Abo
  • IT-Karriere:

iPad-Konkurrenz: Nokia wartet bei Tablets weiter ab

Nokia ignoriert den Tablet-Markt weiterhin. Nokia-Chef Stephen Elop hat sich offenbar von Plänen verabschiedet, im Tablet-Bereich etwas ganz Besonderes zu bringen.

Artikel veröffentlicht am ,
Nokia-Chef Stephen Elop bei der Vorstellung des Lumia 800
Nokia-Chef Stephen Elop bei der Vorstellung des Lumia 800 (Bild: Ben Stansall/AFP/Getty Images)

Nur vage antwortete Nokia-Chef Stephen Elop auf Fragen der Nachrichtenagentur Bloomberg zu den Tablet-Plänen des Unternehmens. Derzeit habe Nokia kein Tablet anzukündigen, aber das bedeute nicht, dass es nicht irgendwann eins geben könne, sagte der Nokia-Chef.

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Frankfurt am Main
  2. VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, Bonn

Mit keiner Silbe ging Elop auf die Pläne vom Frühjahr 2011 ein. Im April 2011 hatte Elop erklärt, dass Nokia derzeit an der Entwicklung eines Tablets arbeite. Allerdings stand nicht einmal fest, was für ein Betriebssystem auf einem solchen Nokia-Tablet laufen könnte.

Dass Nokia mit dem Einstieg in den Tabletmarkt so lange gewartet hat, erklärte Elop damals damit, dass die Firma ein besonderes Tablet auf den Markt bringen wolle, das dann auch erfolgreich sein solle. Welche Besonderheiten das Tablet haben könnte, blieb aber unklar. Im August 2011 kam das Gerücht auf, dass Nokia ein Meego-Tablet bringen werde. Bisher haben sich diese Vermutungen allerdings nicht bestätigt.

Im Gespräch mit Bloomberg ging Elop nun auf all das nicht ein. Von einem Meego-Tablet aus dem Hause Nokia war keine Rede. Der Nokia-Chef sprach nur davon, dass es bald eine neue Tablet-Option geben werde. Damit könnte Elop das kommende Windows 8 meinen, das dann besser als Windows 7 an Tablets angepasst sein soll. Möglicherweise wartet Nokia mit einem Tablet auf den Start von Windows 8, allerdings bleibt dann fraglich, wie sich Nokia von anderen Anbietern von Windows-8-Tablets unterscheiden will. Unter anderem hat Asus bereits angekündigt, im dritten Quartal 2012 Windows-8-Tablets anzubieten.

Vor zwei Jahren hatte Nokia mit dem Booklet 3G ein Windows-Netbook auf den Markt gebracht, war damit aber nicht sonderlich erfolgreich. Seitdem hat Nokia kein weiteres Netbook mehr vorgestellt und auch bislang kein weiteres Netbook mehr angekündigt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-87%) 4,99€
  2. 4,60€
  3. 0,49€

Hassan 11. Nov 2011

Es könnte Windows 8 oder Android sein. Mit dem Booklet 3G hatten die nicht so einen...


Folgen Sie uns
       


Huawei P30 Pro - Test

5fach-Teleobjektiv und lichtstarker Sensor - das Huawei P30 Pro hat im Moment die beste Smartphone-Kamera.

Huawei P30 Pro - Test Video aufrufen
Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Smartphone Oneplus 7 Pro hat kein echtes Dreifach-Tele
  2. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
  3. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht

e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektroauto Opel Corsa-e soll 330 Kilometer weit kommen
  2. Elektroauto Skoda Citigo e iV soll 265 km weit fahren
  3. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto

Bug Bounty Hunter: Mit Hacker 101-Tutorials zum Millionär
Bug Bounty Hunter
Mit "Hacker 101"-Tutorials zum Millionär

Santiago Lopez hat sich als Junge selbst das Hacken beigebracht und spürt Sicherheitslücken in der Software von Unternehmen auf. Gerade hat er damit seine erste Million verdient. Im Interview mit Golem.de erzählt er von seinem Alltag.
Ein Interview von Maja Hoock

  1. White Hat Hacking In unter zwei Stunden in Universitätsnetzwerke gelangen

    •  /