Nokia Maps: Kostenlose Kartenanwendung für Windows-Phone-7-Smartphones

Außer für die Nokia-eigenen Windows-Phone-7.5-Smartphones wird es Nokia Maps künftig auch gratis für andere Windows-Phone-7-Smartphones geben. Allerdings bleibt der volle Funktionsumfang den Nokia-Smartphones vorbehalten.

Artikel veröffentlicht am ,
Nokia bringt Nokia Maps für Windows-Phone-7-Smartphones anderer Hersteller.
Nokia bringt Nokia Maps für Windows-Phone-7-Smartphones anderer Hersteller. (Bild: Markku Ulander/AFP/Getty Images)

In den kommenden Wochen wird Nokia Maps als kostenlose Anwendung in Microsofts Windows Phone Marketplace erscheinen, so dass alle Besitzer eines Windows-Phone-7-Smartphones die Kartenanwendung herunterladen und nutzen können, berichtet ZDNet mit Verweis auf Nokia. Ein genauer Starttermin dafür ist bislang nicht bekannt.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemkauffrau / -kaufmann m/w/d
    Stockmeier Holding GmbH, Bielefeld
  2. Scientific IT Gruppenleitung (m/w/d)
    Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik, Ernst-Mach-Institut EMI, Freiburg
Detailsuche

Allerdings wird die für alle Windows-Phone-7-Smartphones verfügbare Version von Nokia Maps nicht den vollen Funktionsumfang liefern. Den gibt es dann künftig nur für Käufer eines Nokia-Smartphones. Die für den Windows Phone Marketplace vorgesehene Variante von Nokia Maps wird Kartenmaterial immer aus dem Internet beziehen. Das Abspeichern der Kartendaten auf dem Mobiltelefon ist also mit dieser Version nicht möglich.

Als weitere Einschränkung wird die Nokia-Maps-Version aus dem Windows Phone Marketplace keine Sprachnavigation bieten. Die Windows-Phone-7-Anwendung kann demnach zwar für die Navigation verwendet werden, allerdings dann ohne Ansagen, wo es langgeht. Vor allem bei der Autofahrt kann es komfortabler sein, sich per Sprache leiten zu lassen, anstatt immer wieder während der Fahrt auf das Display des Windows-Phone-7-Smartphones schauen zu müssen.

Im Unterschied dazu wird es mit der auf Nokia-Smartphones vorinstallierten Nokia-Maps-Anwendung möglich sein, sich per Sprache navigieren zu lassen. Außerdem lässt sich Kartenmaterial gezielt herunterladen, so dass nicht zwingend eine Internetverbindung bestehen muss, um die Software nutzen zu können.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Photoshop für Social Media Anwendungen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    26./27.10.2022, virtuell
  2. Deep-Dive Kubernetes – Observability, Monitoring & Alerting: virtueller Ein-Tages-Workshop
    10.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Nokia will Nokia Maps auch für andere Smartphone-Plattformen anbieten, hat aber bislang nicht verraten, für welche andere Smartphone-Plattformen das geplant ist. Bislang gibt es von Nokia auch keine Angaben dazu, wann Nokia Maps für weitere Plattformen erscheinen soll. Zudem ist nicht bekannt, wie stark der Funktionsumfang von Nokia Maps dann auf den anderen Plattformen eingeschränkt wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Neue Grafikkarten
Erste Preise für Nvidias Geforce RTX 4090 aufgetaucht

Der US-Händler Newegg gibt einen Blick auf die Preise der Nvidia-Ada-Grafikkarten. Sie werden teurer als die Geforce RTX 3090 zuvor.

Neue Grafikkarten: Erste Preise für Nvidias Geforce RTX 4090 aufgetaucht
Artikel
  1. Smart Home Eco Systems: Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?
    Smart Home Eco Systems
    Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?

    Alexa, Homekit, Google Home - ist das nicht eigentlich alles das Gleiche? Nein, es gibt erhebliche Unterschiede bei Sprachsteuerung, Integration und Datenschutz. Ein Vergleich.
    Eine Analyse von Karl-Heinz Müller

  2. Hideo Kojima: Es sollte ein Death-Stranding-Spiel für Google Stadia geben
    Hideo Kojima
    Es sollte ein Death-Stranding-Spiel für Google Stadia geben

    Hideo Kojima arbeitete am Exklusivtitel für Stadia. Das wurde vorzeitig eingestellt, auch weil Google nicht an Einzelspieler-Games glaubte.

  3. Superbase V: Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt
    Superbase V
    Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt

    Vor dem Verkaufsstart über die eigene Webseite verkauft Zendure seine Superbase V über Kickstarter - mit teilweise fast 50 Prozent Rabatt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Razer DeathAdder V3 Pro 106,39€ • Alternate (u. a. Kingston FURY Beast RGB 32 GB DDR5-6000 226,89€, be quiet! Silent Base 802 Window 156,89€) • MindFactory (u. a. Kingston A400 240/480 GB 17,50€/32€) • SanDisk microSDXC 400 GB 29,99€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /