Abo
  • Services:

Handymarkt: Samsung wird Nokia gefährlich, Apple sackt ab

Samsung hat seine Position im weltweiten Handymarkt gefestigt und liegt dicht hinter dem Marktführer Nokia. Apple sackte im dritten Quartal 2011 auf den fünften Platz ab.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsung greift Nokia an.
Samsung greift Nokia an. (Bild: Park Ji-Hwan/AFP/Getty Images)

Im dritten Quartal 2011 hat Nokia die Marktführerschaft im weltweiten Handymarkt ein weiteres Mal verteidigt, berichten die Marktforscher von IDC. Mit 106,6 Millionen verkauften Mobiltelefonen errang Nokia einen Marktanteil von 27,1 Prozent. Noch ein Jahr zuvor lag Nokias Marktanteil bei 31,6 Prozent.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg, Frankfurt

Dicht auf Nokia folgt weiterhin Samsung, das 87,8 Millionen Handys verkaufte. Das entspricht einem Marktanteil von 22,3 Prozent. Im zweiten Quartal 2010 lag Samsungs Marktanteil noch bei 20,5 Prozent. Damit schrumpft Nokias Vorsprung vor Samsung von 11 Prozent auf 4,8 Prozent.

HerstellerVerkaufte HandysMarktanteil
1. Nokia106,6 Millionen27,1 Prozent
2. Samsung87,8 Millionen22,3 Prozent
3. LG Electronics21,1 Millionen5,4 Prozent
4. ZTE19,1 Millionen4,9 Prozent
5. Apple17,1 Millionen4,3 Prozent
Weltweiter Handymarkt drittes Quartal 2011, Quelle: IDC

Erneut erhebliche Einbußen muss LG verkraften, das nur noch einen Marktanteil von 5,4 Prozent erreicht. Im dritten Quartal 2011 entschieden sich 21,1 Millionen Kunden für ein Handy von LG. Noch ein Jahr zuvor erreichte LG einen Marktanteil von 8,1 Prozent. Drei Jahre lang hielt LG den dritten Platz, aber damit könnte es bald vorbei sein.

Mit einem Marktanteil von 4,9 Prozent erreicht der chinesische Handyhersteller ZTE erneut den vierten Rang und wird LG damit gefährlich. Wenn LG wie bisher Marktanteile verliert und ZTE weiter zulegt, könnte LG schon bald den angestammten dritten Platz im weltweiten Handymarkt verlieren. 19,1 Millionen Kunden entschieden sich im dritten Quartal 2011 für ein Mobiltelefon von ZTE. Vor einem Jahr lag ZTEs Marktanteil bei 3,5 Prozent. In Deutschland hat Base mit den beiden Modellen Lutea und Lutea 2 Android-Smartphones von ZTE im Portfolio.

Die starken Zuwächse bei ZTE ließen Apple wieder auf den fünften Platz absacken. 17,1 Millionen iPhones verkaufte Apple und erreichte damit einen Marktanteil von 4,3 Prozent. Damit legte Apple leicht zu, vor einem Jahr lag der Marktanteil bei 4 Prozent. Allerdings genügte das nicht, um wieder den vierten Platz zu erreichen.

Insgesamt wurden 393,7 Millionen Mobiltelefone im dritten Quartal 2011 auf dem Weltmarkt verkauft. Er wuchs damit um 12,8 Prozent. IDC hatte nur ein Wachstum von 9,3 Prozent für das zurückliegende Quartal erwartet.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (nur für Prime-Mitglieder)

swissmess 01. Nov 2011

Es unterscheidet Samsung ganz deutlich von Apple. Wenn ich so salopp mal eben schnell...

Anonymer Nutzer 01. Nov 2011

Mit den Updates des Asus Transformer bin ich sehr zufrieden. Wenn es bei LG auch nur die...

Anonymer Nutzer 01. Nov 2011

Auch im Artikel steht das sie nen Platz verloren haben ..... mhhhh

Tapsi 31. Okt 2011

Das weltweit hatte ich überlesen ^^ Wenn aber alle dabei sind, dann dürfte sich Nokia...

linuxuser1 31. Okt 2011

PS: Darum bin ich übrigens auch der Meinung, dass die "Hater" noch fanatischer als jeder...


Folgen Sie uns
       


Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert

Wir streamen und spielen mit 60 fps mit dem Fire TV Stick.

Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

    •  /