Abo
  • Services:
Anzeige
Motorola arbeitetet offenbar an einem Fernbedienungstablet mit Android.
Motorola arbeitetet offenbar an einem Fernbedienungstablet mit Android. (Bild: The Verge)

Motorola Corvair: Android-Tablet als Infrarot-Fernbedienung

Motorola arbeitetet offenbar an einem Fernbedienungstablet mit Android.
Motorola arbeitetet offenbar an einem Fernbedienungstablet mit Android. (Bild: The Verge)

Motorola soll an einer Fernbedienung auf Basis eines kleinen Android-Tablets arbeiten. Das 6-Zoll-Gerät trägt den Namen Motorola Corvair.

Das Motorola-Tablet Corvair verfügt über einen kapazitiven 6-Zoll-Touchscreen und ein offenbar angepasstes Android 2.3. Offiziell wurde das Tablet noch nicht angekündigt, die US-Publikation The Verge hat aber Fotos von einer Verpackung erhalten. Auf der ist unter anderem zu lesen, dass das Gerät über WLAN verfügt und andere Geräte auch über Infrarot und das Heimautomationsprotokoll RF4CE von Zigbee fernsteuern kann. Zur Stromversorgung wird ein Akku mit 4.000 mAH integriert. Derzeit soll das Gerät von Kabelfernsehanbietern getestet werden und für einen niedrigen Preisbereich gedacht sein, so die ungenannte Quelle von Verge.

Anzeige
  • Motorola Corvair - Verpackung des Fernsteuerungs-Tablets mit Android (Bild: The Verge)
Motorola Corvair - Verpackung des Fernsteuerungs-Tablets mit Android (Bild: The Verge)

Das Motorola Corvair dient offenbar nicht nur dazu, andere Geräte - vor allem im Heimkino - fernzusteuern, sondern beispielsweise auch Videos auf den Fernseher zu streamen. Zumindest lassen das die Bilder auf der Verpackung vermuten, da dem Tablet und dem Fernseher derselbe Bildschirminhalt gezeigt wird. Ob das Corsair diese Funktion nur in Verbindung mit bestimmten Set-Top-Boxen von Motorola bietet, ist unklar, aber laut The Verge wahrscheinlich.

Falls das Corsair auf den Markt kommt, wäre es nicht die erste Fernbedienung auf Basis eines Android-Tablets. Sonys bereits ausgeliefertes Tablet S dient ebenfalls als Universalfernbedienung und integriert dazu einen Infrarotsender.


eye home zur Startseite
LH 08. Nov 2011

4 EUR? Das würde dann niemand einbauen, viel zu teuer, das wäre ja teurer als sie W-Lan...

7hyrael 07. Nov 2011

ich werde es auch nie verstehn wie man bei ein Couch-Gadget wie einem Tablet ein derart...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Desk Software & Consulting GmbH, Eschenburg (Großraum Gießen, Siegen, Marburg)
  2. operational services GmbH & Co. KG, München / Ottobrunn
  3. Consors Finanz, München
  4. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 14,99€)
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Alexa und Co.

    Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern

  2. Apple TV

    Deutsche TV-App startet mit nur vier Anbietern

  3. King's Field 1 (1994)

    Die Saat für Dark Souls

  4. Anheuser Busch

    US-Brauerei bestellt 40 Tesla-Trucks vor

  5. Apple

    Jony Ive übernimmt wieder Apples Produktdesign

  6. Elon Musk

    Tesla will eigene KI-Chips bauen

  7. Die Woche im Video

    Lauscher auf!

  8. Entlassungen

    Kaufland beendet Online-Lieferservice für Lebensmittel

  9. DigiNetz-Gesetz

    Unitymedia überbaut keine Glasfaser in Fördergebieten

  10. Telekom

    Mobilfunk an neuer ICE-Strecke München-Berlin ausgebaut



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Berlin: Verfassungsschutz hat Lizenz zur Gesichtserkennung
Berlin
Verfassungsschutz hat Lizenz zur Gesichtserkennung
  1. Finnairs Gesichtsscanner ausprobiert Boarden mit einem Blick in die Kamera

Watch Series 3 im Praxistest: So hätte Apples erste Smartwatch sein müssen
Watch Series 3 im Praxistest
So hätte Apples erste Smartwatch sein müssen
  1. Apple Watch Apple veröffentlicht WatchOS 4.2
  2. Alivecor Kardiaband Uhrenarmband für Apple Watch zeichnet EKG auf
  3. Smartwatch Die Apple Watch lieber nicht nach dem Wetter fragen

Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

  1. Re: nvidias letzte große teure gpu

    ustas04 | 02:52

  2. Kingdom Come Deliverance feine Sache

    balanceistische | 02:07

  3. Re: Vorbereitung für Völkermord

    Patman | 01:32

  4. Re: Dafür brauchten die einen Test?

    ibecf | 01:29

  5. Re: Warum IoT pöse ist (Kritische Masse)

    freebyte | 01:05


  1. 10:59

  2. 09:41

  3. 08:00

  4. 15:44

  5. 14:05

  6. 13:09

  7. 09:03

  8. 19:18


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel