Abo
  • Services:

Sony Ericsson: Update auf Android 2.3.4 für Xperia-Smartphones

Sony Ericsson hat damit begonnen, weltweit das Update auf Android 2.3.4 für mehrere Xperia-Smartphones zu verteilen. Das Update gibt es für die gesamte Xperia-Modellreihe aus dem aktuellen Jahr.

Artikel veröffentlicht am ,
Auch das Xperia Play bekommt Android 2.3.4.
Auch das Xperia Play bekommt Android 2.3.4. (Bild: Sony Ericsson)

Sony Ericsson verteilt ein Update auf Android 2.3.4 für die Xperia-Modelle active, arc, arc S, mini, mini pro, neo, neo V, play, pro, ray sowie für das Smartphone Live with Walkman. Die Nutzer haben die Wahl, das Update drahtlos einzuspielen oder es per Computer auf dem Mobiltelefon zu installieren. Die Gerätenutzer erhalten eine Benachrichtigung, sobald das Update für ihr Smartphone verfügbar ist. Mit der Verteilung begonnen. Es kann aber einige Zeit dauern, bis alle Kunden das Update erhalten, weil es schubweise verteilt wird.

Stellenmarkt
  1. Südwestrundfunk, Stuttgart
  2. abilex GmbH, Stuttgart

Mit dem Update auf Android 2.3.4 erhalten viele Xperia-Smartphones eine aktualisierte Version von Google Talk. Damit werden auch Internettelefonate und Videotelefonie unterstützt. Den aktualisierten Google-Talk-Client gibt es nur für Modelle, die eine Kamera auf der Gehäusevorderseite haben.

Als weitere Neuerung integriert Sony Ericsson eine 3D-Schwenkpanorama-Funktion, die nur im Xperia Play nicht enthalten sein wird. Mit einem Schwenk von links nach rechts werden Aufnahmen aus unterschiedlichen Blickwinkeln zusammengefügt. Daraus wird dann ein 3D-Panoramabild errechnet, das sich etwa auf einem 3D-Fernseher darstellen lässt.

Als weitere Verbesserung erhalten alle Xperia-Modelle eine Screenshotfunktion, mit der bequem der aktuelle Bildschirminhalt abgespeichert werden kann. Standardmäßig fehlt der Android-Plattform eine solche Funktion, aber einige Hersteller haben sie bereits in ihre Android-Geräte integriert. Außerdem erhält die Tastatur die Funktion T9 Trace, mit der sich Worte ähnlich wie mit der Swype-Tastatur zeichnen statt tippen lassen.

Zudem liefert das Update eine verbesserte Facebook-Integration. Fotos, Lieder, Anwendungen und Spiele können dann per Knopfdruck auf die Facebook-Pinnwand gebracht werden. Eine weitere Verbesserung betrifft die von Sony Ericsson angebotene Dockingstation Livedock. Mit dem Update lassen sich USB-Geräte wie Tastatur, Maus oder Spielcontroller direkt an der Dockingstation betreiben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,49€
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)

Dr.White 06. Nov 2011

Das wir Dein Gerät allerdings mit 99 % Wahrscheinlichkeit nicht erhalten. Also wirst Dir...

demon driver 04. Nov 2011

Dann würd' sich's ja fast nochmal zu reparieren lohnen ;-)


Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  2. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden
  3. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /