Abo
  • IT-Karriere:

Gameforge: Neustrukturierung, Entlassungen und Produkteinstellungen

Hellbreed und Mythos werden eingestellt, Star Trek - Infinite Space könnte folgen: Gameforge bereinigt sein Produktportfolio, entlässt Mitarbeiter und will durch eine Neustrukturierung wieder erfolgreicher werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Gameforge hofft, mit Spielen wie Wizard 101 international erfolgreicher zu werden.
Gameforge hofft, mit Spielen wie Wizard 101 international erfolgreicher zu werden. (Bild: Gameforge)

Die Gameforge-Gruppe strukturiert sich neu, um wieder wettbewerbsfähiger zu werden. In Folge werden insgesamt 100 Arbeitsplätze bei Gameforge und Frogster abgebaut.

Stellenmarkt
  1. pdv Financial Software GmbH, Hamburg
  2. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main

Hinter den Erwartungen zurückgebliebene Online- und Browserspiele wie Hellbreed (Gameforge) und Mythos (Frogster) werden eingestellt. Das Gleiche könnte dem Projekt Star Trek - Infinite Space passieren, sofern sich nicht noch ein Co-Publishing-Partner findet. Das Star-Trek-Spiel wurde auf der Gamescom 2011 vorgestellt.

Wie Gameforge mitteilt, wird es künftig nicht mehr die operativen Einheiten Client-Games und Webgames geben. Stattdessen wird das Geschäft in die Bereiche Development und Publishing gegliedert; Development wird sich auf die interne Entwicklung von Onlinegames konzentrieren und Publishing das Spieleportfolio und die Plattformstrategie verantworten.

"Durch eine effizientere Organisationsstruktur können wir unseren Ressourceneinsatz optimieren und große Potenziale für das weitere Wachstum heben", so Gameforge-CEO Alexander Rösner. "Damit stärken wir langfristig unsere Position im dynamischen Markt für Onlinegames."

Gameforge und Frogster sollen sich künftig "konsequent auf die Entwicklung und die Vermarktung qualitativ hochwertiger Onlinespiele und ihr margenstarkes Kernportfolio konzentrieren", heißt es in der offiziellen Mitteilung. Für 2012 sind Client-basierte Spiele wie Eligium - Der Auserwählte, Tera und RaiderZ in Vorbereitung. Bestehende Client-basierte Titel wie Elsword und Wizard101 sollen vermehrt international vermarktet werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 344,00€
  2. mit Gutschein: NBBGRATISH10

Charles Marlow 03. Nov 2011

Ich dachte zuerst, die hätten das bei Dilbert abgeschrieben. ;)


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 Super und Geforce RTX 2060 Super - Test

Die Geforce RTX 2070 Super und die Geforce RTX 2060 Super sind Nvidias neue Grafikkarten für 530 Euro sowie 420 Euro. Beide haben 8 GByte Videospeicher und unterstützen Raytracing in Spielen.

Geforce RTX 2070 Super und Geforce RTX 2060 Super - Test Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  2. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  3. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

    •  /