Abo
  • Services:
Anzeige
Seagate-Festplatte im Lacie-Gehäuse
Seagate-Festplatte im Lacie-Gehäuse (Bild: Nico Ernst/Golem.de)

Einfacher Ausbau aus stromhungrigem Gehäuse

Dennoch ist es die bessere Wahl, das Laufwerk aus dem Lacie-Gehäuse auszubauen, denn darin kann die Festplatte nicht optimal genutzt werden: Das Gehäuse bietet nur einen Anschluss nach USB 2.0 und ist wegen der fehlenden Stromsparfunktion auch nicht für digitale Videorekorder oder HTPCs zu empfehlen. Wenn der Host heruntergefahren wird, läuft die Platte im Lacie-Gehäuse weiter, zusammen mit ihrem Netzteil nimmt sie kontinuierlich rund 8 Watt auf. Wir haben das an zwei PCs und dem Sat-Receiver UFS 902 von Kathrein ausprobiert.

Anzeige
  • Nur an der Vorderseite befinden sich kleine Klebestellen. (Bild: Nico Ernst/Golem.de)
  • Im Lacie-Gehäuse steckt eine Seagate-Festplatte. (Bild: Nico Ernst/Golem.de)
Nur an der Vorderseite befinden sich kleine Klebestellen. (Bild: Nico Ernst/Golem.de)

Zum Vergleich: Ein Eigenbau aus der Redaktion mit einer WD20EARX und einem Icy-Box-Gehäuse von Raidsonic kommt nur auf 4,5 Watt im Leerlauf. Zudem erkennt das Gehäuse, wenn der Host nicht mehr vorhanden ist und versetzt die Festplatte in den Standby-Modus mit abgeschaltetem Motor. Dann nimmt diese Kombination aus Netzteil, Gehäuse und Festplatte nur noch 2,3 Watt auf.

Der Ausbau der Seagate-Platte aus dem Lacie-Gehäuse klappt ohne Spezialwerkzeug. Wie bei anderen Snap-In-Bauweisen helfen auch hier entweder ausgediente CDs oder Kreditkarten. Dafür gibt es auch eine Anleitung (PDF) für ein älteres Modell. Die Tipps darin ließen sich auch auf unser Gerät aus dem Media Markt anwenden. Man sollte nur beachten, dass die mit dem Gehäuseboden verschraubte Platte beim Aushebeln des Plastikgehäuses nicht herunterfällt.

Lacies eigenwillige Formatierung, die beim Einsatz als externe Platte über ein vorinstalliertes Tool des Herstellers geändert werden kann, lässt sich mit den Partitionierungswerkzeugen jedes Betriebssystems löschen. Danach läuft die SATA-Festplatte wie jedes andere interne Modell auch. Die Garantie für das Lacie-Gerät geht beim Ausbau der Platte verloren, darauf weist auch ein Aufkleber auf einer der Schrauben hin, die das Laufwerk im Gehäuse halten.

Ob auch andere Media Märkte noch zahlreiche Exemplare der Lacie-Festplatte anbieten, ließ sich bisher nicht überprüfen. Das ist aber anzunehmen, da das Unternehmen mit seiner jüngsten Preisoffensive die meisten Onlineangebote unterbieten will und das Lacie-Gerät eines der bundesweit beworbenen Produkte ist. Wir freuen uns über Erfahrungen von Lesern im Kommentarbereich oder per E-Mail.

 Festplattenkrise: Restposten externer 2-TByte-Festplatten für 59 Euro

eye home zur Startseite
Bouncy 18. Mär 2014

Schau mal in die nächstbeste externe WD, selbst die selbst machen das leider so...

Niaxa 14. Mär 2014

Also Kerle, genau aus dem Grund gibts Leute wie Nico von Golem, die prüfen ob es sich...

dahana 11. Mär 2014

An 49 Platten glaube ich eher nicht. Vielleicht war es ein Mitarbeiter, sonst verkaufen...

ahja 29. Okt 2011

Ich habe mir heute im Media Merkt im Citti-Park in Lübeck 3 von diesen Festplatten...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. VSA GmbH, München
  3. Bosch Sicherheitssysteme GmbH, Grasbrunn bei München
  4. Friedrich Lütze GmbH, Weinstadt


Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,90€ statt 149,90€
  2. und Destiny 2 gratis erhalten
  3. 9,49€ + Versandkosten (Steam Link einzeln kostet sonst 54,99€ und das Spiel regulär 11,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  2. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  3. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  4. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  5. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  6. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!

  7. Fahrdienst

    Alphabet investiert in Lyft

  8. Virtuelles Haustier

    Bandai kündigt "Classic Mini"-Version des Tamagotchi an

  9. News

    Facebook testet Abos für Nachrichten-Artikel

  10. Elon Musk

    Baut The Boring Company den Hyperloop?



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

  1. Re: Litium-Brände mit Wasser bekämpfen?!

    Eheran | 16:28

  2. Re: Ein Trauerspiel ... wir User müssen Apple an...

    derdiedas | 16:22

  3. Re: Was mache ich falsch?

    quineloe | 16:22

  4. Re: Schade, dass der Quantum Computer schlechter...

    quineloe | 16:21

  5. Re: Ich finds gut, auch wenn ich den ÖR nicht mag.

    Muhaha | 16:20


  1. 16:10

  2. 15:50

  3. 15:05

  4. 14:37

  5. 12:50

  6. 12:22

  7. 11:46

  8. 11:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel