• IT-Karriere:
  • Services:

E-Mail-Dienst: Google Mail erhält neuen Look

Google hat seinen E-Mail-Dienst Google Mail neu gestaltet und stellt das neue Design nun vor. In den nächsten Tagen sollen die Nutzer wechseln können.

Artikel veröffentlicht am ,
Google Mail mit neuen Themes
Google Mail mit neuen Themes (Bild: Google)

Im Rahmen der Neugestaltung von Google Mail ist unter anderem die Darstellung von Unterhaltungen über mehrere E-Mails überarbeitet worden. Dabei werden nun Profilbilder zu den Autoren angezeigt, wodurch die Zuordnung der einzelnen E-Mails einfacher werden soll. Darüber hinaus wurden alle überflüssigen Elemente entfernt, damit die Inhalte der E-Mails in den Mittelpunkt rücken.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. Deloitte, Düsseldorf, Hamburg

Die Darstellung von Google Mail passt sich zudem der jeweiligen Bildschirmgröße an. Das bedeutet beispielsweise, dass sich der Freiraum zwischen Elementen automatisch verändert. Nutzer können die Informationsdichte der Darstellung aber auch selbst beeinflussen.

Zudem gibt es neue Themes, mit denen Nutzer die Optik ihren eigenen Wünschen anpassen können. Dazu nutzt Google hochauflösende Bilder von iStockphoto.

Google hat nach eigenen Angaben zudem die Navigation verbessert. Auf der linken Seite bleiben immer die Labels und Kontakte erhalten, die Nutzer nun aber in der Größe anpassen können. Hier wird auch der Chat angezeigt, der aber deaktiviert werden kann. Zudem kann mit den Pfeiltasten durch das Interface navigiert werden.

  • Google Mail in neuem Design
  • Google Mail in neuem Design
  • Google Mail in neuem Design
  • Google Mail in neuem Design
  • Google Mail in neuem Design
Google Mail in neuem Design

Neue Möglichkeiten bietet die integrierte Suche. Über die Einstellungen der erweiterten Suche lassen sich auch Filter anlegen.

Die Umstellung auf das neue Design soll demnächst erfolgen. In den kommenden Tagen will Google aber zunächst einen Schalter einführen, mit dem Nutzer auf Wunsch sofort auf das neue Design wechseln können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,49€
  2. 20,49€
  3. (-75%) 4,99€
  4. 4,65€

katzenpisse 03. Nov 2011

Wuhahaha :-D

misterunknown 02. Nov 2011

Es lebe die Vielfalt und die Freiheit sich für etwas entscheiden zu können :) Übrigens...

Otothebear 02. Nov 2011

Ich werde mich dann wohl von Thunderbird verabschieden. Es sei denn der Texteditor wird...

Sebi83 02. Nov 2011

Beim kurzen durchsehen habe ich diese Option eben im neuen Design gesehen..

ulkfisch 02. Nov 2011

Den Entwurf vom neuen Design nutze ich schon etliche Wochen und er gefällt mir auch gut...


Folgen Sie uns
       


Minikonsolen im Vergleich - Golem retro

Retro-Faktor, Steuerung, Emulationsqualität: Wir haben sieben Minikonsolen miteinander verglichen.

Minikonsolen im Vergleich - Golem retro Video aufrufen
Concept One ausprobiert: Oneplus lässt die Kameras verschwinden
Concept One ausprobiert
Oneplus lässt die Kameras verschwinden

CES 2020 Oneplus hat sein erstes Konzept-Smartphone vorgestellt. Dessen einziger Zweck es ist, die neue ausblendbare Kamera zu zeigen.
Von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth LE Audio Neuer Standard spielt parallel auf mehreren Geräten
  2. Streaming Amazon bringt Fire TV ins Auto
  3. Thinkpad X1 Fold im Hands-off Ein Blick auf Lenovos pfiffiges Falt-Tablet

Holo-Monitor angeschaut: Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild
Holo-Monitor angeschaut
Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild

CES 2020 Mit seinem neuen 8K-Monitor hat Looking Glass Factory eine Möglichkeit geschaffen, ohne zusätzliche Hardware 3D-Material zu betrachten. Die holographische Projektion wird in einem Glaskubus erzeugt und sieht beeindruckend realistisch aus.
Von Tobias Költzsch und Martin Wolf

  1. UHD Alliance Fernseher mit Filmmaker-Modus kommen noch 2020
  2. Alienware Concept Ufo im Hands on Die Switch für Erwachsene
  3. Galaxy Home Mini Samsung schraubt Erwartungen an Bixby herunter

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

    •  /