Abo
  • Services:
Anzeige
Ubuntu soll künftig auch auf mobilen Endgeräten laufen.
Ubuntu soll künftig auch auf mobilen Endgeräten laufen. (Bild: Canonical)

Canonical: Ubuntu auch für Tablets und Smartphones

Ubuntu soll künftig auch auf mobilen Endgeräten laufen.
Ubuntu soll künftig auch auf mobilen Endgeräten laufen. (Bild: Canonical)

Ubuntu soll künftig auch auf Smartphones und Tablets und in Fernsehern eingesetzt werden. Die Entwicklung soll nach der Veröffentlichung von Ubuntu 12.04 im April 2012 beginnen.

Canonical will Ubuntu künftig auch explizit für mobile Geräte entwickeln. Das sagte Mark Shuttleworth im Vorfeld der Ubuntu-Entwickler-Konferenz, die am heutigen 31. Oktober 2011 in Orlando, Florida, beginnt. Dort wird er einer der Hauptredner sein. In seinem Vortrag wird er die Weiterentwicklung von Ubuntu umreißen. Demnach soll für Ubuntu 12.04 zunächst die Benutzeroberfläche Unity optimiert werden. Ubuntu 12.04 soll im April 2012 erscheinen.

Anzeige

Danach soll mit der Entwicklung für Ubuntu für mobile Geräte begonnen werden. Canonical habe seit über 18 Monaten mit Partnern über die Umsetzung von Ubuntu auf mobile Geräte gesprochen, sagte Shuttleworth dem Nachrichtenportal Zdnet. Mit welchen Herstellern er gesprochen hat, ließ er allerdings offen.

Die Benutzeroberfläche Unity solle von Beginn an einheitlich für mehrere Plattformen entwickelt werden, erklärte Shuttleworth. Obwohl ihm bewusst sei, dass Canonical sich damit in direkte Konkurrenz zu Android stelle, sei er zuversichtlich, Ubuntu auch auf dem mobilen Markt etablieren zu können. Ubuntu habe bereits eine breite Benutzerbasis. Außerdem habe Google mit dem Kauf von Motorola Mobility viele Hardwarehersteller verunsichert. Ubuntu könne auf dem mobilen Markt als entscheidender Störfaktor erfolgreich sein. Außerdem habe Canonical bereits mehrfach bewiesen, dass es innovativ sein und zugleich seine Produkte pünktlich liefern könne.

Auf dem Ubuntu Hardware Summit im Dezember 2011 ist die Umsetzung der Touchscreen-Steuerung einer der Schwerpunkte.


eye home zur Startseite
Wahrheitssager 31. Okt 2011

Wenn dann aber schon nächstes Jahr erste Geräte herauskommen sollen dann denke ich wird...

Klau3 31. Okt 2011

Qt++

linuxuser1 31. Okt 2011

Aber Unity hat auch noch viel Arbeit nötig bis es wirklich gut ist. Endlich ein...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, München, Köln oder Berlin
  2. Bürstner GmbH & Co. KG, Kehl
  3. Wirecard Communication Services GmbH, Leipzig
  4. Odenwald Faserplattenwerk GmbH, Amorbach


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 1 Monat für 1€
  2. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. U-Bahn

    Telefónica baut BTS-Hotels im Berliner Untergrund

  2. Kabelnetz

    Statt auf Docsis 3.1 lieber gleich auf Glasfaser setzen

  3. Virtuelle Güter

    Activision patentiert Förderung von Mikrotransaktionen

  4. Nervana Neural Network Processor

    Intels KI-Chip erscheint Ende 2017

  5. RSA-Sicherheitslücke

    Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel

  6. The Evil Within 2 im Test

    Überleben in der Horror-Matrix

  7. S410

    Getacs modulares Outdoor-Notebook bekommt neue CPUs

  8. Smartphone

    Qualcomm zeigt 5G-Referenz-Gerät

  9. Garmin Speak

    Neuer Alexa-Lautsprecher fürs Auto zeigt den Weg an

  10. Datenrate

    Kunden wollen schnelle Internetzugänge



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elektromobilität: Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
Elektromobilität
Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
  1. World Solar Challenge Regen in Australien verdirbt Solarrennern den Spaß
  2. Ab 2030 EU-Komission will Elektroauto-Quote
  3. Mit ZF und Nvidia Deutsche Post entwickelt autonome Streetscooter

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Anbieterbezeichnung so langsam überholt

    Golressy | 02:39

  2. Re: Macht da bitte nicht mit

    sofries | 02:33

  3. Re: Activision patentiert Förderung von Krebs

    sofries | 02:17

  4. Re: Kosten ...

    DAUVersteher | 02:11

  5. Re: 50MBps

    bombinho | 02:01


  1. 19:09

  2. 17:40

  3. 17:02

  4. 16:35

  5. 15:53

  6. 15:00

  7. 14:31

  8. 14:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel