Abo
  • IT-Karriere:

Porsche Design P'9981: Blackberry-Smartphone von Porsche Design entworfen

Research In Motion (RIM) hat zusammen mit Porsche-Design ein Blackberry-Smartphone entwickelt. Das Porsche Design P'9981 mit Blackberry OS 7 steckt in einem geschmiedetem Stahlrahmen mit einer Rückseite aus Leder und unterstützt NFC.

Artikel veröffentlicht am ,
Porsche Design P'9981
Porsche Design P'9981 (Bild: RIM)

Das Porsche Design P'9981 hat ein Gehäuse mit einem geschmiedeten, rostfreien Stahlrahmen. Die Gehäuserückseite ist mit Leder bezogen. Unterhalb des Touchscreens befindet sich eine vierreihige Minitastatur im QWERTZ-Layout, über die sich Eingaben bequemer als über eine Bildschirmtastatur vornehmen lassen. Zwischen Display und Tastatur befinden sich Tasten zur Anrufverwaltung sowie ein Navigationspad und zwei Blackberry-Knöpfe.

  • Porsche Design P'9981
  • Porsche Design P'9981
Porsche Design P'9981
Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

Das Mobiltelefon hat einen 2,8 Zoll großen TFT-Touchscreen mit einer Auflösung von 640 x 480 Pixeln. Die integrierte 5-Megapixel-Kamera mit Fotolicht bietet eine Gesichtserkennung und kann Videos in 720p aufzeichnen. Qualcomms Snapdragon-Prozessor vom Typ MSM 8655 liefert eine Taktrate von 1,2 GHz und der RAM-Speicher ist 768 MByte groß. Zudem gibt es 8 GByte Flash-Speicher und einen Steckplatz für ein Micro-SD-Karte, die maximal eine Kapazität von 32 GByte haben darf.

Zu den unterstützten Mobilfunkstandards teilte der Hersteller nur mit, dass HSPA+ abgedeckt wird, so dass vermutlich auch die üblichen GSM-Netze dazugehören. Zudem ist Dual-Band-WLAN nach 802.11a/b/g/n vorhanden und Bluetooth wird unterstützt. Außerdem ist NFC integriert und es ist eine 3,5-mm-Klinkenbuchse vorhanden.

Auf dem Porsche Design P'9981 kommt Blackberry OS 7 zum Einsatz, so dass die üblichen Blackberry-Funktionen zur Verfügung stehen. Das Mobiltelefon wiegt 155 Gramm und ist 115 x 67 x 11,3 mm groß. Zur Akkulaufzeit liegen keine Angaben vor.

Bis Ende Dezember 2011 ist geplant, das Porsche Design P'9981 ausschließlich in Porsche Design Stores anzubieten. Wie viel das Blackberry-Smartphone dann kosten wird, verriet der Hersteller nicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 64,90€ (Bestpreis!)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

zwangsregistrie... 31. Okt 2011

überteuerte schwachsinnige Proletenhardware ist ja schön ung gut, aber wiso muss dass so...

Otto d.O. 30. Okt 2011

In diesem Fall ist das Motorola Defy+ ein heißer Tipp für dich! http://www.chip.de/news...

Keridalspidialose 30. Okt 2011

Das Fahrzeug-Design wird aber nicht von "Porsche Design" entworfen. http://de.wikipedia...

Kaiser Ming 30. Okt 2011

das Design ist ja gelungen aber zu gross, zu schwer wer kauft sich sowas?

s1ou 29. Okt 2011

Ich finde die Sachen von Porsche Design sehr gelungen, das Telefon sieht auch sehr gut...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Ideapad S540 - Hands on (Ifa 2019)

Das Ideapad S540 hat ein fast unsichtbares Touchpad, das einige Schwierigkeiten bereitet. Doch ist das Gerät trotzdem ein gutes Ryzen-Notebook? Golem.de schaut es sich an.

Lenovo Ideapad S540 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

    •  /