Abo
  • Services:

ChevronWP7 Labs: Unlock-Tool für Windows-Phone-7-Smartphones kostet Geld

Mit ChevronWP7 Labs gibt es nun ein offizielles Unlock-Tool für Windows-Phone-7-Smartphones. Nach dem kostenpflichtigen Unlock lassen sich direkt Anwendungen auf dem Mobiltelefon installieren.

Artikel veröffentlicht am ,
ChevronWP7-Labs-Webseite
ChevronWP7-Labs-Webseite (Bild: Golem.de)

Das Team ChevronWP7 hat mit ChevronWP7 Labs nun ein offizielles Unlock-Tool für Windows-Phone-7-Smartphones veröffentlicht. Anfang des Jahres hatte sich ChevronWP7 mit Microsoft geeinigt, gemeinsam einen Weg zum Freischalten eines Windows-Phone-7-Smartphones anbieten zu wollen. Zuvor hatte ChevronWP7 die Weiterentwicklung des früheren Windows Phone 7 Unlockers eingestellt, das eine damals in Windows Phone 7 enthaltene Sicherheitslücke ausnutzte, um ein Gerät freischalten zu können.

Freischaltung kostet 9 US-Dollar pro Gerät

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München
  2. Bundesversicherungsamt, Bonn

ChevronWP7 Labs ist nun der Nachfolger des bisherigen Windows Phone 7 Unlockers, hat aber im Unterschied zum Vorgänger den Segen von Microsoft erhalten. Als Besonderheit fällt für die Nutzung von ChevronWP7 Labs eine Gebühr von 9 US-Dollar für jedes freigeschaltete Gerät an. Auf anderen Smartphone-Plattformen ist das Freischalten des Geräts nicht mit zusätzlichen Kosten verbunden.

Ohne eine Freischaltung lassen sich im Fall von Windows Phone 7 nur Anwendungen über Microsofts Windows Phone Marketplace installieren. Nach der Freischaltung können sogenannte Homebrew-Anwendungen direkt vom PC auf das Mobiltelefon aufgespielt werden. Dadurch lassen sich Funktionen nachrüsten, die eigentlich regulär vom Betriebssystemhersteller nicht unterstützt werden.

So bietet die Windows-Phone-7-Homebrew-Szene Anwendungen, um Screenshots auf dem Gerät zu machen oder einen Webserver auf dem Mobiltelefon laufen zu lassen. Zwei weitere Anwendungen setzen ausdrücklich Windows Phone 7.5 voraus. Die eine Anwendung erlaubt dann das Anlegen von Verzeichnissen auf dem Windows-Phone-Startbildschirm, um Anwendungen und Einstellungen besser sortieren zu können. Eine weitere Anwendung zeigt den aktuellen Akkustand samt Grafik in einer Windows-Phone-Kachel.

Freischaltung gilt für 10 Anwendungsinstallationen

Damit das Windows-Phone-7-Smartphone freigeschaltet werden kann, muss sich der Nutzer mit seiner Windows-Live-Kennung auf der Webseite von ChevronWP7 Labs anmelden und die 9 US-Dollar bezahlen. Dann erhält der Anwender ein Unlock-Tool, mit dem das Windows-Phone-7-Smartphone freigeschaltet wird. Nach der Freischaltung kann der Nutzer maximal zehn Homebrew-Anwendungen installieren, mehr sind nicht erlaubt. Damit ein Windows-Phone-7-Smartphone freigeschaltet werden kann, wird ein Computer benötigt, auf dem mindestens Windows Vista läuft. Windows XP wird nicht unterstützt.

Das ChevronWP7-Team hat bereits eine aktualisierte Version des Unlock-Tools veröffentlicht, weil es mit der ersten Version noch Probleme gab. Aber auch mit der neuen Version berichten viele Anwender, dass das Freischalten nicht wie erwartet funktioniert.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  3. 915€ + Versand
  4. täglich neue Deals bei Alternate.de

Eopia 07. Nov 2011

maximal 10 Anwendungen gleichzeitig also kannst du soviele Updates draufspielen wie du...

gadi 07. Nov 2011

@Otto d.O.: oder mit AIR in ActionScript3 (und wie das ganze drumherum heißt...

kendon 07. Nov 2011

d.h. ich kann verschiedene versionen einer app beliebig oft installieren? oder läuft der...

atari.megaste 07. Nov 2011

wtf!!einself was soll der Ikea Schlüssel auf dem Bild?!? Handy zum selber bauen?


Folgen Sie uns
       


Infiltrator Demo mit DLSS und TAA

Wir haben die Infiltrator Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti mit DLSS und TAA ablaufen lassen.

Infiltrator Demo mit DLSS und TAA Video aufrufen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

Lichtverschmutzung: Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht
Lichtverschmutzung
Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht

LEDs für den Garten sind energiesparend und praktisch - für Menschen und manche Fledermäuse. Für viele Tiere haben sie jedoch fatale Auswirkungen. Aber mit einigen Änderungen lässt sich die Gartenbeleuchtung so gestalten, dass sich auch Tiere wohlfühlen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Play und Signe Neue farbige Philips-Hue-Leuchten für indirektes Licht
  2. Smart Home Weitere Hue-Leuchten fürs Badezimmer vorgestellt
  3. Badezimmerspiegel Philips Hue kommt ins Bad

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /