Javascript: jQuery 1.7 steht zum Download bereit

Das jQuery-Team hat die Javascript-Bibliothek jQuery in der Version 1.7 veröffentlicht. Die neue Version verfügt über neue APIs, kann Ereignisse schneller delegieren und mit HTML5-Tags umgehen.

Artikel veröffentlicht am ,
jQuery 1.7 veröffentlicht
jQuery 1.7 veröffentlicht (Bild: jQuery)

Mit jQuery 1.7 führen die Entwickler der Javascript-Bibliothek die neuen Ereignis-APIs .on() und .off() ein. Sie sollen langfristig die alten APIs .bind(), .delegate() und .live() ablösen, die vorläufig, aber parallel unterstützt werden. Primäres Ziel der neuen APIs ist es, inkonsistentes Verhalten zu eliminieren. Zudem wurde die Verarbeitung von Ereignissen in alten Versionen des Internet Explorer beschleunigt.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler C# .NET (m/w/d)
    Dentsply Sirona, The Dental Solutions Company(TM), Bensheim bei Darmstadt
  2. Systemingenieur (m/w/d) Elektrotechnik / Nachrichtentechnik
    Amprion GmbH, Pulheim
Detailsuche

Für die am häufigsten im Zusammenhang mit Ereignissen genutzten Selektoren wurde die Art, wie jQuery diese auswertet, verändert, wodurch die Ausführung deutlich beschleunigt wurde.

Die neue jQuery-Version unterstützt auch die Asynchronous Module Definition (AMD), was das Zusammenspiel mit Script-Loadern wie RequireJS verbessern soll.

Zudem wird die Kompatibilität mit HTML5-Elementen im Internet Explorer 6, 7 und 8 verbessert. Auch das Animationssystem wurde überarbeitet. Das Objekt jQuery.Deferred wurde um Fortschrittshandler erweitert und jQuery.isNumeric() erlaubt es herauszufinden, ob ein Argument ein numerischer Wert ist.

Golem Akademie
  1. Kotlin für Java-Entwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14.–15. Oktober 2021, Virtuell
  2. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    16.–17. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Javascript-Bibliothek jQuery 1.7 steht ab sofort unter jquery.com zum Download bereit. Eine Übersicht der Neuerungen ist der Ankündigung von jQuery 1.7 zu entnehmen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Resident Evil (1996)
Grauenhaft gut

Resident Evil zeigte vor 25 Jahren, wie Horror im Videospiel auszusehen hat. Wir schauen uns den Klassiker im Golem retro_ an.

Resident Evil (1996): Grauenhaft gut
Artikel
  1. Streaming: Chromecast erhält spezielle Youtube-Fernbedienung
    Streaming
    Chromecast erhält spezielle Youtube-Fernbedienung

    Die Steuerung von Youtube auf einem Chromecast soll mit einer neuen Funktion deutlich komfortabler werden.

  2. Studie: Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren
    Studie
    Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren

    Nur eine sehr geringe Minderheit der Eltern will ihrem Kind erst mit 15 Jahren ein Smartphone zur Verfügung stellen.

  3. Google: Kopfhörer verlieren Google-Assistant-Support auf iPhones
    Google
    Kopfhörer verlieren Google-Assistant-Support auf iPhones

    Wer Google Assistant am Kopfhörer benutzen will, ist künftig auf ein Android-Gerät angewiesen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Samsung Portable SSD T5 1 TB 84€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • EPOS Sennheiser GSP 670 199€ • EK Water Blocks Elite Aurum 360 D-RGB All in One 205,89€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8 GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) [Werbung]
    •  /