Abo
  • IT-Karriere:

Suchmaschine: Googles Crawler lernt Ajax

Mit dem Erfolg von Javascript und dem Ajax-Paradigma wird das Web für Suchmaschinen komplizierter. Google hat nun seinen Crawler angepasst, um auch Seiten indexieren zu können, die POST-Requests verwenden.

Artikel veröffentlicht am ,
Googlebot sendet POST-Requests.
Googlebot sendet POST-Requests. (Bild: Karen Bleier/AFP/Getty Images)

Immer mehr Seiten laden Inhalte per Javascript nach und verwenden dabei POST-Requests. Der Ansatz macht das Web für Nutzer schneller, für Suchmaschinen aber viel komplizierter, denn ihre Crawler können die so nachgeladenen Inhalte nicht erfassen. Das hat zur Folge, dass Inhalte solcher Websites nicht auffindbar sind.

Google hat nun seinen Crawler Googlebot angepasst, um auch über einen POST-Request nachgeladene Inhalte erfassen zu können. Google rät zwar weiterhin dazu, auf GET-Requests zu setzen, kann nun aber auch POST-Anfragen senden, um Inhalte zu erfassen, die auf diese Art und Weise nachgeladen werden. Googlebot macht das aber nur dann, wenn davon auszugehen ist, dass dies keine Probleme verursacht. Es geht Google darum, die Inhalte so abzurufen, wie sie auch die Nutzer zu Gesicht bekommen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Apple iPhone 6s Plus 32 GB für 299€ und 128 GB für 449€ - Bestpreise!)
  2. (u. a. Nikon D5600 Kit 18-55 mm + Tasche + 16 GB für 444€ statt 525€ ohne Tasche und...
  3. (heute u. a. iRobot Roomba 960 für 399€ statt ca. 460€ im Vergleich)
  4. 399€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Vergleichspreis ab 443€)

YoungManKlaus 09. Nov 2011

rfc lesen und so http://www.w3.org/Protocols/rfc2616/rfc2616-sec9.html#sec9.5 bei soap...

Baron Münchhausen. 09. Nov 2011

Der Crawler müsste schon mehr als Ajax kennen, da bei einer ordentlichen Lösung das XHR...

damnit.exe 02. Nov 2011

Weil sie in erster Linie Luftfahrtgesellschaften und keine IT-Unternehmen sind! Schlecht...

Vollstrecker 02. Nov 2011

Wird doch gerne auch in Foren genutzt um z.B. Spoiler, große Bilder, etc. einzubinden.

Schattenwerk 02. Nov 2011

Ich habe es mit Google versucht, jedoch keinen Erfolg gehabt. Bin lediglich auf einen...


Folgen Sie uns
       


Bose Frames im Test

Die Sonnenbrille Frames von Bose hat integrierte Lautsprecher, die den Träger mit Musik beschallen können. Besonders im Straßenverkehr ist das offene Konzept praktisch.

Bose Frames im Test Video aufrufen
Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  2. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  3. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt

WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen
  2. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  3. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr

Nachhaltigkeit: Bauen fürs Klima
Nachhaltigkeit
Bauen fürs Klima

In Städten sind Gebäude für gut die Hälfte der Emissionen von Treibhausgasen verantwortlich, in Metropolen wie London, Los Angeles oder Paris sogar für 70 Prozent. Klimafreundliche Bauten spielen daher eine wichtige Rolle, um die Klimaziele in einer zunehmend urbanisierten Welt zu erreichen.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg
  2. Energie Warum Japan auf Wasserstoff setzt

    •  /