Abo
  • IT-Karriere:

Hubot: Github veröffentlicht eigenwilligen Chatbot

Die Betreiber von Github veröffentlichen den Quellcode des Chatbots Hubot. Firmenintern kann er Bürotüren öffnen und schließen, die freie Version nutzt unter anderem die APIs von Google und kennt die Robotergesetze von Asimov.

Artikel veröffentlicht am ,
Hubot kennt auch die Robotergesetze von Asimov.
Hubot kennt auch die Robotergesetze von Asimov. (Bild: github.com)

Was herauskommt, wenn Hacker einen Chatbot schreiben, zeigt sich an Hubot. Die Betreiber der gleichnamigen Hosting-Plattform Github haben nun den Quellcode ihres Bots Hubot veröffentlicht. Der Bot für das System Campfire wurde eigentlich für interne Aufgaben der Firma geschrieben, so kann er zum Beispiel Quellcode verteilen.

Stellenmarkt
  1. Blickle Räder+Rollen GmbH u. Co. KG, Rosenfeld
  2. TenneT TSO GmbH, Bayreuth

Die Angestellten von Github verbrachten jedoch viel Zeit damit, Hubot mit lustigen, aber wenig sinnvollen Funktionen auszustatten. So kann Hubot die Türen des Github-Büros öffnen, Zitate aus Filmen oder Fernsehserien wiedergeben oder auch eine Liste der Personen ausgeben, die sich gerade im Büro befinden, basierend auf deren Präsenz im WLAN der Firma.

Funktionen des freien Hubot

Den Quellcode des nun veröffentlichten Hubot haben die Entwickler von Github komplett neu geschrieben. Hubot ist in Coffescript geschrieben und nutzt Node.js. Er kann sich mit Chatservern verbinden, derzeit werden jedoch nur Campfire und IRC unterstützt. Hubot "liest" den Chatverkehr mit und kann Kommandos entgegennehmen.

So fügt Hubot das bekannte Trollface im Chat ein, wenn der String "problem?" auftaucht. Für direkte Kommunikation mit dem Bot reicht ein "hubot image me" mit einer angestellten Suchanfrage, und Hubot zeigt einen der ersten Treffer der Google-Bildersuche an. Eine ähnliche Funktion gibt es für Youtube-Videos.

Ebenfalls verfügt Hubot über ein Skript, das ihm die von Isaac Asimov formulierten Robotergesetze beibringen soll. Mit Hubot selbst werden nur ein paar wenige Skripte ausgeliefert, allerdings existiert auch ein Repository, in dem Skripte der Gemeinschaft gesammelt werden.

In der Selbstbeschreibung zu Hubot heißt es auf der Webseite:"Installiert ihn in eurem Unternehmen, um die Effizienz der Angestellten dramatisch zu verbessern und zu verringern." Diejenigen, die Hubot einsetzen wollen, können den Quellcode über Github herunterladen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 3,20€
  2. 26,99€
  3. 1,72€
  4. 4,19€

layer8 02. Dez 2015

ohja dir irC-Eggdrop, damals habe ihn als Qbot genutzt mit kleinen features, bombscript...

unsacred666 26. Okt 2011

nein weil er sonst gegen die roboter gesetze verstoßen würde :D


Folgen Sie uns
       


AMD stellt Navi-Grafikkarten vor

Die neuen GPUs sollen deutlich effizienter und leistungsstärker sein und ab Juli 2019 verfügbar sein.

AMD stellt Navi-Grafikkarten vor Video aufrufen
Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
    In eigener Sache
    Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

    Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

    1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
    2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
    3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

    Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
    Ricoh GR III im Test
    Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

    Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
    Ein Test von Andreas Donath

    1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
    2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

      •  /