Abo
  • Services:

E-Mail-Dienst: Google Mail erhält neuen Look

Google hat seinen E-Mail-Dienst Google Mail neu gestaltet und stellt das neue Design nun vor. In den nächsten Tagen sollen die Nutzer wechseln können.

Artikel veröffentlicht am ,
Google Mail mit neuen Themes
Google Mail mit neuen Themes (Bild: Google)

Im Rahmen der Neugestaltung von Google Mail ist unter anderem die Darstellung von Unterhaltungen über mehrere E-Mails überarbeitet worden. Dabei werden nun Profilbilder zu den Autoren angezeigt, wodurch die Zuordnung der einzelnen E-Mails einfacher werden soll. Darüber hinaus wurden alle überflüssigen Elemente entfernt, damit die Inhalte der E-Mails in den Mittelpunkt rücken.

Stellenmarkt
  1. umwerk systems GmbH, Rosenheim
  2. DGUV - Deutsche gesetzliche Unfallversicherung, Sankt Augustin

Die Darstellung von Google Mail passt sich zudem der jeweiligen Bildschirmgröße an. Das bedeutet beispielsweise, dass sich der Freiraum zwischen Elementen automatisch verändert. Nutzer können die Informationsdichte der Darstellung aber auch selbst beeinflussen.

Zudem gibt es neue Themes, mit denen Nutzer die Optik ihren eigenen Wünschen anpassen können. Dazu nutzt Google hochauflösende Bilder von iStockphoto.

Google hat nach eigenen Angaben zudem die Navigation verbessert. Auf der linken Seite bleiben immer die Labels und Kontakte erhalten, die Nutzer nun aber in der Größe anpassen können. Hier wird auch der Chat angezeigt, der aber deaktiviert werden kann. Zudem kann mit den Pfeiltasten durch das Interface navigiert werden.

  • Google Mail in neuem Design
  • Google Mail in neuem Design
  • Google Mail in neuem Design
  • Google Mail in neuem Design
  • Google Mail in neuem Design
Google Mail in neuem Design

Neue Möglichkeiten bietet die integrierte Suche. Über die Einstellungen der erweiterten Suche lassen sich auch Filter anlegen.

Die Umstellung auf das neue Design soll demnächst erfolgen. In den kommenden Tagen will Google aber zunächst einen Schalter einführen, mit dem Nutzer auf Wunsch sofort auf das neue Design wechseln können.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Beyerdynamic DTX 910 Kopfhörer 27,99€, Honor 7X 64 GB 199,90€)
  2. 47,99€
  3. (u. a. Samsung NU8009 123 cm (49 Zoll) 629,99€)
  4. 599,00€

katzenpisse 03. Nov 2011

Wuhahaha :-D

misterunknown 02. Nov 2011

Es lebe die Vielfalt und die Freiheit sich für etwas entscheiden zu können :) Übrigens...

Otothebear 02. Nov 2011

Ich werde mich dann wohl von Thunderbird verabschieden. Es sei denn der Texteditor wird...

Sebi83 02. Nov 2011

Beim kurzen durchsehen habe ich diese Option eben im neuen Design gesehen..

ulkfisch 02. Nov 2011

Den Entwurf vom neuen Design nutze ich schon etliche Wochen und er gefällt mir auch gut...


Folgen Sie uns
       


Amazons Kindle Paperwhite (2018) - Hands on

Amazons neue Version des Kindle Paperwhite steckt in einem wasserdichten Gehäuse. Außerdem unterstützt der E-Book-Reader Audible-Hörbücher und hat mehr Speicher bekommen. Das neue Modell ist zum Preis von 120 Euro zu haben.

Amazons Kindle Paperwhite (2018) - Hands on Video aufrufen
Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

    •  /