Abo
  • Services:
Anzeige
Passiver Laufroboter: und läuft und läuft und läuft
Passiver Laufroboter: und läuft und läuft und läuft (Bild: Nitech/Screenshot: Golem.de)

Blue Biped: Passiver Laufroboter geht von selbst

Passiver Laufroboter: und läuft und läuft und läuft
Passiver Laufroboter: und läuft und läuft und läuft (Bild: Nitech/Screenshot: Golem.de)

Japanische Wissenschaftler haben einen passiven Laufroboter entwickelt, der geht, obwohl er keinen Antrieb hat. Damit können Gehprothesen oder laufende Schubkarren gebaut werden.

Blue Biped heißt ein Laufroboter, der am japanischen Nagoya Institute of Technology (Nitech) entwickelt wurde. Er besteht nur aus Beinen und kann gehen, ohne einen eigenen Antrieb zu haben.

Anzeige

Der Roboter hat vier Beine, die aus Aluminium gefertigt sind. Die beiden inneren Beine und die beiden äußeren arbeiten dabei im Gleichtakt. Die Beine sind nach dem menschlichen Vorbild aufgebaut. Sie haben einen Oberschenkel, einen Unterschenkel sowie ein Sprunggelenk, die durch Gelenke verbunden sind. Motor, Sensoren oder eine Steuereinheit fehlen.

Rekordlauf

Es sei die potenzielle Energie, die ihn antreibe, erklärt einer der Entwickler dem japanischen Nachrichtenangebot Diginfo.tv. Alles was der Roboter braucht, um zu gehen, sind ein Abhang - simuliert durch ein Laufband - und ein kleiner Schubs. Dann läuft er und läuft und läuft und läuft: 13 Stunden ist der Rekord, den die Japaner im vergangenen Jahr mit ihrem Roboter aufgestellt haben. In der Zeit machte der Roboter 100.000 Schritte in Folge und legte 15 Kilometer zurück.

Eine neue Version des Roboters kommt nur mit zwei Beinen aus und sieht tatsächlich aus wie der menschliche Unterbau. Daraus haben die Wissenschaftler eine Art laufende Schubkarre gebaut: Am Laufroboter sind links und rechts zwei Körbe befestigt, in denen er eine Nutzlast von etwa 20 Kilogramm transportieren kann. Der Mensch schiebt die laufende Schubkarre wie eine herkömmliche vor sich her.

 
Video: Laufroboter Blue Biped - Diginfo.tv

Eine andere Anwendung für die Roboterbeine ist eine Art Exoskelett, mit dessen Hilfe Patienten gehen können. Einen entsprechenden Prototyp haben die Wissenschaftler um Akihito Sano bereits entwickelt. Zusammen mit einem japanischen Unternehmen wollen sie daraus ein Produkt entwickeln. Das soll in etwa ein bis zwei Jahren zur Verfügung stehen.


eye home zur Startseite
houzemusic 27. Okt 2011

mein Mutter hat eine Puppe von Früher die rein Mechanisch mitläuft...

blubberlutsch 27. Okt 2011

klar, frag mich nur was die mit der Aussage bezwecken wollen. Solche mechanischen Füße...

DER GORF 26. Okt 2011

Ach, vergiss die Japaner, die will ich nicht unter meinen Einkaufswagen schrauben, ich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  2. Die Deutsche Immobilien Gruppe, Düren
  3. Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), Bonn
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Top-Angebote
  1. (-47%) 31,99€
  2. (-74%) 12,99€
  3. (-77%) 6,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  2. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  3. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  4. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  5. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust

  6. Open Source Projekt

    Oracle will Java EE abgeben

  7. Apple iPhone 5s

    Hacker veröffentlicht Secure-Enclave-Key für alte iPhones

  8. Forum

    Reddit bietet native Unterstützung von Videos

  9. Biomimetik

    Drohne landet kontrolliert an senkrechter Wand

  10. Schifffahrt

    Yara Birkeland wird der erste autonome E-Frachter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: Das Spiel ist auf dem richtigen Weg!

    nachgefragt | 16:28

  2. Re: Umsatzsteuer

    Geistesgegenwart | 16:28

  3. Re: Die Menschen schauen gerne in die...

    Geistesgegenwart | 16:27

  4. Re: "Kriminelle Kampagnen werden immer raffinierter."

    azeu | 16:26

  5. Re: Besserer Geheimtipp: LawBreakers!

    nachgefragt | 16:22


  1. 16:20

  2. 15:30

  3. 15:07

  4. 14:54

  5. 13:48

  6. 13:15

  7. 12:55

  8. 12:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel