Abo
  • Services:

Red Scarlet-X: Camcorder für 10.000 US-Dollar nimmt 4K-Videos auf

Red Digital Cinema hat mit dem Scarlet-X einen professionellen Camcorder vorgestellt, der Videos in 4K-Auflösung mit bis zu 30 Bildern pro Sekunde aufnehmen kann. Der Camcorder kostet in der Grundausstattung unter 10.000 US-Dollar.

Artikel veröffentlicht am ,
Red Scarlet-X
Red Scarlet-X (Bild: Red)

Scarlet-X von Red Digital Cinema ist eine professionelle Videokamera für hochauflösendes Filmmaterial. Die Handkamera nimmt Videos mit 4K auf und wahlweise auch bewegte Bilder mit einer Frequenz von 12 Bildern pro Sekunde in 5K-Auflösung. Mit dem Kürzel 4K bezeichnet Red Digital Cinema eine Auflösung von 4.096 x 2.160 Pixeln. Mit 5K sind 5.120 x 2.700 Pixel gemeint. Der Mysterium-X-Sensor der Handfilmkamera misst 27,7 x 14,6 mm und ist damit etwas kleiner als das Super-35-Format.

  • Red Digital Cinema Scarlet-X (Bild: Red)
  • Red Digital Cinema Scarlet-X (Bild: Red)
  • Paket mit Speicherkarte, Akkus, Touchscreen und Akkus sowie der Red Digital Cinema Scarlet-X (Bild: Red)
Red Digital Cinema Scarlet-X (Bild: Red)
Stellenmarkt
  1. STW Sensor-Technik Wiedemann GmbH, Kaufbeuren
  2. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München

Für genau 9.750 US-Dollar erhält der Kunde den Basisteil der Kamera mit Canon-Bajonett. Damit lassen sich EF-Objektive des japanischen Herstellers einsetzen. Wahlweise gibt es sie auch mit PL-Anschluss. Damit allein lässt sich aufgrund der modularen Bauweise der Red-Kameras jedoch nicht viel anfangen. Für 14.015 US-Dollar gibt es die Kamera im Paket mit 64-GByte-SSD samt PC-Lesegerät, zwei Akkus, einem Ladegerät, einem Stromadapter, einem 5 Zoll großen LCD mit Touchscreen sowie einem Handgriff.

Die Red Digital Cinema Scarlet-X nimmt das Videomaterial in dem Redcode-Rohformat des Herstellers auf, das im Gegensatz zu MPEG oder ähnlichen Formaten weniger stark komprimiert ist. Der Ton wird unkomprimiert mit 24 Bit und 48 KHz gespeichert. Die Ausgabe des Videosignals erfolgt über SDI und HDMI. Die Daten lassen sich auf den 1,8 Zoll großen SSD-Laufwerken (Redmag) des Herstellers speichern, die mit 64, 128 und 256 GByte Speicherkapazität angeboten werden.

Red will mit der Auslieferung Anfang Dezember 2011 beginnen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€

Trockenobst 07. Nov 2011

Sony Digitals oder die Panasonics kosten bis zu 300.000¤ aufwärts. Die sind aber in...


Folgen Sie uns
       


BMW i3s - Test

Er ist immer noch ein Hingucker: Der knallrote BWM i3s zieht die Blicke anderer Verkehrsteilnehmer auf sich. Doch man muss sich mit dem Hinschauen beeilen. Denn das kleine Elektroauto der Münchner ist mit 185 PS ziemlich flott in der Stadt unterwegs.

BMW i3s - Test Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /