• IT-Karriere:
  • Services:

Gaza-Blockade: Israelische Geheimdienste nach Anonymous-Drohung offline

Israelischen Berichten zufolge hat Anonymous am vergangenen Wochenende die Webseiten mehrerer Behörden des Landes angegriffen. Das Militär und Geheimdienste wie der Mossad wurden demnach zum Ziel als Protest gegen die Blockade von Hilfsschiffen.

Artikel veröffentlicht am ,
Eines der vielen Anonymous-Logos
Eines der vielen Anonymous-Logos (Bild: Anonymous)

Die Webseiten des Auslandsgeheimdienstes Mossad, des Inlandsdienstes Shin Bet und der israelischen Armee sind am vergangenen Sonntag ausgefallen. Dies berichtet die israelische Zeitung Haaretz. Sprecher der Behörden sagten der Zeitung, die Angriffe hätten die Webseiten über mehrere Stunden unerreichbar gemacht, ein Hack in die internen Systeme sei aber nicht erfolgt. Diese Beschreibung spricht für eine typische DDOS-Attacke.

Stellenmarkt
  1. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. ABS Team GmbH, Bovenden, Home-Office möglich

Haaretz vermutet hinter den Angriffen das Hackerkollektiv Anonymous. Die Gruppierung hatte in einem Video der israelischen Regierung mit Aktionen gedroht, wenn diese die Blockade von Hilfslieferungen für den Gazastreifen aufrechterhält. Israel fängt seit einiger Zeit Schiffe von Hilfsorganisationen ab.

Zwei abgefangene Schiffe als Auslöser

Einem Bericht des Focus zufolge traf dies am vergangenen Freitag zwei Schiffe, die von Soldaten besetzt wurden. Dieser Vorfall könnte der Auslöser für die Aktion von Anonymous sein. Das Kollektiv wirft Israel unter anderem vor, die Enterungen erfolgten auch in internationalen Gewässern, was einen Rechtsbruch darstellen würde.

Um sich gegen Cyberangriffe zu schützen, hatte Israel im Mai 2011 eine Taskforce gegründet. Das Land setzt zudem auch öffentliche Internetdienste wie Facebook ein. Im Juli hatten die israelischen Behörden Facebook durchforstet, um eine Liste von 300 Personen zu erstellen, die an der Einreise gehindert werden sollten. Dabei handelte es sich um Aktivisten, die an der Protestaktion "Willkommen in Palästina" teilnehmen wollten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Gigabyte Radeon RX 6800 Gaming OC 16G für 878,87€)

ap (Golem.de) 09. Nov 2011

Auch dieser Thread wurde zu einem persönlichen Schlagabtausch. Einige Beiträge mit...

Maschiach.de 08. Nov 2011

************************* Übrigens sind das keine Lippenbekenntnisse, denn im...

Onnlein 07. Nov 2011

Bei der Mafia der Schwanz einziehen und bei Israel unbekümmert draufhauen. Das kann derbe...

Trollfeeder 07. Nov 2011

Sagt derjenige der in Mexiko und Kolumbien imUntergrund gegen die Drogenkartelle kämpft. LOL


Folgen Sie uns
       


Xbox Series X und S - Fazit

Im Video zum Test der Xbox Series X und S zeigt Golem.de die Hardware und das Dashboard der Konsolen von Microsoft.

Xbox Series X und S - Fazit Video aufrufen
Star Trek: Lower Decks: Für Trekkies die beste aktuelle Star-Trek-Serie
Star Trek: Lower Decks
Für Trekkies die beste aktuelle Star-Trek-Serie

Über Discovery und Picard haben viele Fans geschimpft - bei Star Trek: Lower Decks kommen Trekkies hingegen voll auf ihre Kosten. Die Macher sind Star-Trek-Nerds, wie uns Hauptdarsteller Jack Quaid verrät. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Star Trek: Discovery 3. Staffel Zwischendurch schwer zu ertragen
  2. Amazon Star Trek: Lower Decks kommt im Januar nach Deutschland
  3. Star Trek Discovery Harte Landung im 32. Jahrhundert

Cyberpunk 2077: So wunderbar kaputt!
Cyberpunk 2077
So wunderbar kaputt!

Auch nach einem Monat mit Cyberpunk 2077 sind uns schlechte Grafik auf der PS4 oder die zahlreichen Bugs egal. Die toll inszenierte Dystopie macht uns nachdenklich und wird über Jahre unerreicht bleiben. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. Clubhouse Plaudern in der Wohlfühl-Langeweile
  2. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
  3. USA Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören

Akkuforschung: Keine Superakkus, sondern einfach bessere Kathoden
Akkuforschung
Keine Superakkus, sondern einfach bessere Kathoden

Die großen Herausforderungen der Forschung an Akkus sind mehr Energiedichte und weniger Abhängigkeit von Rohstoffen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Akkuforschung Wie Lithium-Akkus noch mehr Energie speichern sollen
  2. Akkuforschung 2020 In Zukunft gibt es spottbillige Akkus in riesigen Mengen
  3. Akkus Quantumscape präsentiert eine halbe Mogelpackung

    •  /