Abo
  • Services:

Saturn: Galaxy Note für 449 Euro in Hamburg erhältlich

Saturn will am Samstag, dem 5. November 2011 das Galaxy Note für 449 Euro anbieten. Die Anzahl der Geräte ist begrenzt - und die Aktion soll nur in Hamburg stattfinden.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsung will das Galaxy Note zwischen Tablet und Smartphone als PDA platzieren.
Samsung will das Galaxy Note zwischen Tablet und Smartphone als PDA platzieren. (Bild: Jörg Thoma/Golem.de)

Saturn will eine begrenzte Zahl seiner großen Smartphones Galaxy Note N7000 für 449 Euro anbieten. Die Aktion soll am morgigen 5. November 2011 stattfinden. Das Galaxy Note soll zu dem Preis aber lediglich in der Filiale in der Mönckebergstraße in Hamburg erhältlich sein. Über die Zahl der verfügbaren Geräte wollte Saturn keine Angaben machen.

Stellenmarkt
  1. Logiway GmbH, Berlin
  2. Giesecke & Devrient GmbH, München

Der Listenpreis des Geräts beträgt laut Samsung etwa 680 Euro. Das Samsung Galaxy Note ist im Handel ohne Vertrag allerdings bereits für deutlich unter 700 Euro zu haben. Laut Preisvergleichsdiensten liegen die Preise für das 16-GByte-Modell in der Regel bei knapp unter 560 Euro - etwa bei Amazon.de, Getgoods.de und Notebooksbilliger.de.

Mit seinem ausladenden Display könnte das Galaxy Note fast als Tablet durchgehen. Das Design erinnert aber eher an Samsungs Smartphones. Das Display misst 5,3 Zoll in der Diagonalen und hat eine Auflösung von 800 x 1.280 Bildpunkten. Laut Samsung ist es mit der gleichen Super-Amoled-Technik ausgestattet, die bereits auf dem Galaxy S2 satte Farben darstellt. Allerdings fällt das übergroße Display vor allem durch einen deutlichen grünen Farbstich negativ auf, wie Golem.de in einem Test bemerkte. Inzwischen berichten Anwender im Forum der Webseite android-hilfe.de , dass sie nach Austausch des Geräts keine Probleme mehr mit der Farbdarstellung haben.

Das Gerät selbst hat eine Abmessung von 146,85 x 82,95 x 9,65 Millimetern und wiegt 178 Gramm. Die Rückseite ist aus geriffeltem Plastik, der Rahmen des Gehäuses ist aus Aluminium.

Nachtrag vom 5. November 2011, 16:45 Uhr

Auch bei Getgoods.de gibt es heute und morgen das Galaxy Note zum Preis von 449 Euro und damit deutlich günstiger als bei anderen Händlern. Wie bei Saturn ist das Angebot begrenzt, läuft allerdings - solange der Vorrat reicht - noch bis um 23:59 Uhr am 6. November 2011.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (-81%) 5,55€
  2. 299,00€ inkl. Versand
  3. 433,00€ (Bestpreis!)
  4. 481,00€ (Bestpreis!)

msdong71 06. Nov 2011

Gab es Schlangen, sind Abend noch welche über geblieben und vor allem kann man damit...

Lala Satalin... 05. Nov 2011

Drogen genommen oder so? Oder sollte das ein extrem schlechter Witz sein?

linuxuser1 05. Nov 2011

Schlange gestanden und jubelnd raus marschiert wird bei Apple ja, weil die Nachfrage...


Folgen Sie uns
       


Nissan Leaf 2018 ausprobiert

Raus ins Grüne: Nissan hat die neue Generation des Elektroautos Leaf vorgestellt. Wir sind eingestiegen und haben eine Runde durch den Taunus gedreht.

Nissan Leaf 2018 ausprobiert Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

PGP/SMIME: Die wichtigsten Fakten zu Efail
PGP/SMIME
Die wichtigsten Fakten zu Efail

Im Zusammenhang mit den Efail genannten Sicherheitslücken bei verschlüsselten E-Mails sind viele missverständliche und widersprüchliche Informationen verbreitet worden. Wir fassen die richtigen Informationen zusammen.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücke in Mailclients E-Mails versenden als potus@whitehouse.gov

Steam Link App ausprobiert: Games in 4K auf das Smartphone streamen
Steam Link App ausprobiert
Games in 4K auf das Smartphone streamen

Mit der Steam Link App lassen sich der Desktop und Spiele vom Computer auf Smartphones übertragen. Im Kurztest mit einem Windows-Desktop und einem Google Pixel 2 klappte das einwandfrei - sogar in 4K.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Valve Steam Spy steht nach Datenschutzänderungen vor dem Aus
  2. Insel Games Spielehersteller wegen Fake-Reviews von Steam ausgeschlossen
  3. Spieleportal Bitcoin ist Steam zu unbeständig und zu teuer

    •  /