Abo
  • Services:

Beaglebone: Sitara AM335x mit ARM Cortex-A8 ab 5 US-Dollar

Texas Instruments bietet eine neue Reihe von Mikroprozessoren unter dem Namen Sitara AM335x ab 5 US-Dollar an. Sie enthalten einen ARM-Cortex-A8 Prozessor und sollen besonders energiesparend sein. Zum Einsatz kommen sie etwa auf dem neuen kompakten Beagleboard-Mainboard Beaglebone.

Artikel veröffentlicht am ,
Texas Instruments bietet eine energiesparende Mikroprozessorfamilie auf Basis des Cortex-A8 an.
Texas Instruments bietet eine energiesparende Mikroprozessorfamilie auf Basis des Cortex-A8 an. (Bild: Texas Instruments)

Die Basis der Chipfamilie Sitara AM335x von Texas Instruments bildet ein ARM-Cortex-A8-Prozessor, der mit bis zu 720 MHz getaktet werden kann. Die Mikroprozessorfamilie soll ab einer Stückzahl von 100.000 ab 5 US-Dollar erhältlich sein. Gleichzeitig bietet Texas Instruments die Entwicklungsplatine Beaglebone mit dem Sitara-AM335x-Chipsatz an.

  • Das Blockdiagramm des Sitara AM335x
  • Die Entwicklungsplatine von Texas Instruments mit dem Sitara AM335x
  • Die Beaglebone-Platine mit dem Sitara AM335x
Die Entwicklungsplatine von Texas Instruments mit dem Sitara AM335x
Stellenmarkt
  1. Amprion GmbH, Pulheim
  2. Robert Bosch GmbH, Wetzlar

Dank des ARM-Cortex-A8-Prozessors soll die Leistungsaufnahme 7 Milliwatt im Ruhezustand und maximal 700 Milliwatt betragen. Die geringe Wärmeemission soll den Einsatz der Mikroprozessoren ohne Lüfter ermöglichen. Außerdem soll Sitara auch einen Grafik-Controller für 24-Bit-LC-Displays mit einer Auflösung von bis zu 1.280 x 720 Pixeln sowie einen Touchscreen-Controller enthalten. Ein Hardware-Video-Decoder fehlt hingegen in der Standardausstattung.

Die Sitara-Reihe besteht aus sechs Modellen. Der AM3354 ist beispielsweise mit der GPU PowerVR SGX530 für 3D-Grafiken und wahlweise mit PRU-Modulen (Programmable Realtime Unit) ausgestattet. Weitere Modelle kombinieren Ethernet- und USB-Schnittstellen. Außerdem unterstützt die Prozessorfamilie die Speichertypen LPDDR1, DDR2 und DDR3 sowie NAND- oder NOR-Flashspeicher. Als serielle Schnittstellen stehen sechs UART-, zwei SPI-, drei I2C- und zwei CAN-3.0B-Schnittstellen zur Verfügung. Für die Audioausgabe stehen zwei Multichannel-Audio-Serial-Schnittstellen bereit.

Für Entwickler bietet Texas Instruments eine Entwicklungsplatine mit dem TI-AM3358-Mikroprozessor an, der mit fast allen Komponenten der Sitara-Mikroprozessoren ausgestattet ist, darunter die 3D-beschleunigte GPU und die PRU samt einem 7-Zoll-LDC-Touchscreen. Die Platine ist mit 512 MByte RAM ausgestattet. Darüber hinaus hat Texas Instruments seinen WL-1271-Chip integriert, der sich über WLAN nach 802.11b/g/n verbindet. Insgesamt soll die Entwicklungsplatine für 995 US-Dollar erhältlich sein.

SDKs sollen für Android Gingerbread, Linux-Kernel 3.1 sowie Windows Embedded Compact 7 angeboten werden. Außerdem sollen die Echtzeitbetriebssysteme Nucleus, Neutrino samt Software von QNX und Vxworks von Wind River auf den Mikroprozessoren laufen.

Unter dem Namen Beaglebone bietet Texas Instruments eine alternative Entwicklungsplatine an, die 89 US-Dollar kosten soll. Die Platine ist ebenfalls mit dem TI AM3358 ausgerüstet. Die Platine ist mit 256 MByte RAM, einer USB-2.0-Schnittstelle und einem Fast-Ethernet-Adapter ausgestattet. Eine Micro-SD-Karte mit 2 GByte soll beiliegen, die mit einer Angstrom-Linux-Version samt Node.js und Cloud9 IDE ausgestattet ist. Die Auslieferung ist für Ende November 2011 geplant. Die Platine kann aber vorbestellt werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 47,99€
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  4. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)

Folgen Sie uns
       


Sonos Beam im Hands on

Beam ist Sonos' erste smarte Soundbar und läuft mit Amazons Alexa. Im Zusammenspiel mit einem Fire-TV-Gerät kann dieses bequem mit Beam mit der Stimme bedient werden. Die Beam-Soundbar von Sonos kostet 450 Euro und soll am 17. Juli 2018 erscheinen.

Sonos Beam im Hands on Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /