Abo
  • Services:
Anzeige
Mit der Lovefilm Player App wird das iPad zum kleinen Kino.
Mit der Lovefilm Player App wird das iPad zum kleinen Kino. (Bild: Lovefilm/Screenshot: Golem.de)

Lovefilm Player App: Kinofilme auf dem iPad sehen

Mit der Lovefilm Player App wird das iPad zum kleinen Kino.
Mit der Lovefilm Player App wird das iPad zum kleinen Kino. (Bild: Lovefilm/Screenshot: Golem.de)

Lovefilm gibt es nun auch auf dem iPad. Kunden der Onlinevideothek können mit dem Lovefilm Player für Apples Tablet Spielfilme und Fernsehserien als Stream anschauen.

Der Lovefilm Player für iPads ist da und kann auf das Video-on-Demand-Angebot der Versand- und Streamingvideothek zugreifen. Die in SD-Auflösung angebotenen Filme lassen sich pausieren, vor- und zurückspulen. Zudem stehen Filmtrailer, Beschreibungen und Bewertungen zu Filmen zur Verfügung.

Anzeige
  • Lovefilm Player für iPad - Blick auf den Startbildschirm (Screenshot: Golem.de)
  • Lovefilm Player für iPad - Film 'Departed - unter Feinden' ausgewählt (Screenshot: Golem.de)
  • Lovefilm Player für iPad - Film 'Departed - unter Feinden' kurz vor dem Start der Wiedergabe (Screenshot: Golem.de)
  • Lovefilm Player für iPad - Filmrezensionen der Nutzer werden angezeigt. (Screenshot: Golem.de)
  • Lovefilm Player für iPad - das Ausleihen von Blu-rays und DVDs per Post geht auch... (Screenshot: Golem.de)
  • Lovefilm Player für iPad - ... ebenso wie das Abbestellen von Filmen, die Leihlistenverwaltung fehlt aber noch. (Screenshot: Golem.de)
Lovefilm Player für iPad - Blick auf den Startbildschirm (Screenshot: Golem.de)

Wer sich Verleihfilme lieber per Post bestellen oder wieder abbestellen will, kann das zwar über den Lovefilm Player auch am iPad tun, allerdings fehlt bisher die von der Lovefilm-Webseite gewohnte Leihlistenfunktion. Es ist zu erwarten, dass Lovefilm die Leihliste der iPad-App noch nachfügt.

Eine Airplay-Unterstützung fehlt und wird voraussichtlich auch nicht nachgefügt. Damit ist es nicht möglich, die Filme beispielsweise zu einem Apple TV weiterzustreamen, wie es bei Filmen möglich ist, die über Apples iTunes-Store gemietet oder gekauft wurden.

Zum Streaming-Videoangebot zählen beispielsweise Hollywood-Filme wie "True Grit", "Thor", "Transformers 3 - Dark of the Moon" und "Ghostwriter". Außerdem gibt es unabhängige Produktionen wie die französische Actionkomödie "Micmacs - Uns gehört Paris".

Um die Lovefilm-Player-App nutzen zu können, müssen sich Kunden mit ihren Anmeldedaten auf dem iPad einloggen. Mitglieder mit einem Ausleihpaket ab 7,29 Euro können über die App ohne Aufpreis Video-on-Demand-Filme streamen.

Der Lovefilm Player für das iPad ist kostenlos im iTunes App Store auf dem iPad erhältlich. Eine vergleichbare iPhone-App bietet Lovefilm bisher noch nicht.


eye home zur Startseite
musikdrama 04. Nov 2011

Hallo, "Mitglieder mit einem Ausleihpaket ab 7,29 Euro können über die App ohne Aufpreis...

Tanneru 03. Nov 2011

Naja, so ein kleines Unternehmen ist Amazon jetzt auch wieder nicht, dass sowas nicht...

keböb 03. Nov 2011

naja jedem das seine aber ich versteh's auch absolut ned... wenn's wenigstens 720p wäre...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. STADT UND LAND Wohnbauten-Gesellschaft mbH, Berlin
  2. Surecomp DOS GmbH, Hamburg
  3. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  4. EWE WASSER GmbH, Cuxhaven


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Actions on Google

    Der deutsche Google Assistant wird erweiterbar

  2. Smarter

    Katastrophen-App kann ohne Mobilfunknetz kommunizieren

  3. Statt Docker und Kubernetes

    Facebook braucht Tupperware für seine Container

  4. Windows 10 Version 1709 im Kurztest

    Ein bisschen Kontaktpflege

  5. Powerline Advanced

    Devolo bringt DLAN-Adapter mit zwei Ports und Steckdose

  6. CSE

    Kanadas Geheimdienst verschlüsselt Malware mit RC4

  7. DUHK-Angriff

    Vermurkster Zufallszahlengenerator mit Zertifizierung

  8. Coda

    Office-365-Alternative kommt ohne "Schiffe versenken" aus

  9. Bethesda

    Wolfenstein 2 benötigt leistungsstarke PC-Hardware

  10. Radeon Software 17.10.2

    AMD-Treiber beschleunigt Destiny 2 um 50 Prozent



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Andy Rubin Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone
  2. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  3. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel 2 XL Google untersucht Einbrennen des Displays
  2. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  3. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer

Ubuntu 17.10 im Test: Unity ist tot, lange lebe Unity!
Ubuntu 17.10 im Test
Unity ist tot, lange lebe Unity!
  1. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf
  2. Sudden Strike 4 im Test Zweiter Weltkrieg mit Leertaste
  3. Canonical Ubuntu 17.10 bekommt den Linux-Kernel 4.13

  1. Re: Also 200 Meter weit kann ich auch Brüllen

    smonkey | 14:01

  2. Re: 1700¤ fürs Rasen mähen?

    JoePhi | 14:00

  3. Dein Telefon verbindet sich in ein von mir...

    eeg | 13:59

  4. Re: Powerline ist noch schädlicher als WLAN

    Hanmac | 13:59

  5. Re: Glaube kaum, dass das genutzt würde.

    Anonymouse | 13:58


  1. 13:59

  2. 13:13

  3. 13:12

  4. 12:01

  5. 11:36

  6. 11:13

  7. 10:48

  8. 10:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel