Abo
  • Services:

Fallout Online: Bethesda verliert Rechtsstreit gegen Interplay

Schon länger streiten sich die Anwälte von Bethesda und Interplay um die Rechte an Fallout Online. Jetzt muss Bethesda eine weitere rechtliche Niederlage hinnehmen: Die Arbeit an der postnuklearen Onlinewelt darf weitergehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork Fallout
Artwork Fallout (Bild: Bethesda Softworks)

So richtig zufrieden kann das Entwicklerstudio Bethesda Softworks nicht mit seinen Anwälten sein: Erst verlieren sie im Streit um Scrolls gegen die Macher von Minecraft. Jetzt stecken die Juristen eine weitere Niederlage im Streit um Fallout Online mit Interplay ein. Ein Berufungsgericht in Maryland hat die Entscheidung aus einem früheren Urteil bestätigt und dafür gesorgt, dass die Arbeit an dem Projekt weitergeführt werden kann, berichtet das US-Fachmagazin Joystiq, das auch gleich eine Kopie des Urteils veröffentlicht.

Stellenmarkt
  1. Regiocom GmbH, Magdeburg
  2. DGQ Service GmbH über Dr. Heimeier & Partner Management- und Personalberatung GmbH, Frankfurt am Main

Das rechtliche Problem ist verzwickt, weil die Rechte von Fallout ursprünglich vollständig bei Interplay lagen, dann aber komplett von Bethesda gekauft wurden. Bei dem Deal hat Interplay die Lizenz für Fallout Online bekommen - aber nur unter bestimmten Bedingungen, die Bethesda eben seit Jahren vor den Gerichten anzweifelt, um komplette Kontrolle über die Marke Fallout zu bekommen.

Fallout Online entsteht in einer Kooperation zwischen Interplay und dem bulgarischen Entwicklerstudio Masthead. Das ist bereits für das Science-Fiction-Onlinerollenspiel Earthrise verantwortlich. Dessen Engine soll auch im Fallout-MMORPG zum Einsatz kommen. Ende 2012 soll das Programm den Betrieb aufnehmen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 39,99€ statt 59,99€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. ab 349€

Puppenspieler 28. Okt 2011

Ja, siehe SWToR: Mir persönlich wäre ein "echtes" KotOR 3 auch lieber gewesen, als ein...

dEnigma 27. Okt 2011

Falls es dich interessiert: Es gibt eine auf Fallout 2 aufbauende Fallout Online-Mod...


Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
Game Workers Unite: Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!
Game Workers Unite
Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!

Weniger Crunchtime, mehr Lunchtime: Die Gewerkschaft Game Workers Unite will gegen schlechte Arbeitsbedingungen in der Spielebranche vorgehen - auch in Deutschland.
Von Daniel Ziegener

  1. Spielebranche Neue Konsole unter dem Markennamen Intellivision geplant
  2. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
  3. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

Live-Linux: Knoppix 8.3 mit Docker
Live-Linux
Knoppix 8.3 mit Docker

Cebit 2018 Die Live-Distribution Knoppix Linux-Magazin Edition bringt nicht nur die üblichen Aktualisierungen und einen gegen Meltdown und Spectre geschützten Kernel. Mir ist das kleine Kunststück gelungen, Knoppix als Docker-Container zu starten.
Ein Bericht von Klaus Knopper


      •  /