Suchmaschine: Google wird aktueller

Google nimmt erneut größere Veränderungen an seiner Suchmaschine vor. Diesmal geht es vor allem um besonders aktuelle und relevante Themen. Die Änderung betrifft laut Google rund 35 Prozent aller Suchanfragen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Änderung betrifft 35 Prozent aller Suchanfragen.
Die Änderung betrifft 35 Prozent aller Suchanfragen. (Bild: Karen Bleier/AFP/Getty Images)

Nutzer bevorzugen in aller Regel aktuelle Suchergebnisse, wollen also bei einer Suche nach "Olympia" vorzugsweise Informationen über die kommenden Olympischen Spiele in London finden, nicht zu den Spielen von 1900. Bei regelmäßig stattfindenden Veranstaltungen geht Google künftig davon aus, dass Informationen zur jeweils aktuellen Veranstaltung gesucht werden, und zeigt solche Ergebnisse weiter oben an.

Stellenmarkt
  1. Workday Solutions Architect (m/w/d)
    DAW SE, Ober-Ramstadt bei Darmstadt
  2. Senior Frontend Developer (m/w/d)
    Seriotec GmbH, München
Detailsuche

Aber nicht immer geht es um Zeitabstände von Jahren, manchmal zählen auch Minuten, beispielsweise bei einer Suche nach Informationen zur Eurokrise oder Sportergebnissen. Auch solche Anfragen soll die Google-Suche künftig besser beantworten, wobei Google zwischen unterschiedlichen Suchanfragen unterscheidet. Denn wer ein Rezept für Tomatensuppe sucht, will vermutlich nicht das aktuellste, sondern das beste.

Möglich macht diese Änderungen Googles Webindex Caffeine, der im vergangenen Jahr eingeführt wurde. Seitdem ist es Google möglich, den Index sehr schnell zu aktualisieren. Mit den aktuellen Änderungen soll es noch häufiger vorkommen, dass Nutzern relevante Suchergebnisse präsentiert werden, die nur wenige Minuten zuvor ins Netz gestellt wurden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


lemmer 04. Nov 2011

irgendwie tauchen myvideo inhalte nur noch sehr sporadisch und weit hinten auf. wenn...

lemmer 04. Nov 2011

zumindest unter der google.com kann man die sog. "search tools" für alle kategorien...

pholem 04. Nov 2011

Das lässt sich einfach abschalten. Mit Account über das Webprotokoll und ohne steht auch...

pholem 04. Nov 2011

Muss nicht sein, da der Unterschied zwischen der Anzahl an öffentlichen Statusupdates...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ukrainekrieg
Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert

Eine Switchblade-Drohne hat offenbar einen russischen Panzer getroffen. Dessen Besatzung soll sich auf dem Turm mit Alkohol vergnügt haben.

Ukrainekrieg: Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert
Artikel
  1. Retro Computing: Lotus 1-2-3 auf Linux portiert
    Retro Computing
    Lotus 1-2-3 auf Linux portiert

    Das Tape-Archiv eines BBS mit Schwarzkopien aus den 90ern lädt Google-Entwickler Tavis Ormandy zum Retro-Hacking ein.

  2. Übernahme: Twitter zahlt Millionenstrafe und Musk schichtet um
    Übernahme
    Twitter zahlt Millionenstrafe und Musk schichtet um

    Die US-Regierung sieht Twitter als Wiederholungstäter bei Datenschutzverstößen und Elon Musk will sich das Geld für die Übernahme nun anders besorgen.

  3. Heimnetze: Die Masche mit dem Nachbarn
    Heimnetze
    Die Masche mit dem Nachbarn

    Heimnetze sind Inseln mit einer schmalen und einsamen Anbindung zum Internet. Warum eine Öffnung dieser strengen Isolation sinnvoll ist.
    Von Jochen Demmer

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Mindstar (u. a. Palit RTX 3050 Dual 319€, MSI MPG X570 Gaming Plus 119€ und be quiet! Shadow Rock Slim 2 29€) • Days of Play (u. a. PS5-Controller 49,99€) • Viewsonic-Monitore günstiger • Alternate (u. a. Razer Tetra 12€) • Marvel's Avengers PS4 9,99€ • Sharkoon Light² 200 21,99€ [Werbung]
    •  /