Abo
  • Services:

Smartphonemarkt: Apples iPhone hat keine Chance gegen Samsung-Smartphones

Samsung hat im dritten Quartal 2011 deutlich mehr Smartphones als Apple verkauft und damit die Marktführerschaft erlangt. Apple muss sich nun wieder mit dem zweiten Platz im weltweiten Smartphonemarkt zufriedengeben, berichten die Marktforscher von IDC.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Galaxy-Reihe beschert Samsung die Marktführerschaft im Smartphonemarkt.
Die Galaxy-Reihe beschert Samsung die Marktführerschaft im Smartphonemarkt. (Bild: Park Ji-Hwan/AFP/Getty Images)

Die Marktforscher von IDC haben Zahlen zum weltweiten Smartphonemarkt im dritten Quartal 2011 vorgelegt. Damit bestätigt sich die Annahme, dass Samsung Apple als Marktführer im Smartphonesegment abgelöst hat. Durch die Zahlen der Marktforscher zeigt sich nun, wie sich das auf die Marktanteile der Smartphonehersteller auswirkt.

Inhalt:
  1. Smartphonemarkt: Apples iPhone hat keine Chance gegen Samsung-Smartphones
  2. Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Samsung und Apple erwartet

23,6 Millionen Kunden kauften im vergangenen Quartal Smartphones von Samsung, so dass der Hersteller einen Marktanteil von 20 Prozent erreichte. Damit führt Samsung den Smartphonemarkt im dritten Quartal 2011 erstmals an. Noch im ersten Quartal 2011 schaffte Samsung es nur auf den vierten Platz und konnte sich im zweiten Quartal 2011 auf den zweiten Platz vorkämpfen. Vor allem Android-Smartphones sind für den Zuwachs bei Samsung verantwortlich.

HerstellerVerkaufte SmartphonesMarktanteil
1. Samsung23,6 Millionen20 Prozent
2. Apple17,1 Millionen14,5 Prozent
3. Nokia16,8 Millionen14,2 Prozent
4. HTC12,7 Millionen10,8 Prozent
5. RIM11,8 Millionen10 Prozent
Smartphonemarkt im dritten Quartal 2011

Marktforscher von Strategy Analytics hatten sich damit verspekuliert, dass Samsung bereits im zweiten Quartal 2011 Marktführer im Smartphonesegement werde. Erst im dritten Quartal 2011 trat die Vorhersage nun ein. Noch vor einem Jahr lag Samsungs Marktanteil bei Smartphones bei 8,8 Prozent.

Apple sackte im dritten Quartal 2011 auf den zweiten Platz ab und erreichte mit 17,1 Millionen verkauften iPhones einen Marktanteil von 14,5 Prozent. Im Vorquartal hatte Apple den Smartphonemarkt mit einem Marktanteil von 19,1 Prozent angeführt, konnte die Spitzenposition allerdings nicht verteidigen. Der Einbruch bei den iPhone-Verkaufszahlen könnte darauf zurückzuführen sein, dass bereits im dritten Quartal 2011 ein neues iPhone-Modell erwartet wurde und die Kunden darauf warteten.

Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Samsung und Apple erwartet 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. 34,99€
  3. 25,99€
  4. 19,95€

Lokster2k 10. Nov 2011

Arroganz bedeutet doch so weit ich weiß, sich über andere zu erheben...tue ich aber...

neocron 08. Nov 2011

nice, unter den umstaenden, dass Samsung keine richtigen nennt, sondern sich verdeckt...

ruckeleric 07. Nov 2011

Dann ist der Autor hiermit als Troll und ein großer Teil der Leser als Aggroid-Fanboys...

Netspy 07. Nov 2011

Nur zur Info: http://www.mactechnews.de/news/index/Weiterhin-sehr-hohe-Nachfrage-nach-dem...

Affenkind 07. Nov 2011

Och wie süss, ein kleiner Äppel-Fanboy.


Folgen Sie uns
       


Corsair K70 RGB Mk. 2 und Roccat Vulcan - Fazit

Corsairs K70 RGB Mk. 2 ist seit kurzem mit Cherrys neuen Low-Profile-Switches erhältlich - in einer exklusiven Version mit nur 1 mm kurzen Auslöseweg. Wir haben die Tastatur mit der Vulcan von Roccat verglichen, die mit selbst entwickelten Titan-Switches bestückt ist.

Corsair K70 RGB Mk. 2 und Roccat Vulcan - Fazit Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek


    IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
    IT
    Frauen, die programmieren und Bier trinken

    Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
    Von Maja Hoock

    1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
    2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
    3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

      •  /