Abo
  • Services:
Anzeige
Erste neue Barracuda mit 1-TByte-Platter
Erste neue Barracuda mit 1-TByte-Platter (Bild: Seagate)

Festplatten: Seagate schafft Serie Barracuda Green ab

Erste neue Barracuda mit 1-TByte-Platter
Erste neue Barracuda mit 1-TByte-Platter (Bild: Seagate)

Der Festplattenhersteller Seagate hat damit begonnen, seine Modellreihe Barracuda neu zu ordnen. Die bisherige Trennung zwischen besonders schnellen und sparsamen 3,5-Zoll-Laufwerken wird dabei aufgehoben.

Nur noch bis zum Februar 2012 will Seagate die Serie Barracuda Green herstellen. Dies geht aus einer Mitteilung des Unternehmens hervor. Bis dahin soll die Serie Barracuda vollständig erneuert werden, die neuen Laufwerke sollen dann sparsam und schnell zugleich sein. Bisher hatte Seagate die Serien Barracuda Green (5.900 U/Min.) und Barracuda XT (7.200 U/Min.) parallel geführt.

Anzeige

Die neuen Laufwerke heißen dann nur noch Barracuda ohne Namenserweiterung und arbeiten mit 7.200 U/Min. Der Name Barracuda XT wird bei einer ebenfalls neuen Serie weitergeführt, die wie die 2,5-Zoll-Festplatten der Serie Momentus XT mit einem Flash-Cache ausgestattet sind. Damit wird es also in Zukunft doch zwei 3,5-Zoll-Serien von Seagate geben: Barracuda ist das Standardlaufwerk und Barracuda XT die besonders schnelle Version.

Wie Seagate das Kunststück fertigbringen will, auch bei hohen Drehzahlen mit WDs sehr sparsamen Festplatten der Serie Caviar Green (5.900 U/Min.) zu konkurrieren, muss sich erst noch zeigen. Beide großen Festplattenhersteller leiden derzeit unter einer anhaltenden Knappheit der Laufwerke, bedingt durch Schäden an Festplattenfabriken durch die Flut in Thailand.

Die neue Serie Barracuda von Seagate wird neben der hohen Drehzahl für alle Modelle eine SATA-Schnittstelle mit 6 GBit/s mitbringen und aus Magnetscheiben (Platters) mit einer Kapazität von je 1 Terabyte bestehen sowie 64 MByte Cache aufweisen. Seagate will mit diesen einheitlichen Eckdaten die Zahl der Modelle reduzieren, auch um die Lagerhaltung bei Großhändlern und PC-Herstellern zu verbilligen. Dennoch sollen weiterhin Kapazitäten von 250 GByte bis 3 TByte angeboten werden.

Wann die ersten neuen Barracudas auf den Markt kommen und was sie kosten, behält Seagate noch für sich. Das Unternehmen zielt damit aber offenbar vor allem auf den Endkundenmarkt, denn: Die Laufwerke sollen zuerst in den USA bei Versendern wie Amazon, CDW, Newegg und Tigerdirect angeboten werden.


eye home zur Startseite
Anonymster... 03. Nov 2011

Du bist der ideale Kandidat für eine SSD ! Das sind so Dinger wo Chips drin sind, statt...

iJones 02. Nov 2011

Und genau aus diesem Grunde mache ich mir keine Sorgen um die Festplattenpreise. Höhere...

smirg0l 02. Nov 2011

Von den Dingern ist mir am Samstag aus heiterem Himmel eine verreckt. Die Info bezüglich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Evangelische Kirche in Deutschland (EKD), Hannover
  2. EOS GmbH Electro Optical Systems, Krailling
  3. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz
  4. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 14,99€)
  2. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. FTTH

    Deutsche Glasfaser kommt im ländlichen Bayern weiter

  2. Druck der Filmwirtschaft

    EU-Parlament verteidigt Geoblocking bei Fernsehsendern

  3. Fritzbox

    In Bochum beginnen Gigabit-Nutzertests von Unitymedia

  4. PC

    Geld für Intel Inside wird stark gekürzt

  5. Firmware

    Intel will ME-Downgrade-Attacken in Hardware verhindern

  6. Airgig

    AT&T testet 1 GBit/s an Überlandleitungen

  7. Zenfone 4 Pro

    Asus' Top-Smartphone kostet 850 Euro

  8. Archäologie

    Miniluftschiff soll Kammer in der Cheops-Pyramide erkunden

  9. Lohn

    Streik bei Amazon an zwei Standorten

  10. Vorratsdatenspeicherung

    Die Groko funktioniert schon wieder



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

  1. Dann verwenden die hoffentlich keine Extrastärke...

    attitudinized | 23:47

  2. Habe ich dann 0,00005 GB/s?

    Unitymedianutzer | 23:46

  3. Zwangsweise mit heruntergelassener Hose im Netz!

    daydreamer42 | 23:45

  4. Re: Oh oh oh, weh getan?

    PocketIsland | 23:43

  5. Re: Die Telekom-Netze gehören wieder verstaatlicht.

    DerDy | 23:41


  1. 17:01

  2. 16:38

  3. 16:00

  4. 15:29

  5. 15:16

  6. 14:50

  7. 14:25

  8. 14:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel