HTC Edge: Android-Smartphone mit Quad-Core-Prozessor

Edge könnte das erste Android-Smartphone mit Quad-Core-Prozessor von HTC heißen. Ein erstes Produktbild ist aufgetaucht und es gibt einige Vermutungen zur technischen Ausstattung des Smartphones.

Artikel veröffentlicht am ,
HTC plant Android-Smartphone mit Quad-Core-Prozessor
HTC plant Android-Smartphone mit Quad-Core-Prozessor (Bild: Pocketnow.com)

HTCs Edge wird als erstes Android-Smartphone mit dem Quad-Core-Prozessor Tegra 3 von Nvidia mit einer Taktrate von 1,5 GHz gehandelt, berichtet die Webseite Pocketnow.com, der ein Produktbild des Geräts zugespielt wurde. Es zeigt einen 4,7 Zoll großen Touchscreen samt passender Android-Tasten. Bisher ist nicht klar, mit welcher Android-Version das Mobiltelefon auf den Markt kommen könnte.

  • HTC Edge
HTC Edge
Stellenmarkt
  1. IT-Mitarbeiter Application MES (m/w/d)
    Craemer GmbH, Herzebrock-Clarholz
  2. Senior Java Developer (m/w/d)
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
Detailsuche

Aber das Vorhandensein von Android-Tasten lässt vermuten, dass das Edge noch nicht mit Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich auf den Markt kommen wird. Denn mit Android 4.0 werden keine Knöpfe auf den Android-Geräten mehr benötigt, so wie es bei Tablets bereits der Fall ist. Demnach könnte das Edge mit Android 2.x alias Gingerbread ausgeliefert werden und erst später ein Update auf Android 4.0 erhalten.

Zur technischen Ausstattung gibt es bisher vor allem viele Spekulationen. So wird erwartet, dass der interne Flash-Speicher 32 GByte fasst, 1 GByte RAM vorhanden ist und Bluetooth 4.0 unterstützt wird. Außerdem soll das Mobiltelefon eine 8-Megapixel-Kamera haben, wie sie kürzlich im HTC Rezound vorgestellt wurde, das nur in den USA angeboten wird. Das Edge werde ohne LTE-Technik kommen und lediglich HSDPA unterstützen, heißt es. Zu den Gerätemaßen und zum Gewicht liegen noch keine Daten vor.

Auch zum Marktstart liegen noch keine verlässlichen Informationen vor. So erwartet Pocketnow.com, dass das Edge frühestens im März 2012 in die Regale kommt. Möglicherweise kann es aber auch April 2012 werden, bis das Smartphone gekauft werden kann. Bis dahin könnten andere Hersteller bereits Android-Smartphones mit Nvidias Tegra-3-Prozessor auf den Markt gebracht haben. Damit wäre das Edge dann nicht mehr das erste Android-Smartphone mit Quad-Core-Prozessor auf dem Markt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


kaze 09. Nov 2011

Ich stimme zu das es momentan für die nach "Moore's Law" in regelmäßigen Abständen...

lottikarotti 09. Nov 2011

.. LOL

ip (Golem.de) 09. Nov 2011

Nvidia selbst bezeichnet ihn als Quad-Core-Prozessor: https://www.golem.de/1111/87626.html

Lachser 08. Nov 2011

ich warte auf das Samsung Captivate Glide (sogenannt S2 mit hardwaretastatur). Zwar...

Dragos 08. Nov 2011

im PC bereich soll Far Cry 2 bis zu 8 kerne benutzen können Quelle: http://www.gamona.de...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Corona-Warn-App
Jede geteilte Warnung kostete 100 Euro

Die Bundesregierung hat für die Corona-Warn-App bisher mehr als 130 Millionen Euro ausgegeben. Derzeit gibt es besonders viele rote Warnungen.

Corona-Warn-App: Jede geteilte Warnung kostete 100 Euro
Artikel
  1. Activision Blizzard: Was passiert mit Call of Duty, Diablo und Xbox Game Pass?
    Activision Blizzard
    Was passiert mit Call of Duty, Diablo und Xbox Game Pass?

    Playstation als Verlierer und Exklusivspiele für den Xbox Game Pass: Golem.de über die bislang größte Übernahme durch Microsoft.
    Eine Analyse von Peter Steinlechner

  2. Dice: Update-Roadmap für Battlefield 2042 vorgestellt
    Dice
    Update-Roadmap für Battlefield 2042 vorgestellt

    Ob das reicht? Das Entwicklerstudio Dice hat seine Pläne für Battlefield 2042 vorgestellt. Der Shooter hat extrem niedrige Spielerzahlen.

  3. Glasfaser in Freiburg: Telekom kommt wegen wirrer Auflagen nicht weiter
    Glasfaser in Freiburg
    Telekom kommt wegen wirrer Auflagen nicht weiter

    Um Bauwurzeln zu schonen, sollte die Telekom in Freiburg Glasfaser im Zickzack ausbauen. Das dortige Tiefbauamt lehnte den Plan des Gartenbauamtes aber ab.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED 55" 120Hz 999€ • MindStar (u.a. NZXT WaKü 129€, GTX 1660 499€) • Seagate Firecuda 530 1TB inkl. Kühlkörper + 20€ PSN-Guthaben 189,90€ • HP Omen Gaming-Stuhl 319€ • Sony Pulse 3D Wireless PS5 Headset 79,99€ • Huawei MateBook 16,1" 16GB 512GB SSD 709€ [Werbung]
    •  /