Abo
  • Services:

Unterwassergehäuse: Olympus Pen Lite und Pen Mini tauchen ab

Olympus hat für die Systemkameras Pen Lite und Pen Mini ein Unterwassergehäuse vorgestellt, mit dem die kleinen Kameras bis zu einer Tiefe von 45 Metern abtauchen dürfen.

Artikel veröffentlicht am ,
Unterwassergehäuse für Olympus-Pen-Kameras
Unterwassergehäuse für Olympus-Pen-Kameras (Bild: Olympus)

Die Fotoapparate Pen Lite und Pen Mini von Olympus können mit zwei neuen Tauchgehäusen des Herstellers bis zu einer Wassertiefe von 45 Metern auf Tauchausflüge mitgenommen werden. Im Gehäuse sind LED-Leuchten eingebaut, mit denen die nähere Umgebung für Makroaufnahmen ausgeleuchtet werden kann. Neben einem Makro- gibt es einen Weitwinkelkonverter als Zubehör zum Tauchgehäuse.

  • Unterwassergehäuse für die Pen Lite und Pen Mini mit Diffusorfläche (Bild: Olympus)
  • Unterwassergehäuse für die Pen Lite und Pen Mini mit Diffusorfläche (Bild: Olympus)
  • Unterwassergehäuse für die Pen Lite und Pen Mini mit Zusatzblitzen von Olympus (Bild: Olympus)
  • Unterwassergehäuse für die Pen Lite und Pen Mini mit Zusatzblitzen von Olympus (Bild: Olympus)
  • Unterwassergehäuse für die Pen Lite und Pen Mini mit Zusatzblitzen von Olympus (Bild: Olympus)
  • Unterwassergehäuse für die Pen Lite und Pen Mini mit Zusatzblitzen von Olympus (Bild: Olympus)
  • Unterwassergehäuse für die Pen Lite und Pen Mini mit Zusatzblitzen von Olympus (Bild: Olympus)
  • Unterwassergehäuse für die Pen Lite und Pen Mini mit Zusatzblitzen von Olympus (Bild: Olympus)
  • Unterwassergehäuse für die Pen Lite und Pen Mini von Olympus (Bild: Olympus)
  • Unterwassergehäuse für die Pen Lite und Pen Mini von Olympus (Bild: Olympus)
  • Unterwassergehäuse für die Pen Lite und Pen Mini von Olympus (Bild: Olympus)
  • Unterwassergehäuse für die Pen Lite und Pen Mini von Olympus (Bild: Olympus)
Unterwassergehäuse für die Pen Lite und Pen Mini mit Diffusorfläche (Bild: Olympus)
Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Dresden
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Münster

Für größere Entfernungen hat Olympus die Unterwasserblitzgeräte UFL-1 und UFL-2 im Angebot, die an das Gehäuse angeschlossen werden. Sie sind bis zu einer Tiefe von 40 beziehungsweise 60 Metern wasserdicht und können über einen Blitzarm mit dem Gehäuse verbunden werden.

Die Olympus-Systemkameras finden zusammen mit den Objektiven "M.Zuiko Digital 14-42mm 1:3.5-5.6 II" und "M.Zuiko Digital 14-42mm 1:3.5-5.6 II R" im Unterwassergehäuse Platz.

Die Tauchgehäuse für die Olympus Pen Lite und die Pen Mini kosten jeweils rund 900 Euro. Die Blitze UFL-2 und ULF-1 werden für rund 800 und 450 Euro verkauft. Das fiberoptische Kabel für den Blitzanschluss kostet noch einmal 110 Euro.

Die Digitalkameras Pen Lite (E-PL3) und Pen Mini (E-PM1) sind mit einem Micro-Four-Thirds-Sensor mit 12,3 Megapixeln ausgestattet. Ein eingebauter Blitz fehlt ihnen zwar, doch über den Blitzschuh kann ein externes Modell nachgerüstet werden. Die Pen Mini ist mit einem herkömmlichen 3-Zoll-Display mit 460.000 Bildpunkten ausgerüstet. Das gleichgroße Display der Pen Lite ist zudem klappbar.

Die E-PL3 kostet mit Standardzoom im Onlinehandel mittlerweile rund 490 Euro, während die E-PM1 für ungefähr 440 Euro angeboten wird.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

Folgen Sie uns
       


Exoskelett Paexo ausprobiert

Unterstützung bei Arbeiten über Kopf bietet das Exoskelett Paexo von Ottobock. Wir haben es ausprobiert.

Exoskelett Paexo ausprobiert Video aufrufen
EU-Urheberrecht: Die verdorbene Reform
EU-Urheberrecht
Die verdorbene Reform

Mit dem Verhandlungsergebnis zur EU-Urheberrechtsrichtlinie ist eigentlich niemand zufrieden. Die Einführung von Leistungsschutzrecht und Uploadfiltern sollte daher komplett gestoppt werden.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform
  2. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  3. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Unterhändler einigen sich auf Urheberrechtsreform

Carsharing: Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken
Carsharing
Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken

Die digitalen Plattformen für Carsharing und Carpooling sollen Rechtssicherheit bekommen. BMW, Daimler und VW sowie Uber & Co. stehen in den Startlöchern.
Ein Bericht von Daniel Delhaes und Markus Fasse

  1. Lobbyregister EU-Parlament verordnet sich mehr Transparenz
  2. Contract for the web Bundesregierung unterstützt Rechtsanspruch auf Internet
  3. Initiative D21 E-Government-Nutzung in Deutschland ist rückläufig

Far Cry New Dawn im Test: Die Apokalypse ist chaotisch, spaßig und hat Pay to Win
Far Cry New Dawn im Test
Die Apokalypse ist chaotisch, spaßig und hat Pay to Win

Grizzly frisst Bandit, Buggy rammt Grizzly: Far Cry New Dawn zeigt eine wunderbar chaotische Postapokalypse, die gerade bei der Geschichte und dem Schwierigkeitsgrad viel besser macht als der Vorgänger. Schade, dass die bunte Welt von Mikrotransaktionen getrübt wird.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Far Cry New Dawn angespielt Das gleiche Chaos im neuen Gewand
  2. New Dawn Ubisoft setzt Far Cry 5 postapokalyptisch fort

    •  /