Abo
  • Services:
Anzeige
Teilnehmer blickt auf dem IDF im September 2011 auf ein Acer Ultrabook.
Teilnehmer blickt auf dem IDF im September 2011 auf ein Acer Ultrabook. (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Ultrabooks: Asus und Acer enttäuscht von ersten Absatzzahlen

Teilnehmer blickt auf dem IDF im September 2011 auf ein Acer Ultrabook.
Teilnehmer blickt auf dem IDF im September 2011 auf ein Acer Ultrabook. (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Asus und Acer bleiben mit den ersten Bestellungen ihrer Ultrabooks weit unter den Erwartungen. Ursache könnten die zu hohen Preise im Vergleich zum Macbook Air sein.

Die Bestellungen für die ersten Ultrabooks von Asus und Acer erfüllen die Erwartungen nicht. Das berichtet die taiwanische Branchenzeitung Digitimes unter Berufung auf IT-Handelskreise. Ursache seien die relativ hohen Preise im Vergleich zu Apples Macbook Air.

Anzeige

Beide Hersteller werden jeweils bis zum Jahresende 100.000 Ultrabooks ausliefern, erwartet wurden 200.000 bis 300.000.

Ultrabooks könnten bis März oder April 2012 einen Anteil am gesamten Notebookmarkt von zehn Prozent erreichen. Im vierten Quartal 2012 folgen Ultrabooks mit Windows-8-Betriebssystem. Dann könnte der Marktanteil auf 20 bis 30 Prozent steigen, berichtet die Digitimes.

Intel-Manager Erik Reid hatte im August 2011 angekündigt, dass die ersten Ultrabooks zu einem Preis von unter 1.000 US-Dollar auf den Markt kommen sollen. Doch die Hersteller hatten Probleme, die Preisobergrenze von 1.000 US-Dollar einzuhalten.

Doch selbst wenn Intel seine Prozessoren und Chipsätze gratis anbieten würde, könnten Ultrabooks nicht schnell billiger werden, hatte Navin Shenoy, Intels Marketingchef für den asiatisch-pazifischen Raum, erklärt. "Selbst wenn wir die Chips verschenken würden, könnten wir den angepeilten Preispunkt nicht erreichen, wenn wir nicht auch mit dem Rest der Branche zusammenarbeiten würden".

Am 27. Oktober 2011 lieferte Acer sein erstes Ultrabook in Deutschland aus. Das Acer Aspire S3 wird in unterschiedlichen Konfigurationen mit Intels Core i5 oder Core i7 angeboten. Die einfachste Konfiguration des Aspire S3 kam mit Core-i5-2467M-Prozessor, 4-GByte-DDR3-SDRAM, 320-GByte-Festplatte und 20-GByte-SSD-Cache für rund 800 Euro.


eye home zur Startseite
Yeeeeeeeeha 02. Nov 2011

You made my day :)

Yeeeeeeeeha 02. Nov 2011

Ähm ja. Ich dachte mir auch schon, was soll das? Apple hat das selbe Zeug von Intel drin...

Ferax 01. Nov 2011

Die beiden Hersteller schieben es auf die zu Hohen Verkaufspreise um damit ihre...

JarJarThomas 31. Okt 2011

Ich gebe zu, selbst als überzeugter iPad Besitzer würde mich die Bauform reizen. Ein...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Engineering GmbH, Abstatt
  2. InnovaMaxx GmbH, Berlin
  3. eg factory GmbH, Chemnitz
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI Z370 SLI Plus für 111€ + 5,99€ Versand und Nitro Concepts S300 Gaming-Stuhl...
  2. 59,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 84,53€)
  3. 35,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Auto

    Ferrari plant elektrischen Supersportwagen

  2. Faser-Wearables

    OLED als Garn für leuchtende Stoffe

  3. Square Enix

    PC-Version von Final Fantasy 15 braucht 155 GByte auf der HD

  4. Vertriebsmodell

    BMW und Mercedes wollen Auto-Abos anbieten

  5. LTE

    Taiwan schaltet nach 2G- auch 3G-Netz ab

  6. Two Point Hospital

    Sega stellt Quasi-Nachfolger zu Theme Hospital vor

  7. Callya

    Vodafones Prepaid-Tarife erhalten mehr Datenvolumen

  8. Skygofree

    Kaspersky findet mutmaßlichen Staatstrojaner

  9. World of Warcraft

    Schwierigkeitsgrad skaliert in ganz Azeroth

  10. Open Source

    Microsoft liefert Curl in Windows 10 aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Microsoft Fall Creators Update ist final für alle Geräte verfügbar
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

  1. "Wenn es einen elektrischen Supersportwagen zu...

    Azzuro | 08:05

  2. Gibt auch schon Hersteller unabhängige Vermietung

    crack_monkey | 08:04

  3. Re: Tank

    Psy2063 | 08:03

  4. bash stinkt

    ubuntu_user | 08:02

  5. Re: Kaspersky... als könnte man denen vertrauen

    ernstl | 07:59


  1. 07:56

  2. 07:39

  3. 07:26

  4. 07:12

  5. 19:16

  6. 17:48

  7. 17:00

  8. 16:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel