Abo
  • Services:

Android 4.0: HTC verkündet Update für erste Android-Smartphones

HTC hat die ersten Android-Smartphones genannt, die ein Update auf Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich erhalten. Neben allen drei Sensation-Modellen erhält das Evo 3D demnächst die neue Android-Version.

Artikel veröffentlicht am ,
Update auf Android 4.0 für die ersten vier HTC-Smartphones angekündigt
Update auf Android 4.0 für die ersten vier HTC-Smartphones angekündigt (Bild: Golem.de)

Für die ersten vier Android-Smartphones hat HTC ein Update auf Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich angekündigt. Zunächst werden das Sensation, das Sensation XE, das Sensation XL sowie das Evo 3D die neue Android-Version erhalten. HTC will das Update auf Android 4.0 für die vier Smartphones irgendwann Anfang kommenden Jahres veröffentlichen. Voraussichtlich läuft Android 4.0 auf den HTC-Geräten dann mit der Sense-Erweiterung.

Stellenmarkt
  1. ElringKlinger AG, Reutlingen
  2. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart

Bisher gibt es von HTC noch keine Information dazu, in welcher Reihenfolge die vier Smartphones mit dem Update bedacht werden. Außerdem erklärte HTC, dass voraussichtlich noch mehr Android-Smartphones das Update erhalten werden. Allerdings gibt es zu den Updates für andere Geräte noch keine verbindliche Aussage des Herstellers.

Neben den vier Modellen hat HTC ein Update auf Android 4.0 auch für einige ausschließlich in den USA angebotene Smartphones angekündigt. Dazu gehört auch das kürzlich vorgestellte Rezound. Damit ist nun auch klar, dass es das Rezound so nicht außerhalb der USA geben wird.

  • Programmstarter von Android 4.0
  • Android Beam - Webseite per NFC auf ein anderes Gerät übertragen
  • Kontextmenü des Android-Browsers - Option, eine Webseite für die Offlinenutzung zu laden
  • Übersicht der offenen Browsertabs
  • Kalender-Widget von Android 4.0
  • Eingehender Anruf bei gesperrtem Bildschirm
  • Details eines Adressbucheintrags in Android 4.0
  • Neuer Google-Mail-Client mit verbesserter Bildschirmtastatur
  • Neues Adressbuch
  • Sperrbildschirm von Android 4.0
  • Bearbeitungsfunktionen der neuen Kameraanwendung
  • Bilder bequem aus der Fotoanwendung weiterleiten
  • Startbildschirm von Android 4.0
  • Benachrichtigungen auf dem Sperrbildschirm
  • Sperrbildschirm von Android 4.0
  • Screenshotfunktion in Android 4.0
  • Task-Manager in Android 4.0
  • Google-Mail-Client mit überarbeiteter Rechtschreibkorrektur
  • Datenverbrauchsmonitor in Android 4.0
  • Datenverbrauchsmonitor in Android 4.0
Programmstarter von Android 4.0

Mit Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich werden die beiden Android-Varianten 2.x und 3.x verschmolzen. Während Android 2.x vor allem für den Einsatz auf Smartphones gedacht ist, gibt es Android 3.x nur auf Tablets. Mit Android 4.0 wird diese Unterscheidung aufgehoben und die neue Version ist sowohl auf Tablets als auch auf Smartphones hin optimiert.

Im Zuge der Verschmelzung der Smartphone- und Tabletversion verschwinden mit Android 4.0 die bisher für Android 2.x erforderlichen Hardwareknöpfe. Stattdessen gibt es wie schon bei Android 3.x die Bedienelemente nur noch auf dem Touchscreen. Das hat den Vorteil, dass sich die Bedienknöpfe mitdrehen, wenn das Gerät etwa im Querformat gehalten wird.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. 164,90€

Dragos 09. Nov 2011

Ich antwortet erst jetzt weil ich seit dem ich einmal einen anderen Launcher verwendet...

tingelchen 07. Nov 2011

Nein, ist es nicht. Das ist absolut richtig und auch nicht unglücklich ausgedrückt. Das...

uhuebner 07. Nov 2011

OK, Hardwaretreiber sind eine Erklärung. Danke.

tunnelblick 07. Nov 2011

ich definitiv auch - sense fand ich von anfang an unnötig.

Abseus 07. Nov 2011

...einen Erscheinungstermin gibts ja noch nicht aber vlt. wirds ja im Januar. Dann noch...


Folgen Sie uns
       


Samsung Flip - Test

Das Samsung Flip ist ein Smartboard, das auf eingängige Weise Präsentationen oder Meetings im Konferenzraum ermöglicht. Auf dem 55 Zoll großen Bildschirm lässt es sich schreiben oder zeichnen - doch erst, wenn wir ein externes Gerät daran anschließen, entfaltet es sein komplettes Potenzial.

Samsung Flip - Test Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /