Abo
  • Services:

Broadway.js: H.264-Decoder in Javascript

Die Mozilla-Entwickler Michael Bebenita, Alon Zakai und Andreas Gal haben mit Broadway.js einen H.264-Decoder in Javascript veröffentlicht. Ohne nennenswerte Optimierungen erreicht Broadway.js auf einem Notebook rund 30 Bilder pro Sekunde.

Artikel veröffentlicht am ,
Broadway.js erreicht 30 Bilder/Sekunde.
Broadway.js erreicht 30 Bilder/Sekunde. (Bild: Mozilla)

Broadway.js ist auf Basis eines bestehenden H.264-Decoders umgesetzt worden. Dieser wurde vereinfacht und mit Zakais Compiler Emscripten in Javascript umgewandelt. Ohne dass nennenswerte Optimierungen vorgenommen wurden, erreicht Broadway.js auf einem nicht näher genannten Notebook rund 30 Bilder pro Sekunde. Dabei wird die gesamte Rechenarbeit in Javascript abgewickelt.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Noch ist Broadway.js in einem sehr frühen Stadium. Im Laufe der weiteren Entwicklung soll die Leistung durch diverse Optimierungen gesteigert werden. Unter anderem soll Broadway.js künftig GPU-Beschleunigung nutzen und mehrere Berechnungen auf mehreren CPU-Kernen parallel vornehmen können.

Der bei Mozilla angestellte Javascript-Erfinder Brendan Eich demonstrierte Broadway.js kürzlich auf einer Konferenz. Aufgrund des dadurch hervorgerufenen Interesses entschlossen sich Bebenita, Alon Zakai und Andreas Gal, den Code von Broadway.js zu veröffentlichen. Er steht bei Github zum Download bereit. Um die dort erhältliche Demo auszuprobieren, ist ein aktueller Nightly Build von Firefox notwendig.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)

Lala Satalin... 20. Jul 2012

Was hast denn du für ein Notebook? FFDshow schafft bei mir 60 FPS bei FullHD ohne Probleme.

neocron 07. Nov 2011

natuerlich bringt es trotzdem was: kein flash im firefox! Der fakt, dass flash selber...

Threat-Anzeiger 03. Nov 2011

da Javascript mittlerweile recht grosse teile des Codes mittels eines eingebauten JIT...

Stebs 01. Nov 2011

Evtl. Teile von Ecmascript 5, die in älteren Versionen von FF oder anderen Browsern noch...

Anonymer Nutzer 31. Okt 2011

30 fps bezogen auf 1p ^^


Folgen Sie uns
       


Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial

Sonys Mini-Konsole Playstation Classic ist knuffig. In unserem Golem-retro_-Spezial beleuchten wir die Spieleauswahl und Hardware im Detail.

Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial Video aufrufen
Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch

Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

    •  /