• IT-Karriere:
  • Services:

A-Serie: AMD erzielt Gewinn wegen Erfolg mit Notebook-CPUs

AMDs A-Serie, Codename Llano, kommt gut bei den Notebookkunden an. Der Prozessordesigner hat Gewinn gemacht und den Umsatz gesteigert.

Artikel veröffentlicht am ,
Eines der ersten Llano-Notebooks: Acers Aspire 5253
Eines der ersten Llano-Notebooks: Acers Aspire 5253 (Bild: Golem.de)

AMD hat wegen Erfolgen im Notebooksektor im dritten Quartal einen Gewinn gemacht. Das gab das Unternehmen am 27. Oktober 2011 bekannt. Der Prozessordesigner erzielte 97 Millionen US-Dollar (13 Cent pro Aktie) nach einem Verlust von 118 Millionen US-Dollar (17 Cent pro Aktie) im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Umsatz stieg um 4,5 Prozent auf 1,69 Milliarden US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Hamburg
  2. Stadtwerke München GmbH, München

"Trotz Lieferengpässen sahen wir ein zweistelliges Wachstum beim Umsatz und den Stückzahlen in Wachstumsmärkten wie China und Indien und Steigerungen bei den Notebookmarktanteilen im Einzelhandel", sagte der neue Konzernchef Rory Read. Read kam nach einer über sieben Monate langen Suche im August 2011 von Lenovo zu AMD. Sein Vorgänger Dirk Meyer wurde wegen Versäumnissen bei Prozessoren für mobile Geräte entlassen.

Read sagte, die Nachfrage für Notebookprozessoren sei gegenüber dem zweiten Quartal 2011 um über 60 Prozent gestiegen. Der Umsatz legte hier im Vergleich zum Vorquartal um 35 Prozent zu. Server-CPUs wuchsen beim Umsatz prozentual "zweistellig", weil signifikant höhere Preise erzielt wurden.

AMD hatte Mitte Juni 2011 offiziell seine nächste Generation von Notebookprozessoren vorgestellt. Fusion A, von AMD auch Accelerated Processing Unit (APU) genannt, bieten zwei oder vier Kerne und eine integrierte Radeon-Grafikeinheit. Auf Wunsch kann ein Notebookdesigner auch eine dedizierte DirectX-11-Grafikeinheit integrieren. AMDs Notebookplattform sieht vor, dass je nach Lastsituation dann zwischen der integrierten Grafik und dem dedizierten Chip hin- und hergeschaltet wird. Zudem kann die Fusion-APU zusammen mit einer dedizierten Radeon-Grafikeinheit an einem Bild rechnen, so dass weitere Leistungssteigerungen möglich sind.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript


Anzeige
Top-Angebote
  1. 0,91€ - 18,16€ (u. a. Q.U.B.E, Asset-Pack Rusty Barrels Volume 2, Unreal Multiplayer Training...
  2. 59,99€ (Release am 15. November)
  3. 35,99€
  4. (aktuell u. a. Asus VG248QZ Monitor für 169,90€, Cryorig QF140 Performance PC-Lüfter für 7...

iu3h45iuh456 28. Okt 2011

Naja, macht auch nichts wenn du die wirtschaftlichen Zusammenhänge nicht verstanden hast...

renegade334 28. Okt 2011

http://vr-zone.com/articles/amd-2012-notebook-roadmap-leaked/13225.html Wenn das stimmt...

jack-jack-jack 28. Okt 2011

ich kenne keine langsamere und heissere CPU unglaublich dagegen fühlt sich Atom 10 mal so...

renegade334 28. Okt 2011

Mein dringender Rat wäre, dass AMD sehr dringend seine Strukturbreiten senken soll, denn...

Anonymer Nutzer 28. Okt 2011

und freut mich für AMD. So schlecht sind die nicht. Wer einen Kleinstrechner ohne INTEL...


Folgen Sie uns
       


Blackmagic Pocket Cinema Camera 6k im Test

Die neue Pocket Cinema Camera 6k von Blackmagicdesign hat nur wenig mit DSLR-Kameras gemein. Die Kamera liefert Highend-Qualität, erfordert aber entsprechendes Profiwissen - und wir vermissen einige Funktionen.

Blackmagic Pocket Cinema Camera 6k im Test Video aufrufen
Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  2. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt
  3. Kabelnetz Die Marke Unitymedia wird verschwinden

Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

    •  /