Abo
  • Services:
Anzeige
Mario
Mario (Bild: Nintendo)

Nintendo: Schreckensbilanz für Super Mario

Mario
Mario (Bild: Nintendo)

Bis vor kurzem galt Nintendo als Vorzeigeunternehmen, jetzt kämpft der japanische Konzern mit einem dramatischen Rückgang bei Umsatz und Gewinn. Was Wii und DS an verkauften Stückzahlen verlieren, kann das 3DS nicht mal ansatzweise kompensieren.

36,5 Millionen Spiele für die Wii hat Nintendo zwischen April und September 2011 weltweit verkauft - deutlich weniger als die 65,2 Millionen verkauften Spiele im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Die Menge der abgesetzten Wii-Konsolen ging von 4,97 auf 3,35 Millionen Exemplare zurück.

Anzeige

Das hat Auswirkungen auf die Bilanz: Der Umsatz schrumpfte um 40,6 Prozent auf 216 Milliarden Yen (rund 2,02 Milliarden Euro), dabei fiel ein Nettoverlust von rund 70,3 Milliarden Yen (rund 660 Millionen Euro) an - im Vorjahreszeitraum stand nur ein Nettoverlust von 2,01 Milliarden Yen (rund 18,9 Millionen Euro) in der Bilanz. Neben den niedrigeren Abverkaufszahlen nennt das Management rund um Firmenchef Satoru Iwata auch den insbesondere gegenüber dem Euro äußerst ungünstigen Wechselkurs des Yen als Ursache.

Der eigentlich als Hoffnungsträger gestartete 3DS verkauft sich - trotz massiver Preissenkungen Mitte 2011 - weiterhin schlechter als ursprünglich erhofft: Rund 3,07 Millionen Geräte und 8,13 Millionen Spiele hat Nintendo verkauft. Für das Gesamtjahr rechnet das Unternehmen weiterhin mit einem Absatz von 16 Millionen Exemplaren des Handhelds mit dem stereoskopischen Bildschirm. Statt 70 Millionen Spielen werden nach Firmeneinschätzung allerdings nur 50 Millionen verkauft. Auch der Klassiker DS schwächelt: Im abgeschlossenen Halbjahr verkaufte Nintendo 2,58 Millionen (Vorjahr: 6,69 Millionen) Geräte und 29 Millionen (Vorjahr: 54,8 Millionen) Spiele.

Für das Gesamtjahr rechnet Nintendo nun mit 790 Milliarden Yen (7,43 Milliarden Euro) Umsatz statt der ursprünglich prognostizierten 900 Milliarden Yen (rund 8,47 Milliarden Euro). Operativ will das Unternehmen noch gerade so in die Gewinnzone kommen, netto soll allerdings ein Verlust von 20 Milliarden Yen (rund 188 Millionen Euro) anfallen - bislang ging die Firma von einem Gewinn in dieser Höhe aus.


eye home zur Startseite
/mecki78 02. Nov 2011

Hast du meinen Post überhaupt gelesen? Ich glaube nicht. Du hast nur die Überschrift...

Trollversteher 31. Okt 2011

Sehr viele sehr gute? Sorry ich bin ein Wii Besitzer der ersten Stunde, aber das ist...

Z101 31. Okt 2011

"Der eigentlich als Hoffnungsträger gestartete 3DS verkauft sich - trotz massiver...

Trollversteher 29. Okt 2011

Tun sie nicht, die Verkaufszahlen der Spiele sind im Keller. Vielelicht die top 3 Titel...

tunnelblick 28. Okt 2011

nein, warum?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Leadec Management Central Europe BV & Co. KG, Heilbronn
  2. Bank-Verlag GmbH, Köln
  3. Bechtle GmbH IT-Systemhaus, Nürtingen
  4. über Baumann Unternehmensberatung AG, Düsseldorf


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Mass Effect

    Bioware erklärt Arbeit an Kampagne von Andromeda für beendet

  2. Kitkat-Werbespot

    Atari verklagt Nestlé wegen angeblichem Breakout-Imitat

  3. Smarter Lautsprecher

    Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free

  4. Reverb

    Smartphone-App aktiviert Alexa auf Zuruf

  5. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  6. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  7. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedatet

  8. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  9. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  10. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows 10 S im Test: Das S steht für schlechtes Marketing
Windows 10 S im Test
Das S steht für schlechtes Marketing
  1. Microsoft Neugierige Nutzer können Windows 10 S ausprobieren
  2. Surface Laptop im Test Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
  3. Surface Diagnostic Toolkit Surface-Tool kommt in den Windows Store

C64-Umbau mit dem Raspberry Pi: Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi
Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Automatisierte Lagerhäuser Ein riesiger Nerd-Traum
  3. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten

  1. Re: Tja die Eigentümer von Atari wollen nur das...

    Bouncy | 23:08

  2. Re: Viele Hersteller würden sich freuen,

    Bouncy | 23:00

  3. Re: Finde ich gut

    Bouncy | 22:55

  4. Re: 10-50MW

    ChMu | 22:45

  5. Re: Sinn

    superdachs | 22:44


  1. 13:33

  2. 13:01

  3. 12:32

  4. 11:50

  5. 14:38

  6. 12:42

  7. 11:59

  8. 11:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel