Abo
  • Services:
Anzeige
Cut the Birds
Cut the Birds (Bild: Solverlight)

Cut the Birds: Angry Birds und das Ding mit den Fruit Ninjas

Cut the Birds
Cut the Birds (Bild: Solverlight)

Ein neues Spiel im App Store wirbt mit Grafiken, die frappierend an Angry Birds erinnern - das Spielprinzip allerdings stammt mehr oder weniger direkt aus Fruit Ninja. Stellt sich die Frage, warum Apple das Programm freigegeben hat.

Ein grimmig blickender Vogel ist das Symbol, mit dem das Spiel Cut the Birds im App Store auf dem iPhone für Aufmerksamkeit wirbt. Das Federvieh sieht aus wie das Maskottchen von Angry Birds - aber es hat offenbar nichts mit dem Verkaufsschlager des Entwicklerstudios Rovio Mobile zu tun. Inhaltlich erinnert das am 26. Oktober 2011 veröffentlichte, als kostenloser Download erhältliche Programm ziemlich eindeutig an Fruit Ninja.

Anzeige
  • Cut the Birds
  • Cut the Birds
  • Cut the Birds
  • Cut the Birds
Cut the Birds

Statt wie in Angry Birds die Vögel quer durch den Level zu schleudern, muss der Spieler sie in Cut the Birds mit einem schnellen Wisch des Fingers abwehren - und unter anderem aufpassen, dass er stattdessen nicht versehentlich eine Kanonenkugel erwischt. Das funktioniert soweit ganz gut und macht Spaß, größere Probleme sind uns nicht aufgefallen. Allerdings erinnert die gesamte Aufmachung extrem an Angry Birds. Sogar die Farben der Vögel scheinen unverändert aus Rovios Spiel übernommen worden zu sein.

Ob sich der Hersteller von Cut the Bird, ein aus der Ukraine stammendes Studio namens Solverlabs, eine Lizenz von Rovio gekauft hat, ist unklar - und nach aktuellem Erkenntnisstand nicht sehr wahrscheinlich. Hinweise darauf finden sich in dem Programm jedenfalls nicht, nicht einmal Menüpunkte mit den Credits gibt es. Übrigens erinnert sogar der Titel an ein weiteres Spiel: Cut the Birds erinnert verdächtig an Cut the Rope.

Nachtrag vom 3. November 2011, 10:00 Uhr

Auf Nachfrage von Golem.de hat Rovio Mobile jetzt erklärt, dass es sich bei Cut the Birds nicht um ein offiziell lizenziertes Produkt handelt. Man habe rechtliche Schritte eingeleitet, um das Spiel aus dem App Store entfernen zu lassen.


eye home zur Startseite
Zentrum für... 04. Nov 2011

+ :P

Schnarchnase 04. Nov 2011

Warum? Weil du es nicht raffst? Ist ja dann dein Problem. Bin ich nicht. Du solltest...

wirehack7 03. Nov 2011

trve!

Cohaagen 01. Nov 2011

99 Dollar jährlich pro Entwicklerstudio, wenn ich das richtig sehe: http://developer...

Lovumba 01. Nov 2011

...ein Spiel aus der Sicht von Schweinen aus Angry Birds :D



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  2. MOMENI Gruppe, Hamburg
  3. über Dr. Heimeier & Partner, Management- und Personalberatung GmbH, Stuttgart
  4. Fiege Logistik Holding Stiftung & Co. KG, deutschlandweit


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 237,90€ + 5,99€ Versand bei Alternate.de
  2. 59,90€
  3. bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


  1. VBB Fahrcard

    E-Ticket-Kontrolle am Prüfgerät wird in Berlin zur Pflicht

  2. Glasfaser

    M-net schließt weitere 75.000 Haushalte an

  3. Pwned Passwords

    Troy Hunt veröffentlicht eine halbe Milliarde Passworthashes

  4. Smach Z

    PC-Handheld nutzt Ryzen V1000

  5. Staatstrojaner und Quick-Freeze

    Österreich verschärft frühere Überwachungspläne

  6. Allensbach-Studie

    Altersvorsorge selbständiger IT-Experten ist sehr solide

  7. Maschinelles Lernen

    Biometrisches Captcha nutzt Sprache und Bild

  8. Gigabit

    Swisscom führt neue Mobilfunkgeneration 5G schon 2018 ein

  9. Bpfilter

    Linux-Kernel könnte weitere Firewall-Technik bekommen

  10. Media Broadcast

    Freenet TV kommt auch über Satellit



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Hinten einsteigen ist erlaubt

    Sharra | 03:19

  2. Re: Und ich habe heute erfahren...

    bombinho | 03:14

  3. Re: Schuster, bleib bei deinem Leisten.

    Frank... | 02:56

  4. Also mich persönlich hat es sofort abgeschreckt...

    FrancescoLoGiudice | 02:53

  5. endlich haben sie es geschafft.

    Prinzeumel | 02:47


  1. 18:21

  2. 18:09

  3. 18:00

  4. 17:45

  5. 17:37

  6. 17:02

  7. 16:25

  8. 16:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel