• IT-Karriere:
  • Services:

Android: Weltbild und Hugendubel bringen 8-Zoll-Tablet für 160 Euro

Die beiden Buchhandelsketten Weltbild und Hugendubel bieten ab sofort ein 8-Zoll-Tablet mit Android 2.3 zum Preis von 160 Euro an. Damit soll der Verkauf von E-Books vorangetrieben werden.

Artikel veröffentlicht am ,
8-Zoll-Tablet mit Android 2.3
8-Zoll-Tablet mit Android 2.3 (Bild: Weltbild)

Weltbild und Hugendubel bieten das Android-Tablet des Herstellers Cat zum Preis von 160 Euro an. Cat nennt das Tablet Nova. Die Buchhändler Weltbild und Hugendubel haben 2006 ihr Filialgeschäft in der Deutschen Buchhandels Gesellschaft zusammengelegt. Ebenfalls von Cat hatte Weltbild im Frühjahr 2011 das Android-Tablet Stargate im Sortiment. Auf beiden Tablets läuft Android 2.3, aber kein Android 3.0 alias Honeycomb. Als Kompromiss für den vergleichsweise niedrigen Preis bietet das neue Tablet keine Luxusausstattung.

  • Weltbild und Hugendubel verkaufen 8-Zoll-Tablet mit Android 2.3 von Cat.
  • Weltbild und Hugendubel verkaufen 8-Zoll-Tablet mit Android 2.3 von Cat.
  • Weltbild und Hugendubel verkaufen 8-Zoll-Tablet mit Android 2.3 von Cat.
  • Weltbild und Hugendubel verkaufen 8-Zoll-Tablet mit Android 2.3 von Cat.
Weltbild und Hugendubel verkaufen 8-Zoll-Tablet mit Android 2.3 von Cat.
Stellenmarkt
  1. sepp.med gmbh, Forchheim
  2. Schoeller Technocell GmbH & Co. KG, Osnabrück

Das neue Modell besitzt einen 8-Zoll-Touchscreen mit einer Auflösung von 800 x 600 Pixeln. Das verwendete Android 2.3 alias Gingerbread scheint nach den Produktbildern zu urteilen keine Anpassungen erhalten zu haben. Im Tablet steckt ein Cortex-A8-Prozessor mit einer Taktrate von 1,2 GHz. Der Arbeitsspeicher beträgt 512 MByte und das Tablet hat 4 GByte Flash-Speicher. Weitere Daten lassen sich auf einer Micro-SD-Karte ablegen, die in den integrierten Speicherkartensteckplatz passt.

Für Foto- und Videoaufnahmen steht auf der Rückseite eine 2-Megapixel-Kamera zur Verfügung, während auf der Vorderseite eine 1,3-Megapixel-Kamera für Videotelefonate bereitsteht. Das Tablet unterstützt WLAN nur nach 802.11b/g und hat nach Angaben der beiden Buchhandelsketten kein Bluetooth. Für Navigationsfunktionen gibt es ein GPS-Modul und das Tablet hat einen Mini-HDMI-Anschluss sowie eine Kopfhörerbuchse.

Bei Maßen von 160 x 210 x 14 mm wiegt das Tablet 500 Gramm und ist damit eher ein Schwergewicht. Zum Vergleich: Samsungs Galaxy Tab 8.9 hat ein größeres Display und wiegt dabei nur 450 Gramm. Samsungs Galaxy Tab der ersten Generation ist ein 7-Zoll-Tablet und wiegt 380 Gramm. Mit einer Akkuladung wird eine Einsatzzeit von 8 Stunden versprochen.

Hugendubel und Weltbild hoffen, dass Käufer des Tablets darüber E-Books bei den beiden Händlern kaufen, um diese direkt auf dem Gerät zu lesen.

Das Tablet gibt es online sowohl bei Hugendubel als auch bei Weltbild jeweils zum Preis von 160 Euro. Zudem soll das Tablet in allen Weltbild-Filialen und in den Münchner Hugendubel-Filialen zu bekommen sein.

Erst Anfang des Monats hatten Weltbild und Hugendubel gemeinsam einen E-Book-Reader von Trekstor für 60 Euro ins Sortiment genommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)

ratti 25. Feb 2012

Dann verwenden sie den Begriff in der Tagt falsch. Auflösung ist immer...

Bassa 29. Okt 2011

Hast Du einen eReader? Ich suche ja immer mal wieder rum, ob ich was finde... Im Moment...

Doomhammer 28. Okt 2011

Es kommt mehr auf die Pixeldichte an, und da dürfte ein iPad mit 1024*600 nur geringfügig...

Komischer_Phreak 28. Okt 2011

Die vorgestellten sind sicherlich spiegelnd. Prinzipiell gibt es matte Tablets - ich...

Bassa 28. Okt 2011

Ja, ich denke auch, dass der Vergleich absurd ist. Klar, man KANN eBooks mit dem iPad...


Folgen Sie uns
       


Star Wars Jedi Fallen Order angespielt

In Star Wars Jedi Fallen Order kämpft der Spieler als junger Jedi-Ritter gegen das schier übermächtige Imperium.

Star Wars Jedi Fallen Order angespielt Video aufrufen
In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
In eigener Sache
Aktiv werden für Golem.de

Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

  1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

    •  /