Gamescom 2012: 16 Prozent mehr Ausstellungsfläche

Die nächste Gamescom wird deutlich größer als in den Vorjahren: Rund 16 Prozent mehr Ausstellungsfläche stehen 2012 in Köln zur Verfügung. Publisher, Entwickler und andere Unternehmen können sich ab sofort anmelden.

Artikel veröffentlicht am ,
Gamescom-Logo
Gamescom-Logo (Bild: Koelmesse)

Vom 15. bis 19. August findet in Köln die Gamescom 2012 statt. Wer die größte Spielemessse Europas besuchen möchte, braucht voraussichtlich noch mehr Ausdauer als in den vergangenen Jahren: Die verfügbare Ausstellungsfläche soll um rund 16 Prozent mehr wachsen, so der Veranstalter Koelnmesse. Insgesamt würden 2012 rund 140.000 Quadratmeter bereitstehen. Unternehmen können ab sofort über die offizielle Homepage die Anmeldeunterlagen einsehen.

Die Gamescom 2011 konnte mit mehr als 276.000 Besuchern - 21.400 davon Fachbesucher aus mehr als 70 Ländern - und 557 Ausstellern aus 39 Ländern neue Rekorde verzeichnen und gilt als europäische Leitmesse mit starker globaler Anziehungskraft.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Blender Foundation
Blender 3.0 ist da

Die freie 3D-Software Blender bekommt ein Update - wir haben es uns angesehen.
Von Martin Wolf

Blender Foundation: Blender 3.0 ist da
Artikel
  1. DSIRF: Hackerbehörde Zitis prüft österreichischen Staatstrojaner
    DSIRF
    Hackerbehörde Zitis prüft österreichischen Staatstrojaner

    Deutsche Behörden sind mit mehreren Staatstrojaner-Herstellern im Gespräch. Nun ist ein weiterer mit Sitz in Wien bekanntgeworden.

  2. 4 Motoren und 4-Rad-Lenkung: Tesla aktualisiert Cybertruck
    4 Motoren und 4-Rad-Lenkung
    Tesla aktualisiert Cybertruck

    Tesla-Chef Elon Musk hat einige Änderungen am Cybertruck angekündigt. Der elektrische Pick-up-Truck wird mit vier Motoren ausgerüstet.

  3. Whatsapp, Signal, Telegram: Innenminister stellen sich bei Verschlüsselung gegen Ampel
    Whatsapp, Signal, Telegram
    Innenminister stellen sich bei Verschlüsselung gegen Ampel

    Während die Ampelkoalition ein Recht auf Verschlüsselung plant, fordern die Innenminister den Zugriff auf die Kommunikation von Messengerdiensten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: SanDisk Ultra 3D 1 TB 77€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) • Sharkoon PureWriter RGB 44,90€ • Corsair K70 RGB MK.2 139,99€ • 2x Canton Plus GX.3 49€ • Gaming-Monitore günstiger (u. a. Samsung G3 27" 144Hz 219€) [Werbung]
    •  /