• IT-Karriere:
  • Services:

Linux Foundation: Regelmäßige Longterm-Kernel angekündigt

Eine Initiative der Linux Foundation wird künftig jährlich Kernel veröffentlichen und diese zwei Jahre lang unterstützen. Die Vorgehensweise basiert auf einem Vorschlag von Kernel-Entwickler Greg Kroah-Hartman.

Artikel veröffentlicht am ,
Greg Kroah-Hartmans Vorschlag für regelmäßige Longterm-Linux-Kernel wird umgesetzt.
Greg Kroah-Hartmans Vorschlag für regelmäßige Longterm-Linux-Kernel wird umgesetzt. (Bild: Sebastian Oliva/CC-BY-SA 3.0)

Die Arbeitsgruppe Consumer Electronics (CE) der Linux Foundation hat die Gründung der Long Term Support Initiative (LTSI) bekanntgegeben. Diese soll dafür sorgen, dass künftig jährlich ein Kernel mit Langzeitunterstützung (LTS) veröffentlicht wird. Dieser wird dann zwei Jahre lang in einem Community-Zweig mit Updates versorgt. Ein Industriezweig jedes LTS-Kernels soll Aktualisierungen bis zu drei Jahre gewährleisten.

Stellenmarkt
  1. DIgSILENT GmbH, Dresden
  2. Quentic GmbH, Berlin

Die Initiative wird derzeit von Hitachi, LG Electronics, NEC, Panasonic, Qualcomm Atheros, Renesas Electronics Corporation, Samsung Electronics, Sony und Toshiba getragen und soll doppelte Programmierarbeit der Hersteller vermeiden. Denn derzeit pflegt fast jedes Unternehmen eigene Linux-Zweige zum Testen, zur Rückportierung neuerer Funktionen und zum Entwickeln von Treibern.

Vorschlag von Kroah-Hartman

Die angestrebte Zeit der Unterstützung entspricht der etablierten Lebenszeit von Unterhaltungselektronik. Wohl auch deshalb haben die Hersteller der CE-Arbeitsgruppe den Vorschlag umgesetzt, den Linux-Entwickler und -Maintainer Greg Kroah-Hartman im August veröffentlicht hatte.

Kroah-Hartman äußerte sich erfreut über die Initiative: "Ich freue mich sehr darüber, mit der LTSI-Gruppe zu arbeiten und ihr dabei zu helfen, ihren gerätespezifischen Code in den Hauptentwicklungszweig einzufügen."

Der Kernel der LTSI soll vor allem für Embedded-Systeme geeignet sein, aber auch von Distributoren oder Chipherstellern genutzt werden können. Neben den offiziell einsetzbaren Kerneln wird es auch separate "Staging-Zweige" geben. Dort sollen Neuentwicklungen einfließen, die anschließend getestet werden können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 399,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)

Folgen Sie uns
       


Star Wars Jedi Fallen Order angespielt

In Star Wars Jedi Fallen Order kämpft der Spieler als junger Jedi-Ritter gegen das schier übermächtige Imperium.

Star Wars Jedi Fallen Order angespielt Video aufrufen
Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  2. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft
  3. ID.3 kommt Volkswagen verkauft den E-Golf zum Schnäppchenpreis

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
    Indiegames-Rundschau
    Der letzte Kampf des alten Cops

    Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
    2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
    3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

      •  /