Abo
  • Services:
Anzeige
Benötigt ein Firmwareupdate: Pen E-P3
Benötigt ein Firmwareupdate: Pen E-P3 (Bild: Olympus)

Firmware: Olympus E-P3 benötigt ein Update

Benötigt ein Firmwareupdate: Pen E-P3
Benötigt ein Firmwareupdate: Pen E-P3 (Bild: Olympus)

Die Olympus-Kamera Pen E-P3 arbeitete in einigen Fällen unzuverlässig. Ein Firmwareupdate behebt die bislang bekannten Fehler.

Olympus musste die Firmware seines Spitzenmodells Pen E-P3 überarbeiten. Die Micro-Four-Thirds-Kamera mit Wechselobjektiven ist mit einem OLED- Touchscreendisplay ausgestattet, das unzuverlässig arbeitet, wenn der elektronische Aufstecksucher eingesetzt wird.

Anzeige
  • Olympus Pen E-P3 (Bild: Olympus)
  • Olympus Pen E-P3 (Bild: Olympus)
  • Olympus Pen E-P3 (Bild: Olympus)
  • Olympus Pen E-P3 (Bild: Olympus)
  • Olympus Pen E-P3 (Bild: Olympus)
  • Olympus Pen (Bild: Olympus)
  • Olympus Pen (Bild: Olympus)
  • Olympus Pen E-P3 mit externem Blitz (Bild: Olympus)
  • Olympus Pen E-P3 (Bild: Olympus)
  • Olympus Pen E-P3 mit externem Blitz (Bild: Olympus)
  • Olympus Pen E-P3 (Bild: Olympus)
  • Olympus Pen (Bild: Olympus)
  • Olympus Pen E-PL3 (Bild: Olympus)
  • Olympus Pen E-PL3 (Bild: Olympus)
  • Olympus Pen E-PL3 (Bild: Olympus)
  • Olympus Pen E-PL3 (Bild: Olympus)
  • Olympus Pen E-PL3 (Bild: Olympus)
  • Olympus Pen E-PL3 (Bild: Olympus)
  • Olympus Pen E-PL3 (Bild: Olympus)
  • Olympus Pen E-PL3 (Bild: Olympus)
  • Olympus Pen E-PL3 (Bild: Olympus)
  • Olympus Pen E-PL3 (Bild: Olympus)
  • Olympus Pen E-PL3 (Bild: Olympus)
  • Olympus Pen E-PL3 (Bild: Olympus)
  • Olympus Pen E-PL3 (Bild: Olympus)
  • Olympus Pen E-PL3 (Bild: Olympus)
  • Olympus Pen E-PL3 (Bild: Olympus)
  • Olympus Pen E-PM1 (Bild: Olympus)
  • Olympus Pen E-PM1 (Bild: Olympus)
  • Olympus Pen E-PM1 (Bild: Olympus)
  • Olympus Pen E-PM1 (Bild: Olympus)
  • Olympus Pen E-PM1 (Bild: Olympus)
  • Olympus Pen E-PM1 (Bild: Olympus)
  • Olympus Pen E-PM1 (Bild: Olympus)
  • Olympus Pen E-PM1 (Bild: Olympus)
  • Olympus Pen E-PM1 (Bild: Olympus)
  • Olympus Pen E-PM1 (Bild: Olympus)
  • Olympus Pen E-PM1 (Bild: Olympus)
  • Olympus Pen E-PM1 (Bild: Olympus)
  • Olympus Pen E-PM1 (Bild: Olympus)
  • Olympus Pen E-PM1 (Bild: Olympus)
Olympus Pen E-P3 (Bild: Olympus)

Außerdem soll die Firmware 1.1 einen Autofokusfehler beheben, der in Verbindung mit den SD-Karten Eye-Fi mit integriertem WLAN auftrat.

Die optionalen elektronischen Sucher von Olympus sind die einzige Möglichkeit, die Kamera ohne ihr Display zu benutzen. Der Sucher ist über eine Steckverbindung an der E-P3 befestigt. Dabei konnte es passieren, dass der Touchscreen nicht mehr richtig auf Anwendereingaben reagierte. Mit der neuen Firmware soll das Problem behoben werden.

Die Systemkamera Olympus Pen E-P3 machte außerdem Schwierigkeiten, wenn eine der Eye-Fi-Speicherkarten mit eingebautem WLAN-Modul eingesteckt wurde. Dieser Kartentyp wird von Olympus ausdrücklich unterstützt. Beim Einsatz dieser Karten verschwand aufgrund eines Fehlers bislang das Autofokus-Zielfeld im Display.

Update über USB-Verbindung

Die neue Firmware kann ab sofort von der Olympus-Supportwebsite heruntergeladen werden. Sie wird mit Hilfe der beigelegten Olympus-Software auf die Kamera aufgespielt. Dazu muss diese per USB mit dem Rechner verbunden werden. Der Olympus Digital Camera Updater ist für Mac OS X und Windows erhältlich.

Die Olympus E-P3 ist mit einem Micro-Four-Thirds-Sensor ausgerüstet und erreicht eine Auflösung von 12,3 Megapixeln. Die Systemkamera mit Wechselobjektiven kann außerdem Videos mit 1080i aufnehmen. Zusammen mit dem Objektiv "14-42mm f3,5- 5,6" ist der Fotoapparat im Onlinehandel mittlerweile für rund 820 Euro erhältlich.


eye home zur Startseite
Christian72D 26. Okt 2011

Ich kenn die Kamera ja nicht, aber für was benötige ich den Touchscreen wenn ich einen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ifm electronic gmbh, Tettnang, Essen
  2. Schaeffler Autom. Afterm. GmbH & Co. KG, Langen
  3. thyssenkrupp Industrial Solutions AG, Essen
  4. über HRM CONSULTING GmbH, Saarbrücken


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 53,99€
  3. 2,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Cloud Native Con

    Kubernetes 1.6 versteckt Container-Dienste

  2. Blizzard

    Heroes of the Storm 2.0 bekommt Besuch aus Diablo

  3. APT29

    Staatshacker nutzen Tors Domain-Fronting

  4. Stellenanzeige

    Netflix führt ausgefeilten Kampf gegen illegale Kopien

  5. Xbox One

    Neue Firmware mit Beam und Erfolgsmonitoring

  6. Samsung

    Neue Gear 360 kann in 4K filmen

  7. DeX im Hands On

    Samsung bringt eigene Desktop-Umgebung für Smartphones

  8. Galaxy S8 und S8+ im Kurztest

    Samsung setzt auf langgezogenes Display und Bixby

  9. Erazer-Serie

    Medion bringt mehrere Komplett-PCs mit AMDs Ryzen heraus

  10. DJI

    Drohnen sollen ihre Position und ihre ID funken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vikings im Kurztest: Tiefgekühlt kämpfen
Vikings im Kurztest
Tiefgekühlt kämpfen
  1. Nier Automata im Test Stilvolle Action mit Überraschungen
  2. Torment im Test Spiel mit dem Text vom Tod
  3. Nioh im Test Brutal schwierige Samurai-Action

WLAN-Störerhaftung: Wie gefährlich sind die Netzsperrenpläne der Regierung?
WLAN-Störerhaftung
Wie gefährlich sind die Netzsperrenpläne der Regierung?
  1. Telia Schwedischer ISP muss Nutzerdaten herausgeben
  2. Die Woche im Video Dumme Handys, kernige Prozessoren und Zeldaaaaaaaaaa!
  3. Störerhaftung Regierung will Netzsperren statt Abmahnkosten

In eigener Sache: Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
In eigener Sache
Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  1. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen
  2. In eigener Sache Golem.de kommt jetzt sicher ins Haus - per HTTPS
  3. In eigener Sache Unterstützung für die Schlussredaktion gesucht!

  1. Alter Hut... Motorola Atrix

    AFritz | 06:55

  2. Re: Scheint so als würde denen das Geld langsam...

    ZuWortMelder | 06:45

  3. Re: Wie "sicher" wird der Fingerabdruck gespeichert?

    nf1n1ty | 06:39

  4. Re: Und nach 1,5 Jahren auch wieder Schrott wegen...

    GangnamStyle | 06:35

  5. Re: Was wurde eigentlich aus dem HDMI-In?

    Siliciumknight | 06:25


  1. 18:40

  2. 18:19

  3. 18:01

  4. 17:43

  5. 17:25

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 17:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel