Abo
  • Services:

Google News: Relaunch soll Leser vor Nachrichtenflut schützen

Google hat sein Nachrichtenportal Google News optisch und inhaltlich stark überarbeitet. Für Leser soll der Relaunch mehr Übersicht und Personalisierung bieten. Einige Verleger dürften durch die langsame Abkehr von vollautomatisch zusammengestellten News deutlich profitieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Google News komprimiert die Nachrichten stärker.
Google News komprimiert die Nachrichten stärker. (Bild: Google)

Die automatische Zusammenstellung von Nachrichten auf Googles News-Portal wird nach dem Relaunch durch eine Rubrik ergänzt, in die einige Medien selbst ausgewählte Inhalte einstellen können. Die Redaktionen können pro Tag fünf Artikel übermitteln, die in der Rubrik "Auswahl der Redaktion" auftauchen.

  • Google News nach dem Relaunch (Bild: Google)
  • Die Rubrik "Neueste Nachrichten" ist nun prominent platziert. (Bild: Google)
  • Auswahl der Redaktionen erhält eine gute Position im neuen Google News. (Bild: Google)
  • Meistgeklickt zeigt schnell, für was sich die Leser interessieren. (Bild: Google)
  • Personalisierung nach Themengebieten (Bild: Google)
  • Personalisierung nach Nachrichtenquellen (Bild: Google)
Google News nach dem Relaunch (Bild: Google)
Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Zum Start sind allerdings nur neun Nachrichtenangebote dabei. Dazu zählen Zeit Online, Spiegel.de, Sueddeutsche.de, Welt.de, Stern.de, Handelsblatt Online, Focus Online, Bild.de und der Berliner Tagesspiegel.

Weniger sichtbare Links für mehr Übersicht

Der Relaunch von Google News sorgt für eine auf den ersten Blick geringere Nachrichtenauswahl. Unter den einzelnen Rubriken auf der Startseite sind nur noch vier bis fünf Links zu sehen. Erst nach dem Aufklappen des Eintrags mit einem Pfeilsymbol kommen verwandte Artikel zum Vorschein. Dadurch werden die Rubriken übersichtlicher. Flüchtige Leser könnten die Funktion jedoch schnell übersehen.

Dem vereinfachten Layout fiel auch die Zweispaltigkeit zum Opfer. Bislang zeigte Google News in zwei Spalten die zusammengestellten Artikel an. Die neue Spalte ist breiter geworden, wobei die Nachrichtenblöcke nun untereinander zu sehen sind. Wem das nicht gefällt, kann in den Personalisierungsoptionen zurück zum zweispaltigen Layout wechseln.

Personalisierung auf Medienebene

Die Bereiche "In den Nachrichten" und "Meistgeklickt" wurden in die rechte Spalte der News-Webseite verschoben, in der sie stärker ins Auge fallen. Eingeloggte Google-Nutzer können in den Personalisierungsoptionen bestimmen, wie häufig sie Nachrichten aus einer bestimmten Nachrichtenquelle angezeigt bekommen möchten. Bislang war die Personalisierung nur themenbezogen möglich.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 34,99€ (Bestpreis!)
  2. 33€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. TV-Angebote von Sony, LG und Philips)
  4. 129€ (Bestpreis!)

guitar1 28. Okt 2011

Ich habe mir mal etwas Mühe gegeben und Google ein kleines Feedback geschrieben. http...

scinaty 28. Okt 2011

Das script entfernt, wie der Name schon sagt, alle mouseover effekte der vielen...

likely 28. Okt 2011

Meines denkt nun ich mag Fußball, dabei kann ich Fußball absolut nicht leiden.

scinaty 28. Okt 2011

Das ganze sieht wieder akzeptabel aus, wenn man das Layout zweispaltig einstellt. Wenn...

kikimi 28. Okt 2011

Bilingualität ist wohl nicht vorgesehen: "Diese Ausgabe personalisieren Um die...


Folgen Sie uns
       


Offroad mit dem Audi E-Tron

Mit dem neuen Audi E-Tron fährt es sich leicht durch unwegsames Gelände.

Offroad mit dem Audi E-Tron Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

    •  /