Abo
  • Services:
Anzeige
Aufkäufer: Oracle-Chef Larry Ellison auf der Oracle Openworld 2011
Aufkäufer: Oracle-Chef Larry Ellison auf der Oracle Openworld 2011 (Bild: Kimihiro Hoshino/AFP/Getty Images)

Rightnow: Oracle zahlt 1,4 Milliarden Dollar für Cloud-Anbieter

Aufkäufer: Oracle-Chef Larry Ellison auf der Oracle Openworld 2011
Aufkäufer: Oracle-Chef Larry Ellison auf der Oracle Openworld 2011 (Bild: Kimihiro Hoshino/AFP/Getty Images)

Oracle hat erstmals ein Softwareunternehmen gekauft, das sein Produkt nur über die Cloud anbietet. Damit verschärft sich die Konkurrenz mit Salesforce.com.

Oracle hat Rightnow Technologies, einen Anbieter von Cloud-basierter Software, für 1,4 Milliarden US-Dollar gekauft. Rightnow Technologies bietet sein Produkt Customer Service Cloud für Kundendienstleitungen über Callcenter, Helpdesks und soziale Netzwerke. Das in Bozeman im US-Bundesstaat Montana ansässige Unternehmen wurde 1997 gegründet und beschäftigt rund 800 Menschen. Das deutsche Rightnow Technologies hat seinen Sitz in München.

Anzeige

Rightnow erzielte im vergangenen Geschäftsjahr, das im Dezember 2010 endete, einen Umsatz von 186 Millionen US-Dollar, nach 153 Millionen US-Dollar im selben Vorjahreszeitraum.

Oracle will Rightnows Produkte über seine Public Cloud anbieten, die Konzernchef Larry Ellison auf seiner Hausmesse Openworld im Oktober 2011 vorgestellt hat. "Oracle macht große Anstrengungen, seinen Kunden im vollem Umfang Cloud-Lösungen mit Salesforce-Automation, Personalmanagement, soziale Netzwerke, Datenbanken und Java anzubieten", sagte Thomas Kurian, Executive Vice President für Oracle Development. Die Customer-Service-Cloud von Rightnow sei dabei eine sehr wichtige Ergänzung. Die Übernahme soll bis Jahresende 2011 oder zum Beginn 2012 abgeschlossen sein.

Damit kauft Oracle erstmals ein Unternehmen, das seine Anwendung hauptsächlich über das Internet als Software-as-a-Service anbietet, und greift direkt Salesforce.com an. Die Rivalität zwischen Oracle und Salesforce.com hatte sich zuletzt verschärft, als Oracle Salesforce.com-Chef Marc Benioff von der Rednerliste der Oracle Openworld in San Francisco gestrichen hatte. Benioff gab Oracle-Chef Larry Ellison persönlich die Schuld an der Ausladung. Benioff ist ein früherer Oracle-Mitarbeiter.


eye home zur Startseite
7hyrael 25. Okt 2011

du hast leicht soziopathisch vergessen...naja falls es sowas wie Softwaresoziopathie gibt...

Nörd 25. Okt 2011

Oracle kauft eine Unternehmen mal nicht wegen des Patentpools?




Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Osnabrück, Bielefeld
  2. SICK STEGMANN GmbH, Donaueschingen
  3. Gira Giersiepen GmbH & Co. KG, Radevormwald
  4. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Berlin


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 79,98€ + 5€ Rabatt (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. ab 54,99€
  3. 12,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Streaming

    Netflix gewinnt weiter Millionen Neukunden

  2. Zusammenlegung

    So soll das Netz von O2 einmal aussehen

  3. Kohlendioxid

    Island hat ein Kraftwerk mit negativen Emissionen

  4. Definitive Edition

    Veröffentlichung von Age of Empires kurzfristig verschoben

  5. Elex im Test

    Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

  6. Raven Ridge

    HP bringt Convertible mit AMDs Ryzen Mobile

  7. Medion E6436 und P10602

    Preiswertes Notebook und Tablet bei Aldi Süd

  8. Smartphone mit KI

    Huawei stellt neues Mate 10 Pro für 800 Euro vor

  9. KRACK

    WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  10. Medion Akoya E2228T

    280-Euro-Convertible von Aldi hat 1080p



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

  1. Re: Geothermie...

    Ach | 05:49

  2. Was ist wenn meine Webseite Https erzwingt?

    GnomeEu | 05:35

  3. Re: Teslas Erfolg

    matzems | 05:12

  4. Re: Ach ja VW, die sind immer noch im Land der Träume

    Hannes84 | 05:09

  5. Re: blödsinn

    maverick1977 | 05:06


  1. 23:03

  2. 19:01

  3. 18:35

  4. 18:21

  5. 18:04

  6. 17:27

  7. 17:00

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel