden in den Formaten MP4, 3GP, 3G2 MKV, WEBM sowie als Flash-Videos abgespielt. Die Fotos können als JPG, GIF, PNG oder BMP vorliegen.

Preissenkung

Das Nook Tablet kann in den USA ab sofort für 249 US.Dollar vorbestellt werden. Es soll Ende kommender Woche ausgeliefert werden. Gleichzeitig hat Barnes & Noble die Preise für seine anderen Geräte gesenkt: Der Nook Color ist jetzt für 199 statt für 249 US-Dollar zu haben. Der Nook Simple Touch Reader kostet 99 US-Dollar, 40 US-Dollar weniger als zuvor.

Der Simple Touch Reader hat zudem eine neue Firmware bekommen. Dank dieser können Seiten schneller umgeblättert werden als bisher und die Akkulaufzeit ist länger. Die aktualisierte Software wird auch für bereits verkaufte Geräte zur Verfügung gestellt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Lala Satalin... 08. Nov 2011

Ok, eInk in Farbe ist für Videos nicht geeignet...

kendon 08. Nov 2011

...was die relevanz der meldung irgendwie fragwürdig erscheinen lässt...

Bouncy 08. Nov 2011

Darauf wirst du wohl erstmal warten müssen, imho ist ein dermaßen großes Tablet bei der...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Für 44 Milliarden US-Dollar
Musk will Twitter nun doch übernehmen

Tesla-Chef Elon Musk ist nun doch bereit, Twitter für den ursprünglich vereinbarten Preis zu kaufen. Offenbar will er einen Prozess vermeiden.

Für 44 Milliarden US-Dollar: Musk will Twitter nun doch übernehmen
Artikel
  1. Die große Umfrage: Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023
    Die große Umfrage
    Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023

    Golem.de und Statista haben 23.000 Fachkräfte nach ihrer Arbeit gefragt. Das Ergebnis ist eine Liste der 175 besten Unternehmen für IT-Profis.

  2. Monitoring von Container-Landschaften: Prometheus ist nicht alles
    Monitoring von Container-Landschaften
    Prometheus ist nicht alles

    Betreuer von Kubernetes und Co., die sich nicht ausreichend mit der Thematik beschäftigen, nehmen beim metrikbasierte Monitoring unwissentlich einige Nachteile in Kauf. Eventuell ist es notwendig, den üblichen Tool-Stack zu ergänzen.
    Von Valentin Höbel

  3. Roadmap: CD Projekt kündigt neues Cyberpunk und mehrere Witcher an
    Roadmap
    CD Projekt kündigt neues Cyberpunk und mehrere Witcher an

    Project Polaris wird eine Witcher-Saga, Orion das nächste Cyberpunk 2077 und Hadar etwas ganz Neues: CD Projekt hat seine Pläne vorgestellt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 3 Spiele für 49€ • Saturn Gutscheinheft • Günstig wie nie: LG OLED 48" 799€, Xbox Elite Controller 2 114,99€, AOC 28" 4K UHD 144 Hz 600,89€, Corsair RGB Midi-Tower 269,90€, Sandisk microSDXC 512GB 39€ • Bis zu 15% im eBay Restore • MindStar (PowerColor RX 6700 XT 489€) [Werbung]
    •  /