Abo
  • Services:

Noxon A540+: Audioplayer und Universalradio für die Stereoanlage

Terratecs Noxon A540+ ist erhältlich. Eigentlich sollte der Netzwerk-Audioplayer mit DAB, DAB+, FM-Radio und integriertem Internetradio schon vor zwei Wochen auf den Markt kommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Terratecs Netzwerk-Audioplayer Noxon A540+ wird ausgeliefert.
Terratecs Netzwerk-Audioplayer Noxon A540+ wird ausgeliefert. (Bild: Terratec)

Der Noxon A540+ ist nun lieferbar, vermeldet Terratec. Geplant war ursprünglich eine Auslieferung Mitte/Ende Oktober 2011. Das Gerät im Aluminiumgehäuse im Stereorack-Format (43 x 9 x 30 cm) dient als universeller Audioabspieler, als Internetradio- sowie als Radioempfänger für FM/UKW, DAB sowie DAB+. Der im gleichen Aluminiumgehäuse gelieferte Vorgänger Noxon A540 war auf Internetradio beschränkt.

Stellenmarkt
  1. Landesamt für Steuern Niedersachsen, Hannover
  2. Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, Norderstedt

Ins Heimnetzwerk wird das Gerät entweder über seine Ethernet-Buchse (100 MBit/s) oder über WLAN nach IEEE 802.11b/g (theoretisch 54 MBit/s) eingebunden. Der A540+ kann auf ein umfangreiches Verzeichnis von Internetradiostationen und Podcasts zugreifen. Musik kann außerdem von Computern und Netzwerkspeichern (NAS) im Heimnetzwerk abgerufen werden, etwa über UPnP. Alternativ gibt der A540+ Audiodateien von USB-Datenträgern (FAT32) wieder, dazu verfügt das Gerät über eine USB-2.0-Schnittstelle.

Unterstützt werden die gängigen Audiodateiformate, darunter MP3, WAV, WMA-9, AAC, AAC+ und FLAC. Sampling-Raten bis 96 kHz werden in Verbindung mit AAC/AAC+ unterstützt, hieß es laut Datenblatt, diese Angabe des Herstellers war jedoch falsch.

Der Noxon A540+ wird entweder digital - optisch oder koaxial per S/PDIF oder analog über Cinch an einen AV-Receiver, ein Soundsystem oder eine Stereoanlage angeschlossen.

Terratec listet den Noxon A540+ im eigenen Shop für rund 250 Euro zuzüglich Versandkosten. Im Handel - etwa bei Amazon oder Atelco - ist er schon günstiger zu finden, die erste Charge ist aber meist schon abverkauft und die nächste soll am 11. November 2011 eintreffen.

Nachtrag vom 7. November 2011, 8:36 Uhr

Golem.de hat nachgefragt, bei welchen weiteren Formaten der A540+ Sampling-Raten von bis zu 96 kHz wiedergibt. Heraus kam, dass das Noxon-Gerät keines der Formate mit mehr als 48 kHz unterstützt. Es sollte mal anders sein, diese Funktion wurde jedoch laut Hersteller gestrichen. Damit können hochauflösende Audiodateien mit dem Noxon A540+ nicht wiedergegeben werden. Die Meldung wurde entsprechend geändert.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 172,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...
  2. (zusammen mit G703/903 Lightspeed in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten)
  3. 699€ statt 1.199€ im Vergleich
  4. (u. a. HP Omen 1100 Gaming-Tastatur für 49,99€ statt 79,99€ und HP 15.6" Topload Tasche...

doowopy 07. Nov 2011

Wenigstens ist überhaupt ein USB Anschluß vorhanden, ist ja heute nicht mehr...

Raketen... 04. Nov 2011

Einen minimalistischen Verstärker mit digitalen Eingängen für meinen PC. Also nur ein 1-2...


Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi angesehen

Angucken ja, fliegen nein: Wir waren bei der Vorstellung der neuen Drohne von Parrot dabei.

Parrot Anafi angesehen Video aufrufen
Game Workers Unite: Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!
Game Workers Unite
Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!

Weniger Crunchtime, mehr Lunchtime: Die Gewerkschaft Game Workers Unite will gegen schlechte Arbeitsbedingungen in der Spielebranche vorgehen - auch in Deutschland.
Von Daniel Ziegener

  1. Spielebranche Neue Konsole unter dem Markennamen Intellivision geplant
  2. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
  3. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent

Sony: Ein Kuss und viele Tode
Sony
Ein Kuss und viele Tode

E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
  2. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One
  3. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan

BMW i3s im Test: Teure Rennpappe à la Karbonara
BMW i3s im Test
Teure Rennpappe à la Karbonara

Mit dem neuen BMW i3s ist man zügig in der Stadt unterwegs. Zwar ist der Kleinwagen gut vernetzt, doch die Assistenzsysteme lassen immer noch zu wünschen übrig. Trotz des hohen Preises.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. R71-Seitenwagen BMW-Motorrad aus den 30er Jahren soll elektrifiziert werden
  2. SUV Concept iX3 zeigt BMWs elektrische Zukunft
  3. BMW Mini-Oldtimer mit E-Antrieb ausgerüstet

    •  /