Abo
  • Services:

Project Moonshot: 2.800 HP-Server in einem Rack

Unter dem Namen Project Moonshot kündigt HP seine ersten Server mit ARM-Prozessoren an. Dabei kommt zunächst Calxedas Serverprozessor Energycore zum Einsatz, der eine Leistungsaufnahme von nur 1,5 Watt pro Kern aufweist. Die ARM-Server sollen mit weniger Strom auskommen und deutlich weniger Platz benötigen als herkömmliche Server.

Artikel veröffentlicht am ,
Redstone-Plattform mit ARM-Prozessoren von Calxeda
Redstone-Plattform mit ARM-Prozessoren von Calxeda (Bild: HP)

Zusammen mit Calxeda will HP eine neue Serverära einläuten. Dabei kommen energieeffiziente ARM-Prozessoren zum Einsatz, ähnlich wie man sie in Smartphones und Tablets findet. HP will tausende Server auf kleinem Raum unterbringen, die sich eine gemeinsame Infrastruktur wie Storage, Netzwerk, Netzteile und Kühlung teilen.

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut

Das Projekt Moonshot ist auf mehrere Jahre angelegt und startet mit der HP Redstone Server Development Platform. Dabei handelt es sich um eine Entwicklungsplattform für Server mit extrem geringer Leistungsaufnahme. Im ersten Schritt kommen Calxeda-Energycore-Prozessoren zum Einsatz, wobei in einem Rack auf vier Höheneinheiten 288 Energycore-Prozessoren Platz haben sollen. Künftige Redstone-Versionen sollen aber auch mit Intels Atom-Prozessoren und Chips anderer Hersteller ausgestattet werden. HP legt sich also weder auf Calxeda als Chiplieferant noch auf ARM als Prozessorarchitektur fest.

  • Calxeda Energycard mit vier ECX-1000-Prozessoren
  • Energycore - Calxeda SoC ECX-1000
  • HPs Redstone-Plattform: 4HE-Gehäuse mit vier Einschüben für jeweils 70 Server
  • HPs Redstone-Plattform: 70 Server in einem Paket
  • Calxedas Energycore-Architektur
HPs Redstone-Plattform: 4HE-Gehäuse mit vier Einschüben für jeweils 70 Server

HP Redstone soll zunächst als "Proof of Concept" dienen und 2.800 Server in einem Rack unterbringen, ohne dass diese einzeln verkabelt werden müssen. Erste Kunden sollen die HP-Redstone-Plattform ab der ersten Jahreshälfte 2012 ausprobieren können.

Im sogenannten HP Discovery Lab sollen HPs Kunden ihre Applikationen auf der neuen Plattform testen und benchmarken können. Das erste Labor dieser Art soll im Januar 2012 in Houston (Texas) eröffnet werden, weitere Standorte in Europa und Asien sollen folgen.

Calxeda Energycore

Bei dem parallel zu HPs Ankündigung vorgestellten Serverprozessor ECX-1000 von Calxeda handelt es sich um ein System-on-a-Chip (SoC), das eine Leistungsaufnahme von weniger als 1,5 Watt aufweisen soll. Der ECX-1000 verfügt über vier Cortex-A9-Kerne mit 1,1 bis 1,4 GHz, 4 MByte geteilten L2-Cache mit ECC sowie jeweils 32 KByte L1-Cache für Instruktionen und 32 KByte L1-Cache für Daten pro Kern. Auch ARMs Neon-Erweiterung für SIMD-Befehle und eine FPU für Gleitkommaberechnungen ist integriert.

Ebenfalls integriert ist ein Fabric-Switch mit einem Datendurchsatz von 80 GBit/s. Er bietet fünf externe Kanäle mit 10 GBit/s sowie drei interne Kanäle mit gleicher Bandbreite.

Ein solches SoC soll ausgestattet mit 4 GByte RAM und einer SSD typischerweise eine maximale Leistungsaufnahme von 5 Watt haben. Im Idle-Modus soll die Leistungsaufnahme auf 0,5 Watt sinken.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Diablo 3 Ultimate Evil Edition, Gear Club Unlimited, HP-Notebooks)
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

BasAn 02. Nov 2011

Erinnert mich an den Firefox. Hatte die Entwicklerversion ("Nightly") getestet und der...


Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
  2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
  3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

    •  /