• IT-Karriere:
  • Services:

Alien Skin: Blow Up 3 bläht Fotos riesengroß auf

Alien Skin hat mit Blow Up 3 eine neue Version seiner Bildbearbeitungssoftware vorgestellt, die Bilder über 100 Prozent vergrößern kann. Das ist zum Beispiel für den großformatigen Druck notwendig, wenn die Bilder in einer zu geringen Auflösung vorliegen.

Artikel veröffentlicht am ,
Blow Up 3 von Alien Skin kann Bilder ohne Pixelstufen vergrößern.
Blow Up 3 von Alien Skin kann Bilder ohne Pixelstufen vergrößern. (Bild: Alien Skin / Golem.de)

Die neue Version 3 von Blow Up soll eine deutlich bessere Bildqualität erreichen als die Vorgängerversion, sagt Alien Skin. Außerdem ist das Plugin nun auch Lightroom-kompatibel und nicht mehr allein für Adobe Photoshop geeignet.

  • Originalbild 100 Prozent (Bild: Andreas Donath)
  • Mit bikubischer Interpolation auf 300 Prozent vergrößertes Foto (Bild: Andreas Donath)
  • Mit Alien Skin Blow Up 3 auf 300 Prozent vergrößertes Foto (Bild: Andreas Donath)
  • Benutzeroberfläche von Alien Skin Blow Up 3 (Bild: Alien Skin/Golem.de)
Benutzeroberfläche von Alien Skin Blow Up 3 (Bild: Alien Skin/Golem.de)
Stellenmarkt
  1. Stadtverwaltung Eisenach, Eisenach
  2. Hamamatsu Photonics Deutschland GmbH, Herrsching am Ammersee

Darüber hinaus wurde die Benutzeroberfläche vereinfacht. Der Benutzer muss neben der Druckauflösung nur noch festlegen, wie groß das Ausgabemedium ist. Je nach Bedarf kann außerdem ein Beschnittrahmen auf das Bild gelegt und nur dieser Ausschnitt vergrößert werden. Auch ein Schärferegler gehört zum Funktionsumfang. Darüber hinaus können die Bilder leicht verrauscht werden, was die Natürlichkeit des Bildeindrucks verbessern soll. Für den Druck auf unterschiedliche Medien hat Alien Skin außerdem Schärfefilter vordefiniert.

Die Bilder können auf eine maximale Größe von 300.000 Pixel Kantenlänge vergrößert werden. Alien Skin 3 unterstützt sowohl RGB- als auch CMYK-Bilder und kann Farbtiefen von 8 und 16 Bit verarbeiten.

Im Kurztest erzielte Blow Up 3 beim Testmotiv etwas bessere Ergebnisse als eine bikubische Vergrößerung. Im Vergleich zur kostenlosen Lösung Smillaenlarger konnte Alien Skin Blow Up 3 jedoch keine signifikant besseren Ergebnisse erzielen, arbeitet aber deutlich schneller. Einige Bildbeispiele hat Alien Skin auf seiner Website selbst veröffentlicht. Die neue Ausschnittsvergrößerung von Blow Up ist jedoch eine interessante Ergänzung, die dem Anwender einige Arbeitsschritte sparte.

Blow Up 3 läuft sowohl auf Mac OS X als auch auf Windows. Das Plugin kostet rund 200 US-Dollar. Updates von den Vorversionen kosten knapp 100 US-Dollar. Eine Testversion steht ebenfalls zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Anonymer Nutzer 03. Nov 2011

Ich nutze Photozoom Pro seit vielen Jahren, finde aber, dass sich die Programme da nicht...

zoerrvivor 02. Nov 2011

:gefällt mir:

poeser_purche 02. Nov 2011

ja danke. das kommt davon wenn man nur den teaser liest :)


Folgen Sie uns
       


Ausblendbare Kamera von Oneplus - Hands on (CES 2020)

Das Concept One ist das erste Konzept-Smartphone von Oneplus - und dient dazu, die ausblendbare Kamera zu demonstrieren.

Ausblendbare Kamera von Oneplus - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer
  2. Männer und Frauen in der IT Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?
  3. HR-Analytics Weshalb Mitarbeiter kündigen

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

    •  /