Abo
  • Services:

Handymarkt: Samsung wird Nokia gefährlich, Apple sackt ab

Samsung hat seine Position im weltweiten Handymarkt gefestigt und liegt dicht hinter dem Marktführer Nokia. Apple sackte im dritten Quartal 2011 auf den fünften Platz ab.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsung greift Nokia an.
Samsung greift Nokia an. (Bild: Park Ji-Hwan/AFP/Getty Images)

Im dritten Quartal 2011 hat Nokia die Marktführerschaft im weltweiten Handymarkt ein weiteres Mal verteidigt, berichten die Marktforscher von IDC. Mit 106,6 Millionen verkauften Mobiltelefonen errang Nokia einen Marktanteil von 27,1 Prozent. Noch ein Jahr zuvor lag Nokias Marktanteil bei 31,6 Prozent.

Stellenmarkt
  1. TLI Consulting GmbH, Nürnberg, Hannover, Berlin, Erlangen
  2. ENERCON GmbH, Aurich

Dicht auf Nokia folgt weiterhin Samsung, das 87,8 Millionen Handys verkaufte. Das entspricht einem Marktanteil von 22,3 Prozent. Im zweiten Quartal 2010 lag Samsungs Marktanteil noch bei 20,5 Prozent. Damit schrumpft Nokias Vorsprung vor Samsung von 11 Prozent auf 4,8 Prozent.

HerstellerVerkaufte HandysMarktanteil
1. Nokia106,6 Millionen27,1 Prozent
2. Samsung87,8 Millionen22,3 Prozent
3. LG Electronics21,1 Millionen5,4 Prozent
4. ZTE19,1 Millionen4,9 Prozent
5. Apple17,1 Millionen4,3 Prozent
Weltweiter Handymarkt drittes Quartal 2011, Quelle: IDC

Erneut erhebliche Einbußen muss LG verkraften, das nur noch einen Marktanteil von 5,4 Prozent erreicht. Im dritten Quartal 2011 entschieden sich 21,1 Millionen Kunden für ein Handy von LG. Noch ein Jahr zuvor erreichte LG einen Marktanteil von 8,1 Prozent. Drei Jahre lang hielt LG den dritten Platz, aber damit könnte es bald vorbei sein.

Mit einem Marktanteil von 4,9 Prozent erreicht der chinesische Handyhersteller ZTE erneut den vierten Rang und wird LG damit gefährlich. Wenn LG wie bisher Marktanteile verliert und ZTE weiter zulegt, könnte LG schon bald den angestammten dritten Platz im weltweiten Handymarkt verlieren. 19,1 Millionen Kunden entschieden sich im dritten Quartal 2011 für ein Mobiltelefon von ZTE. Vor einem Jahr lag ZTEs Marktanteil bei 3,5 Prozent. In Deutschland hat Base mit den beiden Modellen Lutea und Lutea 2 Android-Smartphones von ZTE im Portfolio.

Die starken Zuwächse bei ZTE ließen Apple wieder auf den fünften Platz absacken. 17,1 Millionen iPhones verkaufte Apple und erreichte damit einen Marktanteil von 4,3 Prozent. Damit legte Apple leicht zu, vor einem Jahr lag der Marktanteil bei 4 Prozent. Allerdings genügte das nicht, um wieder den vierten Platz zu erreichen.

Insgesamt wurden 393,7 Millionen Mobiltelefone im dritten Quartal 2011 auf dem Weltmarkt verkauft. Er wuchs damit um 12,8 Prozent. IDC hatte nur ein Wachstum von 9,3 Prozent für das zurückliegende Quartal erwartet.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 3,43€
  3. 34,99€
  4. 4,99€

swissmess 01. Nov 2011

Es unterscheidet Samsung ganz deutlich von Apple. Wenn ich so salopp mal eben schnell...

Anonymer Nutzer 01. Nov 2011

Mit den Updates des Asus Transformer bin ich sehr zufrieden. Wenn es bei LG auch nur die...

Anonymer Nutzer 01. Nov 2011

Auch im Artikel steht das sie nen Platz verloren haben ..... mhhhh

Tapsi 31. Okt 2011

Das weltweit hatte ich überlesen ^^ Wenn aber alle dabei sind, dann dürfte sich Nokia...

linuxuser1 31. Okt 2011

PS: Darum bin ich übrigens auch der Meinung, dass die "Hater" noch fanatischer als jeder...


Folgen Sie uns
       


Huawei P30 Pro - Hands on

Das P30 Pro ist Huaweis jüngstes Top-Smartphone, das erstmals mit einem Teleobjektiv mit Fünffachvergrößerung kommt. Im ersten Kurztest macht die Kamera mit neu entwickeltem Bildsensor einen guten Eindruck.

Huawei P30 Pro - Hands on Video aufrufen
Echo Wall Clock im Test: Ach du liebe Zeit, Amazon!
Echo Wall Clock im Test
Ach du liebe Zeit, Amazon!

Die Echo Wall Clock hat fast keine Funktionen und die funktionieren auch noch schlecht: Amazons Wanduhr ist schon vielen US-Nutzern auf den Zeiger gegangen - im Test auch uns.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazon Echo Link und Echo Link Amp kommen mit Beschränkungen
  2. Echo Wall Clock Amazon verkauft die Alexa-Wanduhr wieder
  3. Echo Wall Clock Amazon stoppt Verkauf der Alexa-Wanduhr wegen Technikfehler

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

    •  /