• IT-Karriere:
  • Services:

Gaza-Blockade: Israelische Geheimdienste nach Anonymous-Drohung offline

Israelischen Berichten zufolge hat Anonymous am vergangenen Wochenende die Webseiten mehrerer Behörden des Landes angegriffen. Das Militär und Geheimdienste wie der Mossad wurden demnach zum Ziel als Protest gegen die Blockade von Hilfsschiffen.

Artikel veröffentlicht am ,
Eines der vielen Anonymous-Logos
Eines der vielen Anonymous-Logos (Bild: Anonymous)

Die Webseiten des Auslandsgeheimdienstes Mossad, des Inlandsdienstes Shin Bet und der israelischen Armee sind am vergangenen Sonntag ausgefallen. Dies berichtet die israelische Zeitung Haaretz. Sprecher der Behörden sagten der Zeitung, die Angriffe hätten die Webseiten über mehrere Stunden unerreichbar gemacht, ein Hack in die internen Systeme sei aber nicht erfolgt. Diese Beschreibung spricht für eine typische DDOS-Attacke.

Stellenmarkt
  1. Stadt Paderborn, Paderborn
  2. AKKA, München

Haaretz vermutet hinter den Angriffen das Hackerkollektiv Anonymous. Die Gruppierung hatte in einem Video der israelischen Regierung mit Aktionen gedroht, wenn diese die Blockade von Hilfslieferungen für den Gazastreifen aufrechterhält. Israel fängt seit einiger Zeit Schiffe von Hilfsorganisationen ab.

Zwei abgefangene Schiffe als Auslöser

Einem Bericht des Focus zufolge traf dies am vergangenen Freitag zwei Schiffe, die von Soldaten besetzt wurden. Dieser Vorfall könnte der Auslöser für die Aktion von Anonymous sein. Das Kollektiv wirft Israel unter anderem vor, die Enterungen erfolgten auch in internationalen Gewässern, was einen Rechtsbruch darstellen würde.

Um sich gegen Cyberangriffe zu schützen, hatte Israel im Mai 2011 eine Taskforce gegründet. Das Land setzt zudem auch öffentliche Internetdienste wie Facebook ein. Im Juli hatten die israelischen Behörden Facebook durchforstet, um eine Liste von 300 Personen zu erstellen, die an der Einreise gehindert werden sollten. Dabei handelte es sich um Aktivisten, die an der Protestaktion "Willkommen in Palästina" teilnehmen wollten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

ap (Golem.de) 09. Nov 2011

Auch dieser Thread wurde zu einem persönlichen Schlagabtausch. Einige Beiträge mit...

Maschiach.de 08. Nov 2011

************************* Übrigens sind das keine Lippenbekenntnisse, denn im...

Onnlein 07. Nov 2011

Bei der Mafia der Schwanz einziehen und bei Israel unbekümmert draufhauen. Das kann derbe...

Trollfeeder 07. Nov 2011

Sagt derjenige der in Mexiko und Kolumbien imUntergrund gegen die Drogenkartelle kämpft. LOL


Folgen Sie uns
       


Probefahrt mit dem Corsa-e

Wir haben den vollelektrischen Opel Corsa-e einen Tag lang in Berlin und Brandenburg Probe gefahren.

Probefahrt mit dem Corsa-e Video aufrufen
Horror-Thriller Unsubscribe: Wie ein Zoom-Film die Nummer 1 an der Kinokasse wurde
Horror-Thriller Unsubscribe
Wie ein Zoom-Film die Nummer 1 an der Kinokasse wurde

Zwei US-Filmemacher haben mit Zoom den Horror-Film Unsubscribe gedreht. Sie landeten damit sogar an der Spitze der US-Box-Office-Charts. Zumindest für einen Tag.
Von Peter Osteried

  1. Film Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten
  2. Alien Im Weltall hört dich keiner schreien
  3. Terminator: Dark Fate Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?

Threefold: Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet
Threefold
Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet

Wie mit Blockchain, autonomem Ressourcenmanagement und verteilter Infrastruktur ein gerechteres Internet entstehen soll.
Von Boris Mayer

  1. Hamsterkäufe App soll per Blockchain Klopapiermangel vorbeugen

Laravel/Telescope: Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt
Laravel/Telescope
Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt

Ein Leser hat uns auf eine Sicherheitslücke auf der Webseite einer Onlinebank hingewiesen. Die Lücke war echt und betrifft auch andere Seiten - die Bank jedoch scheint es nie gegeben zu haben.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. IT-Sicherheitsgesetz Regierung streicht Passagen zu Darknet und Passwörtern
  2. Callcenter Sicherheitsexperte hackt Microsoft-Betrüger
  3. Sicherheit "E-Mail ist das Fax von morgen"

    •  /