Snom 720 und 760: VoIP-Telefone für Vieltelefonierer

Der Berliner VoIP-Spezialist Snom stellt zwei neue SIP-Telefone vor, das Snom 720 und das Snom 760. Die Geräte richten sich vor allem an Vieltelefonierer.

Artikel veröffentlicht am ,
VoIP-Telefon Snom 760
VoIP-Telefon Snom 760 (Bild: Snom)

Das Snom 720 ist vor allem für Anwender gedacht, die häufig mit denselben Gesprächspartnern telefonieren. Dazu verfügt es über 18 frei programmierbare und vier variable, kontextsensitive Funktionstasten, auf denen Kurzwahlnummern abgelegt werden können.

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator VMware (m/w/d)
    OEDIV KG, Bielefeld
  2. SPS-Programmierer/SPS-Berater (m/w/d) NC-Steuerungen für Werkzeugmaschinen
    DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut
Detailsuche

Das Snom 760 muss mit weniger programmierbaren Tasten auskommen, verfügt dafür aber über ein Farbdisplay sowie einen integrierten XML-Minibrowser, mit dem das Adressbuch durchsucht werden kann. Dennoch bietet auch das Snom 760 noch 20 Funktionstasten mit LED-Beleuchtung für den Zugriff auf Kontakte und andere Daten.

  • VoIP-Telefon Snom 720
  • VoIP-Telefon Snom 760
VoIP-Telefon Snom 760

Das Snom 720 und das Snom 760 lassen sich entweder durch Power-over-Ethernet (POE) über das Netzwerkkabel oder per Netzteil mit Strom versorgen. Dabei sind die Geräte mit Gigabit-Ethernet ausgestattet und die Datenübertragung wird über TLS und SRTP verschlüsselt. Die integrierten USB-Schnittstellen ermöglichen zudem den Anschluss beider Geräte an das Firmennetzwerk beziehungsweise den Anschluss von Bluetooth-Headsets.

Erste Händler listen das Snom 720 für rund 170 Euro, das Snom 760 für rund 260 Euro, ein konkreter Liefertermin liegt noch nicht vor.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Nachfolger von Windows 10
Dinge, die es in Windows 11 nicht mehr geben wird

Bei Windows 11 kommt viel Neues hinzu, auf der anderen Seite entfernt Microsoft eine Menge Ballast - eine Übersicht.
Von Oliver Nickel

Nachfolger von Windows 10: Dinge, die es in Windows 11 nicht mehr geben wird
Artikel
  1. Smartphones, Tablets und Co.: Bundestag beschließt Update-Pflicht
    Smartphones, Tablets und Co.
    Bundestag beschließt Update-Pflicht

    Elektronische Geräte müssen künftig verpflichtend aktualisiert werden - das Gleiche gilt auch für Apps.

  2. Crackonosh: Hacker verstecken Mining-Malware in illegalen Spielekopien
    Crackonosh
    Hacker verstecken Mining-Malware in illegalen Spielekopien

    Experten melden die massenweise Verbreitung von Mining-Malware über illegal kopierte Spiele. Crackonosh bringt den Kriminellen demnach Millionen ein.

  3. Logistik: Hamburger Hafen testet autonom fahrenden Lkw
    Logistik
    Hamburger Hafen testet autonom fahrenden Lkw

    Wie werden Container angemessen zu einem automatisierten Hafenterminal angeliefert? Von einem autonom fahrenden Lkw.

risker 07. Nov 2011

Danke ;-)


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate: Ryzen 7 5800 X 359€, Ryzen 5 5600 X 249€ • Gigabyte Z490M 119,90€ • Mega-Wiedereröffnung bei MediaMarkt - bis zu 30 Prozent Rabatt • Samsung SSD 980 Pro PCIe 4.0 1TB 166,59€ • Trust Gaming Audio-Zubehör • Kaspersky Flash Sale: 60% Rabatt auf Security-Programme [Werbung]
    •  /