Abo
  • Services:

Inubit: Automobilzulieferer Bosch macht alle Produkte internetfähig

Bosch will alle Produkte internetfähig machen. Dafür erwarb der Konzern im Sommer 2011 das Berliner Softwareunternehmen Inubit und plant weitere Zukäufe.

Artikel veröffentlicht am ,
Bosch-Niederlassung in Belgien
Bosch-Niederlassung in Belgien (Bild: Thierry Roge/Reuters)

Der Automobilzulieferer Bosch verstärkt seine Softwareentwicklung. "Bosch baut sich ein eigenes Software-Systemhaus", sagte Heinz Derenbach, Chef der neuen Konzernsparte, dem Handelsblatt. Gestern hatte der Weltmarktführer den Abschluss des Kaufs des Berliner Softwareentwicklers Inubit angekündigt. Das Unternehmen soll mit dem Konzernbereich Bosch Software Innovations zu einem Systemhaus vereint werden. Damit verbunden ist die strategische Entscheidung, alle Bosch-Produkte internetfähig zu machen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Mannheim
  2. Randstad Deutschland GmbH & Co. KG, Ratzeburg

Das Systemhaus macht 40 Millionen Euro Umsatz, der Konzernumsatz von Bosch liegt bei fast 50 Milliarden Euro. Laut Derenbach sollen die Erlöse bis 2015 auf 150 Millionen Euro mehr als verdreifacht werden, die Belegschaft soll von 450 auf 1.000 Softwareingenieure wachsen. "Inubit wird nicht der letzte Schritt sein", kündigte Derenbach weitere Zukäufe an. "Das Wachstumstempo wird sich erhöhen".

Über den Kaufpreis für Inubit wurde Stillschweigen vereinbart. Der Vertrag über den Erwerb von 100 Prozent der Inubit-Aktien wurde bereits im Juli 2011 unterzeichnet. Die Berliner Landesförderbank IBB war mit 20 Prozent größter Anteilseigner der Inubit. Mit dem Verkauf der Beteiligung machte die Bank einen Gewinn im mittleren einstelligen Millionenbereich, erklärte die IBB. Inubit hat rund 100 Mitarbeiter, die einen Umsatz von rund 10 Millionen Euro erwirtschaften.

Bosch Software Innovations bietet künftig kombinierte Produkte für Business Process Management (BPM), Business Rules Management (BRM), Business Data Management und Infrastructure Management.

Damit werde "der Ausbau der Bosch-Aktivitäten im Bereich Internet der Dinge und Dienste weiter vorangetrieben", sagte Derenbach bei der Bekanntgabe der Übernahme.



Anzeige
Hardware-Angebote

kaltentaler 25. Okt 2011

Alle? Wirklich ALLE Produkte? Bin gespannt. :-)

Tantalus 25. Okt 2011

Umgekehrt: Google duchforstet Deine Lichtmaschine. :-P Gruß Tantalus P.S: Die Hacker...

Realist_X 25. Okt 2011

"Hallo, ich komme heute später zur Arbeit. Der Cloudserver meiner Zündkerzen scheint...


Folgen Sie uns
       


The Crew 2 - Fazit

The Crew 2 bietet zum Teil wahnwitzige Neuerungen, stolpert im Test aber trotzdem über alte Fehler.

The Crew 2 - Fazit Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /