Abo
  • IT-Karriere:

Smartphonemarkt: Apples iPhone hat keine Chance gegen Samsung-Smartphones

Samsung hat im dritten Quartal 2011 deutlich mehr Smartphones als Apple verkauft und damit die Marktführerschaft erlangt. Apple muss sich nun wieder mit dem zweiten Platz im weltweiten Smartphonemarkt zufriedengeben, berichten die Marktforscher von IDC.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Galaxy-Reihe beschert Samsung die Marktführerschaft im Smartphonemarkt.
Die Galaxy-Reihe beschert Samsung die Marktführerschaft im Smartphonemarkt. (Bild: Park Ji-Hwan/AFP/Getty Images)

Die Marktforscher von IDC haben Zahlen zum weltweiten Smartphonemarkt im dritten Quartal 2011 vorgelegt. Damit bestätigt sich die Annahme, dass Samsung Apple als Marktführer im Smartphonesegment abgelöst hat. Durch die Zahlen der Marktforscher zeigt sich nun, wie sich das auf die Marktanteile der Smartphonehersteller auswirkt.

Inhalt:
  1. Smartphonemarkt: Apples iPhone hat keine Chance gegen Samsung-Smartphones
  2. Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Samsung und Apple erwartet

23,6 Millionen Kunden kauften im vergangenen Quartal Smartphones von Samsung, so dass der Hersteller einen Marktanteil von 20 Prozent erreichte. Damit führt Samsung den Smartphonemarkt im dritten Quartal 2011 erstmals an. Noch im ersten Quartal 2011 schaffte Samsung es nur auf den vierten Platz und konnte sich im zweiten Quartal 2011 auf den zweiten Platz vorkämpfen. Vor allem Android-Smartphones sind für den Zuwachs bei Samsung verantwortlich.

HerstellerVerkaufte SmartphonesMarktanteil
1. Samsung23,6 Millionen20 Prozent
2. Apple17,1 Millionen14,5 Prozent
3. Nokia16,8 Millionen14,2 Prozent
4. HTC12,7 Millionen10,8 Prozent
5. RIM11,8 Millionen10 Prozent
Smartphonemarkt im dritten Quartal 2011

Marktforscher von Strategy Analytics hatten sich damit verspekuliert, dass Samsung bereits im zweiten Quartal 2011 Marktführer im Smartphonesegement werde. Erst im dritten Quartal 2011 trat die Vorhersage nun ein. Noch vor einem Jahr lag Samsungs Marktanteil bei Smartphones bei 8,8 Prozent.

Apple sackte im dritten Quartal 2011 auf den zweiten Platz ab und erreichte mit 17,1 Millionen verkauften iPhones einen Marktanteil von 14,5 Prozent. Im Vorquartal hatte Apple den Smartphonemarkt mit einem Marktanteil von 19,1 Prozent angeführt, konnte die Spitzenposition allerdings nicht verteidigen. Der Einbruch bei den iPhone-Verkaufszahlen könnte darauf zurückzuführen sein, dass bereits im dritten Quartal 2011 ein neues iPhone-Modell erwartet wurde und die Kunden darauf warteten.

Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Samsung und Apple erwartet 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 189€
  2. 319€/429€
  3. (u. a. HP Omen X 25 240-Hz-Monitor für 479€ und Apple iPhone 6s Plus 32 GB für 319€ und 128...

Lokster2k 10. Nov 2011

Arroganz bedeutet doch so weit ich weiß, sich über andere zu erheben...tue ich aber...

neocron 08. Nov 2011

nice, unter den umstaenden, dass Samsung keine richtigen nennt, sondern sich verdeckt...

ruckeleric 07. Nov 2011

Dann ist der Autor hiermit als Troll und ein großer Teil der Leser als Aggroid-Fanboys...

Netspy 07. Nov 2011

Nur zur Info: http://www.mactechnews.de/news/index/Weiterhin-sehr-hohe-Nachfrage-nach-dem...

Affenkind 07. Nov 2011

Och wie süss, ein kleiner Äppel-Fanboy.


Folgen Sie uns
       


Asus Studiobook Pro X (Ifa 2019)

Das Studiobook Pro X ist mit Xeon-Prozessor, Quadro GPU und einem Preis von 4300 Euro eindeutig auf professionelle Anwender ausgerichtet.

Asus Studiobook Pro X (Ifa 2019) Video aufrufen
Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde


      •  /