Abo
  • Services:

Game Over: Lego Universe schließt die Server

Mutige Idee, gut umgesetzt - trotzdem nicht erfolgreich genug: Die Betreiber von Lego Universe haben angekündigt, die Onlinewelt Anfang 2012 vom Netz zu nehmen.

Artikel veröffentlicht am ,
Lego Universe
Lego Universe (Bild: Lego Universe)

Selbst der Wechsel vom Abonnenten- auf ein Mischgeschäftsmodell mit Free-to-Play-Angeboten kann Lego Universe nicht retten. Die dänische Lego Group und Warner Bros. Interactive schalten die Server der Onlinewelt zum 31. Januar 2012 ab. Abonnenten müssen noch bis Ende Dezember 2011 zahlen, der letzte Monat ist für sie dann kostenlos.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg
  2. ETAS, Stuttgart

Grund sind offenbar schlicht mangelnde Einnahmen - obwohl sich nach Angaben der Betreiber zuletzt bis zu zwei Millionen User mehr oder weniger regelmäßig in der Welt der bunten Klötzchen aufgehalten haben. Das Spiel kam im Herbst 2010 auf den Markt. Es hat gute Kritiken bekommen und sich zumindest in Deutschland annehmbar verkauft - offenbar nicht gut genug.

Das Entwicklerteam der Play Well Studios aus Louisville (US-Staat Kentucky), das mit der Erweiterung des Spiels beauftragt war, wird geschlossen. Zusammen mit den dänischen Mitarbeitern, die an dem Projekt gearbeitet haben, verlieren rund 115 Menschen ihren Job. Lego hat angekündigt, trotz des Misserfolgs weiter an Aktivitäten im Onlinebereich zu arbeiten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Herzogin Augusta 16. Nov 2011

Dann seh ich die Auflösung des Entwicklerteams ein. :D

RazorHail 08. Nov 2011

doch tue ich kinder über 12, sind ja teenager ;)

IrgendeinNutzer 07. Nov 2011

Ich als Kunde hätte da aber nicht mitgemacht (hätten viele andere sicherlich auch so...

nn.max 07. Nov 2011

Auf der Arbeit die alte Graue per COM Schnittstelle. http://doc.instantreality.org...

msdong71 07. Nov 2011

cor allem ist minecraft günstiger als lego. am Anfang haben die Kinder zwar Probleme mit...


Folgen Sie uns
       


Vampyr - Fazit

Vampyr überzeugt uns relativ schnell im Test. Nach einer Weile flacht die Blutsaugerei aber wegen langweiliger Gespräche und Probleme mit der Kameraführung ab.

Vampyr - Fazit Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
    K-Byte
    Byton fährt ein irres Tempo

    Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
    2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
    3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

    Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
    Mars
    Die Staubstürme des roten Planeten

    Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
    2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

      •  /