Abo
  • Services:
Anzeige
Google News komprimiert die Nachrichten stärker.
Google News komprimiert die Nachrichten stärker. (Bild: Google)

Google News: Relaunch soll Leser vor Nachrichtenflut schützen

Google News komprimiert die Nachrichten stärker.
Google News komprimiert die Nachrichten stärker. (Bild: Google)

Google hat sein Nachrichtenportal Google News optisch und inhaltlich stark überarbeitet. Für Leser soll der Relaunch mehr Übersicht und Personalisierung bieten. Einige Verleger dürften durch die langsame Abkehr von vollautomatisch zusammengestellten News deutlich profitieren.

Die automatische Zusammenstellung von Nachrichten auf Googles News-Portal wird nach dem Relaunch durch eine Rubrik ergänzt, in die einige Medien selbst ausgewählte Inhalte einstellen können. Die Redaktionen können pro Tag fünf Artikel übermitteln, die in der Rubrik "Auswahl der Redaktion" auftauchen.

Anzeige
  • Google News nach dem Relaunch (Bild: Google)
  • Die Rubrik "Neueste Nachrichten" ist nun prominent platziert. (Bild: Google)
  • Auswahl der Redaktionen erhält eine gute Position im neuen Google News. (Bild: Google)
  • Meistgeklickt zeigt schnell, für was sich die Leser interessieren. (Bild: Google)
  • Personalisierung nach Themengebieten (Bild: Google)
  • Personalisierung nach Nachrichtenquellen (Bild: Google)
Google News nach dem Relaunch (Bild: Google)

Zum Start sind allerdings nur neun Nachrichtenangebote dabei. Dazu zählen Zeit Online, Spiegel.de, Sueddeutsche.de, Welt.de, Stern.de, Handelsblatt Online, Focus Online, Bild.de und der Berliner Tagesspiegel.

Weniger sichtbare Links für mehr Übersicht

Der Relaunch von Google News sorgt für eine auf den ersten Blick geringere Nachrichtenauswahl. Unter den einzelnen Rubriken auf der Startseite sind nur noch vier bis fünf Links zu sehen. Erst nach dem Aufklappen des Eintrags mit einem Pfeilsymbol kommen verwandte Artikel zum Vorschein. Dadurch werden die Rubriken übersichtlicher. Flüchtige Leser könnten die Funktion jedoch schnell übersehen.

Dem vereinfachten Layout fiel auch die Zweispaltigkeit zum Opfer. Bislang zeigte Google News in zwei Spalten die zusammengestellten Artikel an. Die neue Spalte ist breiter geworden, wobei die Nachrichtenblöcke nun untereinander zu sehen sind. Wem das nicht gefällt, kann in den Personalisierungsoptionen zurück zum zweispaltigen Layout wechseln.

Personalisierung auf Medienebene

Die Bereiche "In den Nachrichten" und "Meistgeklickt" wurden in die rechte Spalte der News-Webseite verschoben, in der sie stärker ins Auge fallen. Eingeloggte Google-Nutzer können in den Personalisierungsoptionen bestimmen, wie häufig sie Nachrichten aus einer bestimmten Nachrichtenquelle angezeigt bekommen möchten. Bislang war die Personalisierung nur themenbezogen möglich.


eye home zur Startseite
guitar1 28. Okt 2011

Ich habe mir mal etwas Mühe gegeben und Google ein kleines Feedback geschrieben. http...

scinaty 28. Okt 2011

Das script entfernt, wie der Name schon sagt, alle mouseover effekte der vielen...

likely 28. Okt 2011

Meines denkt nun ich mag Fußball, dabei kann ich Fußball absolut nicht leiden.

scinaty 28. Okt 2011

Das ganze sieht wieder akzeptabel aus, wenn man das Layout zweispaltig einstellt. Wenn...

kikimi 28. Okt 2011

Bilingualität ist wohl nicht vorgesehen: "Diese Ausgabe personalisieren Um die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Essen
  2. symmedia GmbH, Bielefeld
  3. Deloitte GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, verschiedene Standorte
  4. Aareon Deutschland GmbH, Leipzig, Dortmund


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 439,85€
  2. 199,99€ statt 479,99€ - Ersparnis rund 58%

Folgen Sie uns
       


  1. Radeon RX Vega 56 im Test

    AMD positioniert sich in der Mitte

  2. The Patent Scam

    X-Plane-Macher veröffentlicht Film über Patenttrolle

  3. Uncharted The Lost Legacy im Test

    Abenteuer mit voller Frauenpower

  4. Nokia 8

    Top-Smartphone mit Zeiss-Optik und 360-Grad-Audio

  5. Frontrow

    Halskette als Kamera zum Dauerfilmen

  6. Streetscooter Work XL

    Deutsche Post stellt Elektro-Lkw mit 200 km Reichweite vor

  7. Interview auf Youtube

    Merkel verteidigt Ziel von 1 Million Elektroautos bis 2020

  8. Ransomware

    Not-Petya-Angriff kostet Maersk 200 Millionen US-Dollar

  9. Spielebranche

    Mikrotransaktionen boomen zulasten der Kaufspiele

  10. Autonomes Fahren

    Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100
  2. Grafikkarte Radeon RX Vega 64 kostet 500 US-Dollar
  3. Grafikkarte Erste Tests der Radeon Vega FE durchwachsen

Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

  1. Re: Woher weiss ich denn nun wenn der Postbote da...

    Kondratieff | 09:55

  2. Re: Hört sich für mich wie eine riesen...

    gaym0r | 09:55

  3. Re: Season-Pass

    Dennis | 09:55

  4. Re: Metamaterialien

    M.P. | 09:55

  5. Re: 8 Milliarden Diesel-Subventionen pro Jahr

    Powerhouse | 09:54


  1. 10:00

  2. 09:54

  3. 09:04

  4. 08:49

  5. 07:40

  6. 07:21

  7. 16:57

  8. 16:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel