• IT-Karriere:
  • Services:

Gegen Intel: HP plant erstmals ARM-basierte Server

HP soll zusammen mit dem Entwickler Calxeda an Servern auf ARM-Basis arbeiten. Calxeda, eine ARM-Ausgründung, entwickelt sehr sparsame Server mit tausenden ARM-Kernen.

Artikel veröffentlicht am ,
Calxeda-Marketing-Chef Karl Freund im Interview
Calxeda-Marketing-Chef Karl Freund im Interview (Bild: Calxeda)

Hewlett-Packard soll mit Calxeda an ARM-basierten Servern arbeiten. Das berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf zwei informierte Personen aus Unternehmenskreisen. Hewlett-Packard ist mit einem Umsatzanteil von 19 Prozent Intels größter Prozessorkunde. Weltweit arbeiten rund 90 Prozent aller Server mit Intel-Prozessoren. Intel liegt bei Prozessoren in Smartphones hinter ARM zurück.

Stellenmarkt
  1. DIgSILENT GmbH, Dresden
  2. Quentic GmbH, Berlin

"Eines der größten Probleme heutiger Rechenzentren ist das Energiemanagement", sagte ARM Vice President Michael Inglis in der vergangenen Woche in einem Interview. Der Serverchipdesigner Calxeda hat für den 1. November 2011 eine öffentliche Produktvorstellung angesetzt.

Calxeda existiert seit 2008, bekommt Geld von ARM und Finanzinvestoren und hieß zu Anfang Smooth-Stone. Im Juni 2011 stellte das Unternehmen erste Partner für die Initiative Trailblazer vor, die sehr sparsame Server mit tausenden ARM-Kernen zum Ziel hat. Unter den Partnern fanden sich mit Autonomic Resources ein Cloud-Provider, der Datenbankhersteller Couchbase und der Ubuntu-Sponsor Canonical. Die Unternehmen passen ihre Anwendungen auf die Calxeda-Hardware an. Gearbeitet wird an Servermodulen mit zwei Höheneinheiten, in denen 120 Quad-Cores mit ARM-Architektur Platz finden sollen.

ARM, ein 1990 als Joint Venture zwischen Acorn, Apple und VLSI gegründetes Unternehmen, ist als ARM Holdings unabhängig und börsennotiert. ARM stellt selbst keine Chips her, sondern entwickelt nur die Designs in einem Baukastensystem. Rund um einen RISC-Kern, der sehr wenig Leistung aufnimmt, können sich die Lizenznehmer von ARM dann ein eigenes Systems-on-a-Chip (SoC) zusammenstellen. Mit diesem Konzept ist ARM sehr erfolgreich. Gefertigt werden die Bausteine von Drittfirmen wie Samsung, ST Micro und Texas Instruments.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Schattenwerk 26. Okt 2011

Dann kommt aber wenigstens etwas von Intel und dann geht hier auch der Konkurrenzdruck...


Folgen Sie uns
       


Golem-Akademie - Trainer Florian stellt sich vor

Vom Junior-Projektleiter zum IT-Director konnte Florian Schader sämtliche Facetten der IT-Welt gestalten und hat eine Leidenschaft entwickelt, diese Erfahrungen weiterzugeben. Seine Grundmotivation ist die aktive Weitergabe seiner 20-jährigen Projekt- und Leitungserfahrung im IT-Umfeld, der Erfolg von Projekten und die aktive Weiterentwicklung von Menschen. Dabei stellt er immer den Bezug zur Praxis her. Als Trainer und Coach ist er spezialisiert auf Projektmanagement und Führungskräfteentwicklung.

Golem-Akademie - Trainer Florian stellt sich vor Video aufrufen
Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
Raumfahrt
Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
  2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Sicherheitslücke Forscherin kann smarte Futterstationen von Xiaomi übernehmen
  2. Mi 9 Lite Xiaomi bringt Smartphone mit Dreifachkamera für 300 Euro
  3. Mi Smart Band 4 Xiaomis neues Fitness-Armband kostet 35 Euro

Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
Starlink
SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
  2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
  3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

    •  /