Abo
  • IT-Karriere:

Flow: Amazon attackiert Einzelhandel mit Produktscanner

Amazons Tochterunternehmen A9.com hat mit Flow eine iOS-App lanciert, die Verpackungen und Barcodes von Produkten mit der iPhone-Kamera scannt. Liefert Amazon das Produkt, wird sofort ein Gegenangebot gemacht.

Artikel veröffentlicht am ,
Die iOS-App Flow erlaubt den Einkauf bei Amazon im Einzelhandel.
Die iOS-App Flow erlaubt den Einkauf bei Amazon im Einzelhandel. (Bild: A9.com)

Amazon A9 hat mit der iOS-App Flow ein Programm vorgestellt, das Produktverpackungen und Barcodes des Einzelhandels erkennen beziehungsweise lesen kann und in Amazons Produktkatalog nach Gegenangeboten sucht. Im Gegensatz zu anderen Barcode-Apps, die mit Preisvergleichen verbunden sind, kann der Benutzer von Flow das Produkt mit einem Fingerzeig bei Amazon kaufen.

  • Flow erkennt auch Produktverpackungen. (Bild: A9.com)
  • Musikalben können durch Flow angespielt werden. (Bild: A9.com)
  • Bücher und andere Produkte erkennt Flow ohne Barcode. (Bild: A9.com)
  • Musikalben können durch Flow angespielt werden. (Bild: A9.com)
  • Produktbewertungen auf Amazon zeigt Flow direkt an. (Bild: A9.com)
Flow erkennt auch Produktverpackungen. (Bild: A9.com)
Stellenmarkt
  1. Jetter AG, Ludwigsburg
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Flow setzt außer auf die Barcode-Lösung auch auf eine Mustererkennung, um die Verpackungen von Büchern, DVDs, CDs, Spielen und zahlreichen Markenprodukten mit der iPhone-Kamera zu identifizieren.

Der Kunde kann vor dem Kauf auch auf Amazons Artikeldatenbank und die hinterlegten Kundenmeinungen zugreifen, um mehr zu dem jeweiligen Produkt in Erfahrung zu bringen. Bei Musikalben lassen sich die einzelnen Stücke der CD anspielen.

Nachkauf wird erleichtert

Die einfache Recherche bei Amazon kann für den Einzelhandel eine ernstzunehmende Konkurrenz werden, da Amazon zumindest in den USA auch viele Produkte des täglichen Bedarfs liefert. Darüber hinaus kann der Kunde viele Produkte wie etwa Lebensmittel oder Kosmetika einfach nachkaufen, wenn die Vorräte zur Neige gehen.

Die App Flow wird derzeit nur in den USA und nur für das iPhone kostenlos über den iTunes-App-Store von Apple angeboten. Das Prinzip könnte jedoch problemlos auch in anderen Ländern und auf anderen mobilen Betriebssystemen eingeführt werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 98,99€ (Bestpreis!)
  2. 177,90€ + Versand (Bestpreis!)
  3. (u. a. Ryzen 5-2600X für 184,90€ oder Sapphire Radeon RX 570 Pulse für 149,00€)
  4. 334,00€

tilmank 05. Nov 2011

Für offene Standards ------------------------------------------------- mit http://s1...

AIM Schrott 04. Nov 2011

Hä? Dann kann ich das Produkt doch auch gleich direkt bei Amazon bestellen!

sardello 04. Nov 2011

ja, hast rest, war in Südkorea https://www.golem.de/1107/84836.html

Abseus 04. Nov 2011

Schon mal so ne APP benutzt? Da fotografiert im allgemeinen niemand. Du hältst das...

waswiewo 04. Nov 2011

Schöne Beispiele, nur kann ich aus eigener Erfahrung dazu beisteuern, dass dies bei BMW...


Folgen Sie uns
       


Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
    Oneplus 7 Pro im Hands on
    Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

    Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
    Ein Hands on von Ingo Pakalski

    1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
    2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
    3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

    Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
    Sicherheitslücken
    Zombieload in Intel-Prozessoren

    Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
    Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
    2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
    3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

      •  /