Patchday: Vier Windows-Patches kommen

Im November 2011 will Microsoft vier Patches veröffentlichen, um Sicherheitslücken in Windows zu beseitigen. Durch Fehler in Windows können Angreifer Schadcode ausführen.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft bringt vier Windows-Patches.
Microsoft bringt vier Windows-Patches. (Bild: iStock Photo)

Mindestens vier Sicherheitslücken in Windows will Microsoft in diesem Monat mit vier Patches beseitigen. Wie viele Sicherheitslücken jeder Patch genau schließen wird, ist noch nicht bekannt. Angaben dazu macht Microsoft erst, wenn die Patches erschienen sind. Mindestens zwei Sicherheitslücken können zur Ausführung von Schadcode missbraucht werden, so dass Angreifer die volle Kontrolle über ein fremdes System erlangen können.

Stellenmarkt
  1. Qualifizierter Sachbearbeiter (m/w/d) Digitalisierung / Datenbanken
    Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation e.V., Frankfurt am Main
  2. Frontend Developer (m/w/d) E-Commerce-Suite
    ecovium GmbH, Neustadt am Rübenberge, Pforzheim, Düsseldorf
Detailsuche

Die weiteren Fehler in Windows erlauben die Ausweitung von Benutzerrechten und können für eine Denial-of-Service-Attacke missbraucht werden. Microsoft wird in der kommenden Woche nicht das Windows-Sicherheitsleck beseitigen, über das sich der Duqu-Schädling verbreitet hat. Vorerst gibt es nur eine provisorische Hilfe zum Schutz gegen entsprechende Angriffe.

Die vier Patches werden für den 8. November 2011 erwartet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
EC-Karte
Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben

Eine Sperre der Girocard wird nicht immer sofort aktiv. Verbraucher können sich bereits im Vorfeld schützen.

EC-Karte: Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben
Artikel
  1. Altris: Kathodenmaterial für Natrium-Ionen-Akkus kommt aus Schweden
    Altris
    Kathodenmaterial für Natrium-Ionen-Akkus kommt aus Schweden

    Eine europäische Firma will vom Lithium wegkommen. Bis 2023 soll eine Pilotfabrik für Akku-Kathoden mit einer Kapazität von bis zu 1 GWh pro Jahr entstehen.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  2. Mobilität: Start für Niedersachsens Wasserstoff-Züge verzögert sich
    Mobilität
    Start für Niedersachsens Wasserstoff-Züge verzögert sich

    In Niedersachsen sollen bald Wasserstoff-Züge Passagiere befördern. Wann die klimaneutralen Züge zwischen Cuxhaven-Buxtehude starten, ist unklar.

  3. Forschung: Blaualge versorgt Computer sechs Monate mit Strom
    Forschung
    Blaualge versorgt Computer sechs Monate mit Strom

    Ein Forschungsteam hat einen Mikroprozessor sechs Monate ununterbrochen mit Strom versorgt. Die Algen lieferten sogar bei Dunkelheit.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 46% Rabatt auf Mäuse & Tastaturen • Grafikkarten günstig wie nie (u. a. RTX 3080Ti 12GB 1.285€) • Samsung SSD 1TB (PS5-komp.) + Heatsink günstig wie nie: 143,99€ • Microsoft Surface günstig wie nie • Jubiläumsangebote bei MediaMarkt • Bosch Prof. bis zu 53% günstiger[Werbung]
    •  /