Game Over: Lego Universe schließt die Server

Mutige Idee, gut umgesetzt - trotzdem nicht erfolgreich genug: Die Betreiber von Lego Universe haben angekündigt, die Onlinewelt Anfang 2012 vom Netz zu nehmen.

Artikel veröffentlicht am ,
Lego Universe
Lego Universe (Bild: Lego Universe)

Selbst der Wechsel vom Abonnenten- auf ein Mischgeschäftsmodell mit Free-to-Play-Angeboten kann Lego Universe nicht retten. Die dänische Lego Group und Warner Bros. Interactive schalten die Server der Onlinewelt zum 31. Januar 2012 ab. Abonnenten müssen noch bis Ende Dezember 2011 zahlen, der letzte Monat ist für sie dann kostenlos.

Stellenmarkt
  1. Leiter des Sachgebiets Bildungs-IT (m/w/d)
    Stadt Villingen-Schwenningen, Villingen-Schwenningen
  2. Referent PMO mit Fokus Terminplanung und Projektsteuerung (m/w/d)
    TenneT TSO GmbH, Bayreuth
Detailsuche

Grund sind offenbar schlicht mangelnde Einnahmen - obwohl sich nach Angaben der Betreiber zuletzt bis zu zwei Millionen User mehr oder weniger regelmäßig in der Welt der bunten Klötzchen aufgehalten haben. Das Spiel kam im Herbst 2010 auf den Markt. Es hat gute Kritiken bekommen und sich zumindest in Deutschland annehmbar verkauft - offenbar nicht gut genug.

Das Entwicklerteam der Play Well Studios aus Louisville (US-Staat Kentucky), das mit der Erweiterung des Spiels beauftragt war, wird geschlossen. Zusammen mit den dänischen Mitarbeitern, die an dem Projekt gearbeitet haben, verlieren rund 115 Menschen ihren Job. Lego hat angekündigt, trotz des Misserfolgs weiter an Aktivitäten im Onlinebereich zu arbeiten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Herzogin Augusta 16. Nov 2011

Dann seh ich die Auflösung des Entwicklerteams ein. :D

RazorHail 08. Nov 2011

doch tue ich kinder über 12, sind ja teenager ;)

IrgendeinNutzer 07. Nov 2011

Ich als Kunde hätte da aber nicht mitgemacht (hätten viele andere sicherlich auch so...

nn.max 07. Nov 2011

Auf der Arbeit die alte Graue per COM Schnittstelle. http://doc.instantreality.org...

msdong71 07. Nov 2011

cor allem ist minecraft günstiger als lego. am Anfang haben die Kinder zwar Probleme mit...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Silence S04
Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
Artikel
  1. Klage: Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben
    Klage
    Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben

    Mehrere US-Bundesstaaten haben Klage gegen Google eingereicht. Das Unternehmen rühmt sich derweil, Regulierungen verlangsamt zu haben.

  2. Microsoft: Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November
    Microsoft
    Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November

    Die Version 21H2 wurde wohl auch wegen Windows 11 etwas nach hinten verschoben. Der Patch soll nun aber im November für Windows 10 kommen.

  3. Bundesregierung: Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant
    Bundesregierung
    Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant

    Die Opposition kritisiert die massiven Kosten, Nutzer bewerten die App schlecht. Dennoch soll die Autobahn App nun erweitert werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Gutscheinheft mit Direktabzügen und Zugaben • Nur noch heute: Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt • Roccat Suora 43,99€ • Razer Goliathus Extended Chroma Mercury ab 26,99€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. ASUS ROG Strix Z590-A Gaming WIFI 258€) [Werbung]
    •  /