Abo
  • IT-Karriere:

Auditude: Adobe kauft Videowerbeplattform für 100 Millionen Dollar

Adobe setzt weiter auf Übernahmen, um einen Geschäftsbereich für Onlinewerbung aufzubauen. Der neue Kauf ist das Unternehmen Auditude.

Artikel veröffentlicht am ,
Auditude: Adobe kauft Videowerbeplattform für 100 Millionen Dollar
(Bild: Adobe/Screenshot Golem.de)

Adobe Systems kauft Auditude, einen Anbieter für das Management von Videowerbung. Das gaben die Unternehmen am 1. November 2011 bekannt. Über den Preis für das Privatunternehmen wurde zwischen den Parteien Stillschweigen vereinbart. Wie das Onlinemagazin Gigaom aus verhandlungsnahen Kreisen berichtet, soll Adobe 100 Millionen US-Dollar bezahlen.

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Sankt Wendel
  2. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München Unterföhring

Auditude erhielt in den vergangenen vier Jahren eine Finanzierung in Höhe von 38 Millionen US-Dollar von Redpoint Ventures und Greylock Partners.

Auditudes Produkte richten sich an Video- und Medienunternehmen, die Werbeeinblendungen auf verschiedenen Geräteplattformen für verschiedene Zielgruppen anbieten wollen. Zu den Kunden gehören Comcast, Major League Baseball, Channel5, Dailymotion, Foxnews, Starz, News Distribution Network, Lionsgate und Major League Gaming.

"Auditudes Anzeigenserverplattform passt gut zu Adobes Videotechnologie", heißt es von den Unternehmen. Adobe will die Auditude-Plattform mit dem Flash Media Server 4.5 und Adobe Pass verbinden. Adobe kann damit Werkzeuge und Dienste für die Erstellung, Verteilung, Analyse und Monetarisierung von Videoinhalten anbieten, sagte David Wadhwani, Senior Vice President für den Bereich Digital Media Business bei Adobe. Adobe plant, Auditude-Software auch in die Adobe Digital Marketing Suite zu integrieren.

Adobe baut damit weiter darauf, durch Übernahmen ein Anzeigengeschäft aufzubauen. Vor zwei Jahren kaufte der Softwarehersteller Omniture für 1,8 Milliarden US-Dollar. Omnitures bietet Webanalyse sowie Mess- und Optimierungstechnik. Im Januar 2011 kaufte Adobe das Unternehmen Demdex, das Onlinemarketingtools anbietet.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 139,00€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


NXP Autoschlüssel erklärt

VW hat ein Konzeptauto mit einem Schließsystem ausgestattet, das vor Hackerangriffen sicher sein soll. Das Video stellt das System vor.

NXP Autoschlüssel erklärt Video aufrufen
Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
Hue Sync
Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Signify Kleiner Schalter und Steckdose für Philips Hue
  2. Smart Home Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth
  3. Smart Home Philips Hue mit Außenbewegungsmelder und neuen Außenlampen

    •  /